Prolixletter
Sonntag, 5. Juli 2020
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr


ProlixLetter Archiv


 

 

ProlixLetter Nr. 217

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

hier nun der 217. ProlixLetter.

Weitere Infos auch unter www.prolixletter.de und www.oekoplus-freiburg.de

Gute Zeit - Daniel Jäger

Heutiger Inhalt:

1. Freiburger Studienführer: Bitte Anzeigenschluß 1.9.2009 beachten!

2. Münstermarkt entfällt am kommenden Samstag

3. Partytipp: 80er Party am Samstag, 15.8. im RIVA

4. Buchtipp I: Raymond Chandler "Das hohe Fenster"

5. Buchtipp II: Friedrich W. Buri - "Ich gab dir die Fackel im Sprunge"

6. Buchtipp III: Werner Winkler - "Die kleine Gesundheitsinventur"

7. Museumstipp: StadtBild. Baden-Baden um 1900

8. FLEISCH – WIE VIEL IST GESUND?

9. Autoresponder I

10. Autoresponder II

11. BRAUEREI IN PAKISTAN: Trinken für die Toleranz

12. Zwei Wochen Mallorca verursachen eine Tonne CO2

13. Verzeichnis der Fernsehsender online

14. POLIT- SATIREFILM "DIE PARTEI": Lustig macht sauer

15. Hörspieltipp: Die Laus im Pelz

16. Theatertipp: Flamenco unter Sternen

17. Surftipp für Schwimmsportler

18. Umweltschutz unter einem Dach

19. Sprachberatung im Ohr

20. Die Konstanzer Combo "Mess" rockt in Neu-Ulm

21. Filmtipp: MARIA, IHM SCHMECKT'S NICHT!

22. Konzert im Museum

23. "Kommunen im Land sind auf Klimakurs." 

24. Zuguterletzt

==========================

1. Freiburger Studienführer: Bitte Anzeigenschluß 1.9.2009 beachten!

Wir haben am 15. August Redaktionsschluß und bitten alle, die noch eine Werbeanzeige in der Printausgabe schalten möchten oder ihre bisherige Anzeigenvorlage austauschen wollen, sich baldmöglichst zu melden und dabei den Anzeigenschluß 1. September 2009 zu beachten.

Zum Thema möchte ich heute eine Botschaft von Henry Ford (1863 - 1947) zitieren, der ich gerade selbst wieder begegnet bin:

"Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen,
kann ebenso seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen"

http://www.prolix-studienfuehrer.de/Freiburg/kontakt.php

==========================

2. Münstermarkt entfällt am kommenden Samstag

Gemäß einer alten Tradition finden am Samstag, den
15. August 2009 keine Veranstaltungen auf dem
Münsterplatz statt. Damit entfällt am kirchlichen
Feiertag „Maria Himmelfahrt“ auch der Freiburger
Wochenmarkt.

In vielen Südeuropäischen Ländern ist Maria
Himmelfahrt ein gesetzlicher Feiertag. Auch bei
unseren Nachbarn in Bayern bleiben an diesem Tag
die Geschäfte geschlossen. Anknüpfend an die
Bedeutung dieses Feiertages für das Kirchenjahr
finden auf dem Münsterplatz keine Veranstaltungen
und damit auch kein Wochenmarkt an diesem
kirchlichen Feiertag statt.

==========================

3. Partytipp: 80er Party am Samstag, 15.8. im RIVA

Am kommenden Samstag, 15.8. legt DJ Tim Gladis ab 22 Uhr im RIVA (ex-„Wiener“) in Freiburg bei der 80er Party auf. Der Eintritt ist frei!

Location: RIVA – Bar, Cafe, Lounge – Kaiser-Joseph-Str. 249
im Gebäