Prolixletter
Freitag, 23. April 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr


ProlixLetter Archiv


 

 

ProlixLetter Nr. 509

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

hier nun der 509. ProlixLetter.

Besuchen Sie unser Infoportal: wodsch.de

und bei facebook: http://www.facebook.com/Prolix-Verlag

Gute Zeit und angenehme Woche - Daniel Jäger

Zuallererst - der heutige Inhalt im Überblick:

1. FROHE OSTERN 20152. Verlosung: 2 Gutscheine je EUR 25 für Haarcafé Francek 3. weitere Verlosung(en): 2 x 2 Freikarten für Deichkind am 19.04.2015 in der Rothaus Arena 2 x 2 Freikarten für JOHANNES OERDING am 21.04.2015 im Jazzhaus Freiburg 4. Käfigeier oft als Ostereier getarnt 5. Ostern 2015 in den Freiburger Bädern 6. Freiburg: VAG Nachtverkehr an den Osterfeiertagen 7. Karlsruhe: Frühling lässt sein blaues Band... 8. Karlsruhe: 626 Bäume für Stadtbild und -klima 9. Hörspieltipp I: Hörspieltipp: Elser 10. Neun Tage Osterspaß im Europa-Park 11. Bad Krozingen: Klassik-Brunch im Frühling für die ganze Familie 12. Freiburgs Immobilienmarkt bleibt angespannt 13. Jubiläumssaison in Deutschlands größtem Freizeitpark 14. „Kommen, Sehen, Überzeugen - So präsentiere ich mich und mein Unternehmen“ 15. Buchtipp I: Christoph Spielberg "Man stirbt nur dreimal" 16. Buchtipp II: Hauck & Bauer, Rudi Hurzlmeier und Rattelschneck "Hier lacht der Betrachter" 17. Filmtipp: BANDE DE FILLES 18. Buchtipp III: Lama Marut "Be Nobody" 19. Buchtipp IV: Mara Grunbaum "Liebe Evolution, ist das dein Ernst?!" 20. Karlsruhe: Krimitage mit viel Zuspruch 21. Ausstellungstipp: August Macke und Franz Marc. Eine Künstlerfreundschaft 22. Karlsruhe: Erinnerungen an frühe Zoobesuche 23. Theatertipp: Sonny Boys 24. "Elser-Paket" zum Start des Kinofilms 25. Events im Walfisch Freiburg 26. Geschwärzte Oliven dürfen nicht als schwarze Oliven beworben werden 27. Hörspieltipp II: Nennt mich nicht Ismael! (1/3) 28. Freiburg: 25 Jahre KonTiKi auf dem Mundenhof 29. Freiburg: Geänderte Müllabfuhr an Ostern 30. LSVD Kampagne gegen Ausgrenzung im ZDF-Fernsehrat hat Erfolg! 31. Hörspieltipp III: Simon Superhase: Sagenhafte Stories 32. Veranstaltungen in den Freiburger Museen von 7. bis 12. April (KW 15) 33. Freiburg: Weitere Umwege für Radler wegen neuer Stadtbahn Rotteckring 34. Studierendenwerk Freiburg: Veranstaltungstermine 35. ÖKO-TEST Fahrradtaschen 36. NABU: Pro-Fracking-Gesetz droht durch die Hintertür zu kommen 37. NABU-Zahl des Monats 38. NABU: Fracking wird durch die Hintertür möglich 39. Zuguterletzt

==========================

1. FROHE OSTERN 2015

verbunden mit den besten Wünschen und Perspektiven für einen schönen Sommer Daniel Jäger

==========================

2. Verlosung: 2 Gutscheine je EUR 25 für Haarcafé Francek

Wir verlosen zwei Gutscheine je 25 Euro für das Haarcafé Francek. Sie sind in allen Filialen gültig. Um an der Verlosung teilzunehmen, bitte einscheiben bis 27.4.2015. Die beiden Gewinner werden per eMail benachrichtigt und im prolixletter namentlich bekannt gegeben. Viel Glück. http://www.prolix-studienfuehrer.de/Freiburg/verlosung.php?vid=FrancekSS15

==========================

3. weitere Verlosung(en):

2 x 2 Freikarten für Deichkind am 19.04.2015 in der Rothaus Arena

Teilnahmeschluss 13.04.15

http://www.prolix-studienfuehrer.de/Freiburg/verlosung.php?vid=Deichkind2015

2 x 2 Freikarten für JOHANNES OERDING am 21.04.2015 im Jazzhaus Freiburg Teilnahmeschluss 13.04.15

http://www.prolix-studienfuehrer.de/Freiburg/verlosung.php?vid=JohannesOerding

==========================

4. Käfigeier oft als Ostereier getarnt Schokohase, Hefekranz und bunt gefärbte Eier:

Ostern steht vor der Tür und natürlich dürfen auch die typischen Oster-Spezialitäten nicht fehlen. Doch gerade bei bunt gefärbten Eiern sollte der Verbraucher genauer hinschauen, da sich hinter der Farbschicht oft Eier aus Käfighaltung verbergen. Der Grund: Gekochte und vorgefärbte Eier sind immer noch von der Kennzeichnungspflicht ausgenommen ...

http://www.tierschutzbund.de/ostern.html

==========================

5. Ostern 2015 in den Freiburger Bädern

Auch in diesem Jahr können die Freiburginnen und Freiburger über Ostern die Wasserflächen der Freiburger Bäder genießen. Ob sportliche Bahnen ziehen, vom 10 Meter Brett springen, oder einfach im Wasser Spaß haben – bei einem Besuch in den Regio Bädern kommt keine Langeweile auf. Ob das Strandbad über Ostern bereits geöffnet hat, lässt sich noch nicht sagen. Auch die Meteorologen sind sich nicht einig. Von Schneefall bis 21 Grad ist bei den Prognosen alles vertreten. Das Westbad hat jedoch auf jeden Fall über die Osterfeiertage geöffnet. Das Hallenbad Haslach verabschiedet sich vom 30. März bis einschließlich 26. April in die Revisionsphase. Es hat in diesem Zeitraum komplett geschlossen. Das Westbad ist an Karfreitag, Ostersamstag, Ostersonntag und Ostermontag von jeweils 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Das Faulerbad hat an Karfreitag und Ostermontag geschlossen. Am Ostersamstag ist es von 8.30 Uhr bis 10.30 Uhr für Damen geöffnet. Von 10.30 Uhr bis 19 Uhr können dann alle im Faulerbad schwimmen. Die Sauna ist am Ostersamstags von 9 Uhr bis 12.30 Uhr eine reine Damensauna. Von 12.30 Uhr bis 19.00 Uhr ist diese dann ebenfalls für alle zugänglich. Am Ostersamstag ist das Faulerbad von 9 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Das Hallenbad Hochdorf und das Hallenbad in Lehen sind von Karfreitag bis Ostermontag geschlossen.

==========================

6. Freiburg: VAG Nachtverkehr an den Osterfeiertagen

In den Nächten von Karfreitag auf Ostersamstag (3. auf 4. April) und von Ostersamstag auf Ostersonntag (4. auf 5. April) bietet die Freiburger Verkehrs AG wie gewohnt ihren Nachtverkehr – fast rund um die Uhr – an. In den Nächten auf Karfreitag (2. auf 3. April) und von Ostersonntag auf Ostermontag (5. auf 6. April) findet kein Nachverkehr statt.

==========================

7. Karlsruhe: Frühling lässt sein blaues Band...

Tausende Frühjahrsblüher vor allem im Zoologischen Stadtgarten http://www.oekoplus-freiburg.de/archivzeigen.php?num=1930

==========================

8. Karlsruhe: 626 Bäume für Stadtbild und -klima

http://www.oekoplus-freiburg.de/archivzeigen.php?num=1929

==========================

9. Hörspieltipp I: Hörspieltipp: Elser

Hörspiel von Fred Breinersdorfer

Ursendung am Karfreitag, 03.04.2015, 20.03 Uhr, SWR2 Hörspiel am Feiertag http://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=3280

==========================

10. Neun Tage Osterspaß im Europa-Park Mitmachaktionen und süße Leckereien

http://www.prolix-gastrotipps.de/archivzeigen.php?num=385

==========================

11. Bad Krozingen: Klassik-Brunch im Frühling für die ganze Familie

20. Mozartfest in Bad Krozingen

http://www.prolix-gastrotipps.de/archivzeigen.php?num=385

==========================

12. Freiburgs Immobilienmarkt bleibt angespannt

Konstant hohe Umsätze – trotz unterdurchschnittlicher Zahl von Kauffällen EBM Otto Neideck hat den Jahresbericht 2014 des Gutachterausschusses vorgestellt

http://www.56plus.de/archivzeigen.php?num=870

==========================

13. Jubiläumssaison in Deutschlands größtem Freizeitpark Europa-Park feiert 40. Geburtstag

http://www.56plus.de/archivzeigen.php?num=871

==========================

14. „Kommen, Sehen, Überzeugen - So präsentiere ich mich und mein Unternehmen“ Seminar am Donnerstag, 16. April 2015 Um Ihre Ideen, Projekte oder Dienstleistungen auf dem Markt durchzusetzen, müssen Sie diese immer wieder vorstellen - sei es beim Smalltalk während eines Empfangs, bei einer offiziellen Projektpräsentation oder im Interview mit Banken und Investoren. Hier haben diejenigen die Nase vorn, die ihre Botschaft verständlich auf den Punkt bringen und dabei kompetent und vertrauenswürdig wirken. Unter dem Motto „Kommen, sehen, überzeugen – So präsentiere ich mich und mein Unternehmen“ wird Prof. Carola Sonne erläutern, wie Sie mit Haltung, Stand und Stimme Ihre Botschaft glaubwürdig verkörpern. Sie erhalten in diesem Workshop auf Wunsch eine Kurzdiagnose und individuelle Tipps zum Optimieren Ihres Auftritts. Die Teilnehmenden werden gebeten einen Elevator Pitch grob vorzubereiten. Dieser muss keineswegs professionell sein, sondern dient als Arbeitsgrundlage. Prof. Carola Sonne ist Trainerin für Stimme, Auftritt und Anti-Stress-Methoden. Sie coacht und berät seit 1990 Persönlichkeiten in Unternehmen, Politik, Verwaltung und Non-Profit-Organisationen. www.venividivici-online.de Termin: Donnerstag, 16.04.2015, 18-21 Uhr Ort: Uni Freiburg, Stefan-Meier-Str. 8, 79104 Freiburg, Seminarraum 01019 im 1. OG Kosten: Studierende 15 €, alle anderen 30 €. Die Bezahlung erfolgt an der Abendkasse in bar, bei Studierenden unter Vorlage des Studentenausweises. Anmeldung ab sofort unter: gruendung@zft.uni-freiburg.de Kontakt Referentin : sonne@kalkbrenner-kommunikation.de, Tel: 07665 - 947 55 81

http://www.gruenden.uni-freiburg.de/ausbildung/entrepreneurship-kompetenzen/ http://www.gruenden.uni-freiburg.de/infos/news/

==========================

15. Buchtipp I: Christoph Spielberg "Man stirbt nur dreimal"

Ein Dr. Hoffmann-Krimi

Oberarzt Dr. Felix Hoffmann ist irritiert: Der Tod seines Patienten kam nicht unerwartet - warum also die vielen Nachfragen? Nur weil er in dieser Nacht entgegen dem Dienstplan nicht erreichbar war? Und warum kann sich sein Chefarzt nicht an einen Patienten erinnern, den er über Monate hinweg selbst betreut hat? Es bleibt nicht bei diesen Ungereimtheiten. Plötzlich ist Hoffmann der Hauptverdächtige in zwei Mordfällen - und mehr denn je auf die Hilfe seiner cleveren Freundin Celine angewiesen ...

Bebra Verlag 2015, 272 Seiten, EUR 9,95

ISBN 978-3-89809-539-6

siehe auch http://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=3288

==========================

16. Buchtipp II: Hauck & Bauer, Rudi Hurzlmeier und Rattelschneck "Hier lacht der Betrachter"

Abgründig, genial und witzig: Cartoons vom Feinsten. Demente Deutsche, arme Griechen, Whistleblower: Hier sehen Sie, wie es wirklich um Deutschland und die Welt steht! Die scharfsinnigen Bilderwitze und Wortverdreher der bekannten Titanic-Cartoonisten zeigen die Absurditäten unseres Alltags. Tragikomischen Antihelden wird schamlos ins Gemüt geschaut, Wohnzimmer und Vorgärten werden gnadenlos ausgeleuchtet. Hauck & Bauer, Rudi Hurzlmeier und Rattelschneck treiben kolossalen Schabernack, verzapfen den grandiosesten Unsinn und treffen damit immer ins Schwarze.

Verlag Kiepenheuer & Witsch 2015, 176 Seiten, EUR 9,99

ISBN 978-3-462-04730-1

siehe auch http://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=3286

==========================

17. Filmtipp: BANDE DE FILLES

Marieme lebt mit ihrer Familie in der Pariser Banlieue. Die Mutter sorgt fürs Einkommen, der große Bruder kommandiert alle herum und sie versorgt die jüngeren Schwestern. Außerfamiliär ist es nicht besser. In der Nachbarschaft geben Jungs den Ton an und die Schule ist eine Sackgasse. Doch dann gerät sie ins Blickfeld einer coolen dreiköpfigen Mädchengang, die sich Freiheiten nimmt, von denen Marieme bislang nur träumte. Dort wird sie aufgenommen und heißt fortan Vic (wie Victory). Von jetzt an macht das Leben Spaß: Vic schwänzt den Unterricht, verändert ihr Äußeres und liefert sich mit ihren neuen Freundinnen Scharmützel mit rivalisierenden Banden. Das neue Leben soll ihr Weg in die Unabhängigkeit sein. Film des Monats im Kommunalen Kino Freiburg - in Zusammenarbeit mit Centre Culturel Français Freiburg und Deutsch-Französischem Gymnasium.

Termine siehe hier: www.koki-freiburg.de

==========================

18. Buchtipp III: Lama Marut "Be Nobody"

Warum wir uns nicht anstrengen müssen, jemand Besonderes zu sein

Wer sein Selbstbild loslässt, hat die Freiheit, echte Erfüllung zu finden. Lama Marut ruft zur ultimativen Revolution auf: zum Sturz unserer Obsession, jemand zu sein. Das ist kraftvolle Medizin gegen die Leiden unserer modernen Zeit. Mit radikalen und brillanten Anregungen, die direkt im Alltag umsetzbar sind. Wir alle versuchen angestrengt, etwas ‚Besonderes‘ zu sein, jagen dem richtigen Image nach und sammeln online ‚Freunde‘ und ‚Follower‘ als Symbole für unseren Wert. Selbstoptimierung ist Trumpf – sei es in psychologischer, wirtschaftlicher, körperlicher und selbst in spiritueller Hinsicht. Doch mit der Gier, jemand sein zu wollen, nehmen statt Glück und Zufriedenheit Depressionen und Narzissmus dramatisch zu. Was ist schief gelaufen? Wir haben die ganze Zeit aufs falsche Pferd gesetzt! Erfrischend radikal zeigt Lama Marut, dass unser Bestreben, uns von anderen zu unterscheiden, die wahre Ursache unserer Unzufriedenheit ist und das Gefühl weckt, isoliert und allein zu sein. Dass wir unser wahres Potenzial nur erschließen können, indem wir uns von unserer Ich-Zentriertheit lösen, ist eine altbekannte spirituelle Wahrheit. Be Nobody füllt sie mit konkreten Anregungen für unsere Zeit: einfache Meditationen und sofort umsetzbare Alltagsideen, die nachhaltige Veränderungen auslösen. Be Nobody ist köstlich geschriebenes und weises Buch und eine wundervolle Anleitung zu einem bewussten Leben. Aufmüpfig, alltagsnah, lebensverändernd und humorvoll ist Lama Marut die neue Stimme einer zeitgemäßen Spiritualität.

Scorpio Verlag 2015, 336 Seiten, EUR 18,99 (D), 19,60 (A) / sFR 27,50

ISBN 978-3-95803-001-5

siehe auch http://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=3282

==========================

19. Buchtipp IV: Mara Grunbaum "Liebe Evolution, ist das dein Ernst?!"

Die wundersamsten Irrwege der Natur. Die Evolution im Mittagsschlaf: Die schlimmsten Patzer in Gottes wunderbarer tierischer Schöpfung, hier alle vereint und saugrob kommentiert. Mara Grunbaum zeigt uns die größten Pechvögel des Planeten. Warum gibt es Schweine mit Bärten, Fische mit schiefen Zähnen und dicke Frösche mit kurzen Beinen? Was hat sich die Evolution bloß dabei gedacht? Viele Fragen tun sich auf: Wo leben diese Tiere? Welche Geräusche machen sie? Und gibt es in der Tierwelt auch Psychiater? Mara Grunbaum studierte Gesundheits- und Umweltwissenschaften an der New York University und arbeitet als Wissenschaftsjournalistin u.a. für die Magazine Popular Science und Discover magazine. Sie atmet, lebt und gedeiht in Brooklyn, New York.

Knaur Verlag 2015, 272 Seiten, EUR 9,99

ISBN: 978-3-426-78703-8

siehe auch http://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=3279

==========================

20. Karlsruhe: Krimitage mit viel Zuspruch „Tatort Karlsruhe“: 2.000 Krimifans kamen in neun Tagen zu 27 Veranstaltungen http://www.56plus.de/archivzeigen.php?num=873

==========================

21. Ausstellungstipp: August Macke und Franz Marc. Eine Künstlerfreundschaft Städtische Galerie im Lenbachhaus München bis 3. Mai 2015, Di – So 10-21 Uhr http://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=3289

==========================

22. Karlsruhe: Erinnerungen an frühe Zoobesuche Wer hat Fotos vom Familien- oder Klassenausflug? Bildergalerie aus Anlass des 150-jährigen Bestehens des Zoos http://www.56plus.de/archivzeigen.php?num=874

==========================

23. Theatertipp: Sonny Boys Komödie – von Neil Simon in der Kumedie Riegel a.K. am 10.04., 11.04.. 17.04., 18.04., 24.04. und 25.04. jeweils 20:30 Uhr http://www.56plus.de/archivzeigen.php?num=872

==========================

24. "Elser-Paket" zum Start des Kinofilms

Vier Publikationen und eine Ausstellung der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) zu dem Königsbronner Hitler-Attentäter Georg Elser Ein „Elser-Paket“ zum Start des Kinofilms (www.elser-derfilm.de) Erinnerung an den Widerstandskämpfer Georg Elser – 70 Jahre nach seiner Ermordung durch die Nationalsozialisten im KZ Dachau am 9. April 1945 Am 9. April, auf den Tag genau 70 Jahre nach der Ermordung des Königsbronner Widerstandskämpfers Georg Elser durch die Nationalsozialisten, läuft in den deutschen Kinos der neue Film „Elser – Er hätte die Welt verändert“ an. Er veranschaulicht die Entwicklung des Hitler-Attentäters, der in den Nachkriegsjahren lange Zeit vergessen war. Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) unterstützt die Erinnerung an den Königsbronner Schreiner, dessen Attentat am 8. November 1939 im Münchener Bürgerbräukeller Hitler nur knapp verfehlt hatte, mit mehreren Angeboten. Die vier folgenden Publikationen finden Sie im Webshop der Landeszentrale für politische Bildung unter www.lpb-bw.de/shop. Geben Sie unter Publikationssuche den Namen ELSER ein. Lieferung solange Vorrat reicht. „Ich habe den Krieg verhindern wollen“ Der Hitler-Gegner Georg Elser und sein Attentat vom 8. November 1939 – die Motive, Vorbereitungen und Folgen. Stuttgart 2014, 65 Seiten, kostenlos. Das Lese- und Arbeitsheft in der Reihe MATERIALIEN gliedert sich in Texteinheiten und Arbeitsblätter mit Dokumenten, Quellentexten, Fotografien und Aufgaben. Die Arbeitsaufträge geben Anregungen zum selbstständigen Erkunden der Geschichte, zur Auseinandersetzung mit Elsers Tat sowie zur Reflexion über Widerstand, Zivilcourage und Erinnerungskultur. Peter Steinbach/Johannes Tuchel (Hrsg.): Georg Elser. Der Hitler-Attentäter Sonderausgabe der Zentralen für politische Bildung, Berlin 2010, 368 Seiten, 6,50 Euro plus Versand. Die wissenschaftlichen Leiter der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin, Prof. Dr. Peter Steinbach und Prof. Dr. Johannes Tuchel, beschreiben Elsers Weg in den Widerstand, rekonstruieren die Vorbereitungen des Anschlags und dessen Folgen. Der Band enthält zudem das vollständige Protokoll des Gestapo-Verhörs vom 19. bis 23. November 1939 in Berlin sowie zahlreiche weitere Dokumente. Ulrich Renz: Georg Elser. Allein gegen Hitler Sonderausgabe der Zentralen für politische Bildung, Stuttgart 2014, 116 Seiten, 6,50 Euro plus Versand Der Elser-Forscher Ulrich Renz, zugleich ehrenamtlicher Mitarbeiter der Georg Elser Gedenkstätte Königsbronn, fasst in dieser Biografie die Lebensgeschichte des Hitler-Attentäters und die Aufarbeitungsgeschichte im Nachkriegsdeutschland kurz zusammen und bezieht zugleich zahlreiche unterschiedliche Quellen ein. Faltblatt: Georg Elser (1903–1945) Download unter: www.lpb-bw.de/fileadmin/lpb_hauptportal/pdf/georg_elser_fb.pdf Wanderausstellung ‚Ich habe den Krieg verhindern wollen‘ – Georg Elser und das Attentat vom 8. November 1939 Diese Wanderausstellung zeigt die politisch-moralische Motivation Elsers und seinen aktiven Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Insgesamt 29 Ausstellungsfahnen stellen sein Leben, die Hintergründe zum Bombenanschlag sowie die anschließenden Vernehmungen durch die Gestapo dar. Die Ausstellung ist ein Angebot der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg und der Gedenkstätte Deutscher Widerstand – realisiert mit Förderung durch die Baden-Württemberg Stiftung. Sie ist derzeit an der Volkshochschule Darmstadt (bis zum 14. April) und an der Volkshochschule Ostfildern (bis zum 10. Mai) zu sehen. Nähere Informationen, Termine und Stationen unter www.gedenkstaetten-bw.de/austellung_elser.html.

==========================

25. Events im Walfisch Freiburg

Montag, 06.04.2015 SKI KING solo Einlass 20 Uhr, Beginn 21.00 Uhr Als Solokünstler oder mit seinen Projekten/Bands – Andrew James Witzke, bekannt als “Ski King”, ist ein Ausnahmemusiker und Entertainer. Es rockt einfach Zwei außerordentliche Cover-Alben gehen bereits auf das Konto von Ski-King – jenem über und über tätowierten Americano-Franken. Er hat eine Stimme, die einerseits kraftvoll aufgeladen ist, wie ein Orkan. Andererseits aber auch die honigweiche Sanftheit einer schnurrenden Katze. Ski-King weckt mühelos Erinnerungen an Elvis Presley und an Johnny Cash. Und neben all dem hat Ski-King mindestens noch doppelt so viel eigenen Ausdruck zur Verfügung. Verborgene Schätze Dass aller guten Dinge derer drei sind, das weiß auch Ski-King und beteuert: „Die aktuelle ‚Sketchbook III’-Platte ist das Ende einer Serie. Das Staffelfinale sozusagen.“ Aufregender und spannender könnte ein Ende nicht sein. Allein der Blick auf die Liste der ausgewählten Stücktitel genügt, um sich dieser Auffassung ohne weitere Diskussion anzuschließen. Da finden sich etwa John Fogertys „Have You Ever Seen the Rain“, das Creedence Clearwater Revival berühmt gemacht haben, Lee Hazelwoods „Summer Wine“, Pink Floyds „Wish You were Here“, Motörheads „Christine“ oder Radioheads „Creep“, um stellvertretend mal drei zu nennen. Und dabei gleich mal die Bandbreite zu skizzieren. „Dieses Mal habe ich auch meine Fans bei der Auswahl der Stücke mit eingebunden“, erzählt Ski-King, „auf meiner Facebook-Seite konnte gewählt werden, welche Lieder ich denn unbedingt interpretieren sollte. ‚Have You Ever Seen the Rain’, das im Original von Lee Majors gesungene ‚The Unknown Stuntman’ und Volbeats ‚Still Counting’ sind darüber auf die Titelliste gelangt.“ Eins muss man dazu wissen, Ski-King ist zwar ein Coverkünstler, aber einer, der den kehligen Interpretationen so viel Eigenes mitgibt, dass sich die Hörer verwundert die Ohren reiben, wenn sie hören, was ein gestandener Künstler aus einem bekannten Lied noch alles an tollen, verborgenen Schätzen zu entdecken vermag. „Den intimen Geheimnissen der Stücke nachspüren und sie letztlich entdecken kannst du nur, wenn du die ausgewählten Stücke auch liebst“, stellt Ski-King klar. Sexappeal und Coolness Und genau diese große Liebe hört man jeder einzelnen Bearbeitung von Ski-King auch an. Zudem verleiht er den Liedern eine gehörige Portion Sexappeal und Coolness. Und obwohl Ski-King nicht umhin kann, seinen Interpretationen eine Countryanmutung zu geben, rockt es einfach dermaßen auf den Punkt.. Das instrumentale Volumen liefern die beiden Multiinstrumentalisten Peter Kafka und Daniel Flamm. „Überhaupt gebe ich nicht gern den musikalischen Einzelgänger“, gibt Ski-King zu Protokoll, „zu einen bin ich darauf angewiesen, mit anderen zu arbeiten, da ich selber kein Instrumentalist bin. Andererseits habe ich geradezu das Bedürfnis mit anderen Vokalisten zu arbeiten.“ Diese Linie setzt er auch „Sketchbook III“ konsequent fort. Zu hören ist eine bekannte Stimme, die von Caro, die bisher bei jeder Ausgabe der Sketchbook-Serie mit von der Partie war. Ihre Stimme erklingt beispielsweise beim Bob Dylan-Klassiker „Death Is Not The End.“ Aber auch eine neue Gast-Stimme hat Ski-King parat, die von Teresa Winter. „Ihre bemerkenswert druckvolle Stimme hat mich total begeistert und mir war sofort klar, dass ich sie bei Lee Hazelwoods ‚Some Velvet Morning’ hören will.“ Was jedoch auch hinter jedem von Ski-King gesungenen Notenhals hervorlugt, ist sein goldenes Entertainerherz. Deshalb wird Ski-King „Sketchbokk III“ausgedehnt auf Tour vorstellen. „Dafür arbeite ich gerade an visuellen Überraschungsmomenten in Form von Filmen“, blickt er in die nähere Zukunft. Eine Ski-King-Performance wird so zum Gesamtkunstwerk. Franz X.A. Zipperer walfisch-freiburg.de

==========================

26. Geschwärzte Oliven dürfen nicht als schwarze Oliven beworben werden

Aldi Süd darf geschwärzte grüne Oliven nicht als schwarze Oliven bewerben. Das hat das Landgericht Duisburg nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) entschieden. Das Gericht schloss sich der Auffassung des vzbv an, der die Aldi-Werbung als irreführend kritisiert hatte. http://www.prolix-gastrotipps.de/archivzeigen.php?num=387

==========================

27. Hörspieltipp II: Nennt mich nicht Ismael! (1/3)

Hörspiel nach dem gleichnamigen Jugendroman von Michael Gerard Bauer

Ursendung am Samstag, 04.04.2015, 14.05 Uhr, SWR2 Spielraum extra

Teil II am Ostersonntag, 05.04.2015, 14.05 Uhr, SWR2 Spielraum extra

und Teil III am Ostermontag, 14.05 Uhr

http://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=3281

==========================

28. Freiburg: 25 Jahre KonTiKi auf dem Mundenhof Ostervorbereitungstag am Karfreitag mit Basteln, Waffeln und vielen Tieren Alle Jahre wieder kommt der Ostertag im KonTiKi. Am Karfreitag, 3. April, von 14 bis 17 Uhr lädt das KonTiKi (Kontakt Tier-Kind) kleine und große Besucherinnen und Besucher zum „Ostertag“ ein. Dies ist ein Nachmittag, an dem sich Kinder zusammen mit ihrer Familie auf das Osterfest vorbereiten und vielleicht noch etwas dafür tun können. Wie in den Vorjahren können sie die frisch geschlüpften Hühnerküken im Stall und die KonTiKi-Schafe, Alpakas und Ziegen auf der Koppel besuchen. Wer Lust hat, kann Ostereier mit Pflanzenfarben färben und Osterschmuck aus Naturmaterialien oder Metall basteln. Nach getaner „Arbeit“ können sich kleine und große Besucher mit selbstgebackenen Waffeln stärken. Entgegen der Ankündigung im Mundenhof-Jahresprogramm findet dieses Jahr keine Puppentheatervorführung statt. Der Eintritt ist frei, allerdings muss an manchen Ständen eine Unkostenpauschale erhoben werden. Wenn es die Witterung zulässt, bieten ab 14 Uhr die Tierpfleger des Mundenhofs Kamelreiten auf der Sandbahn an (2 Euro).

==========================

29. Freiburg: Geänderte Müllabfuhr an Ostern Wegen des Feiertags Karfreitag am 3. April verlegt die ASF die Müllabfuhr auf Donnerstag, 2. April. Die Terminverschiebung betrifft die Gemeinden am Tuniberg sowie Hochdorf. Auch am Ostermontag, 6. April, findet keine Müllabfuhr statt. Sie wird am Dienstag nachgeholt, dadurch verschieben sich alle weiteren Abfuhrtermine in der Osterwoche um einen Tag. Geleert werden die grauen, braunen sowie grünen Tonnen, auch die gelben Säcke werden abgeholt. Die Abfall- Umladestation am Eichelbuck und der Recyclinghof St. Gabriel bleiben am Karfreitag und Ostermontag geschlossen.

==========================

30. LSVD Kampagne gegen Ausgrenzung im ZDF-Fernsehrat hat Erfolg!

Thüringen entsendet Interessenvertretung für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender und Intersexuelle Zum Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz über den neuen ZDF-Staatsvertrag erklärt Henny-Engels, Sprecherin des Lesben- und Schwulenverbandes (LSVD): "Erstmals in der Geschichte des ZDF werden Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und Intersexuellen (LSBTI) im Fernsehrat Sitz und Stimmte bekommen. Das ist ein großer gesellschaftspolitischer Erfolg und ein wichtiges Signal für Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung. Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) begrüßt nachdrücklich, dass die neue Landesregierung von Thüringen unter Ministerpräsident Bodo Ramelow in letzter Minute dafür gesorgt hat, dass dieser gesellschaftliche Durchbruch 54 Jahre nach der Unterzeichnung des ersten ZDF-Staatsvertrages gelungen ist. Wir danken der Landesregierung Thüringen und ihrem Ministerpräsidenten. Auch danken wir anderen Bundesländern, wie Bremen und Schleswig-Holstein, sowie zahlreichen Landtagsfraktionen, die sich ebenfalls für eine LSBTI-Vertretung stark gemacht haben. Der LSVD hatte in den vergangenen Tagen und Wochen mit zahlreichen Aktionen auf den Missstand in Fernsehrat hingewiesen. Mit der anhaltenden Ausgrenzung von LSBTI aus dem Fernsehrat wäre Diskriminierung und Ungleichbehandlung von Menschen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung und Geschlechtsidentität weiter fortgeschrieben worden. Die Entsendung der LSBTI-Vertretung über das Land Thüringen ist ein erster und wichtiger Schritt, um endlich auch in diesem wichtigen Gremium gesellschaftliche Realitäten abzubilden und ein Zeichen für Vielfalt in unserer Gesellschaft zu setzen. Es ist zudem in Aussicht gestellt, dass in vier Jahren evaluiert wird, wie die Abbildung von Pluralität im Fernsehrat optimiert werden kann. Dabei sollte auch das jetzige Zweiklassenrecht aufgebrochen werden, wonach einige gesellschaftliche Gruppen eine ausdrücklich festgeschriebene Vertretung haben, andere eine Nominierung über einzelne Länder benötigen. Der LSVD wird sich weiter dafür einsetzen, dass es in allen Rundfunkgremien endlich auch eine gleichberechtigte und ausgewogene Interessenvertretung aller gesellschaftlich relevanten Gruppen gibt. Die Förderung der Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgendern und Intersexuellen ist elementar für eine demokratische und offene Gesellschaft, die selbstbestimmte Lebensentwürfe schützt und ermöglicht."

Hintergrund http://www.lsvd.de/newsletters/newsletter-2015/bundeslaender-wollen-zdf-als-lesben-und-schwulenfreie-zone.html

==========================

31. Hörspieltipp III: Simon Superhase: Sagenhafte Stories Von Stephanie Blake am Samstag, 04.04.2015, 18.40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte http://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=3283

==========================

32. Veranstaltungen in den Freiburger Museen von 7. bis 12. April (KW 15) http://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=3285

==========================

33. Freiburg: Weitere Umwege für Radler wegen neuer Stadtbahn Rotteckring Dreisamuferradweg muss zusätzlich zwischen Kronenund Kaiserbrücke gesperrt werden http://www.prolixletter.de/archivzeigen.php?num=1614

==========================

34. Studierendenwerk Freiburg: Veranstaltungstermine Fr. 10.04.15 - 18:00 | € 6 "All You Can Eat" Dinner Buffet | MensaBar International Welcome Dinner Mit dem International Welcome Buffet Dinner begrüßen wir alle internationalen und deutschen Studierenden der Freiburger Hochschulen zum Start des Sommersemesters 2015. Eine Auswahl feinster Speisen aus aller Welt erwartet Euch im MensaBistro in der Rempartstraße. Im Anschluss könnt ihr durchstarten: ab 21:00 Uhr beginnt die Kick-Off International Party des International Office der Uni Freiburg in der MensaBar mit Party DJ. Kontakt Internationaler Club: Andreas Vögele, Tel. 0761 - 2101-278, e-mail: ic@swfr.de Fr. 10.04.15 - 21:00 | Eintritt frei | MensaBar Kick-Off International Party Zum Abschluss der ersten Einführungswoche für die neuen internationalen Studierenden findet pünktlich zu Semesterbeginn die traditionelle „Kick-Off International Party" in Kooperation von International Office Universität Freiburg (IO) und Internationaler Club des Studierendenwerks Freiburg-Schwarzwald statt. Party-Location ist die MensaBar in der Rempartstraße. Kontakt Internationaler Club: Andreas Vögele, Tel. 0761 - 2101-278, e-mail: ic@swfr.de

==========================

35. ÖKO-TEST Fahrradtaschen Schönwettermodelle mit unerwünschtem Inhalt http://oekoplus-freiburg.de/archivzeigen.php?num=1946

==========================

36. NABU: Pro-Fracking-Gesetz droht durch die Hintertür zu kommen Geplante Expertenkommission verletzt Demokratie http://oekoplus-freiburg.de/archivzeigen.php?num=1945

==========================

37. NABU-Zahl des Monats 800 Kirchtürme sind Wohnzimmer für Dohle, Turmfalke und Co. http://oekoplus-freiburg.de/archivzeigen.php?num=1944 ========================== 38. NABU: Fracking wird durch die Hintertür möglich Bundestag darf dem Kabinett Nachlässigkeiten nicht durchgehen lassen http://oekoplus-freiburg.de/archivzeigen.php?num=1943

==========================

39. Zuguterletzt Freue mich auf Anregungen und Kritik für die Gestaltung der kommenden Ausgaben und bitte um Zuschriften mit dem Kontaktformular der Website: http://www.prolixletter.de/kontakt.php - Wer in der Betreffzeile "Leserbrief" eingibt erklärt sich einverstanden, dass dieser eventuell auch in einer weiteren Ausgabe des prolixletters veröffentlicht wird. Wer erst seit kurzem den ProlixLetter bezieht und gerne ältere Ausgaben nachlesen will, schaut am besten in unser Archiv: http://www.prolixletter.de/Kapitel/ProlixLetter%20Archiv.html. Viele Informationen und insbesondere die Webtipps sind für längere Zeit aktuell und sind natürlich auch zum Rumstöbern ganz interessant Wer den prolixletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchte, schickt bitte eine e-mail mit der Bitte um Abmeldung in der Betreff-Zeile an unsere Absendermail-Adresse oder folgt dem Link prolixletter.de und trägt dann oben rechts seine e-mail-Adresse in das Formular ein, wählt "abmelden" und klickt dann auf "Absenden". Gute Zeit – Daniel Jäger

===========================

Mittagstisch in Freiburg Unsere Übersicht von Gaststätten, die in Freiburg einen wechselnden Mittagstisch anbieten, umfasst zahlreiche Einträge und wird weiter vervollständigt. Wer dazu weitere Anregungen oder auch Korrekturen hat, bitte mit dem Kontaktformular auf der Website www.mittagstisch-in-freiburg.de

===========================

Tipp bei Zimmersuche und Wohnungswechsel in Freiburg Mit der Onlineausgabe des Studienführers arbeiten wir mit einem Studentischen Online- Wohnungsmarkt zusammen, mit dem man kostenfrei und ganz leicht nach Wohnungen und WG Zimmern suchen oder Angebote eintragen kann. http://www.prolix-studienfuehrer.de/Freiburg/Wohnen.php#Online-Wohnungsmarkt_fuer_Studenten_in_Freiburg

=============================

Link zum eBook des Freiburger Studienführer: http://www.freiburger-studienfuehrer.de/ebook/Prolix-Studienf%C3%BChrer_WS2014.pdf ==============================

Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de

E N D E

 
Versendet am: 02.04.2015  




zurück
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
kieser_banner1.jpg

Lisa K&ooml;llges

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger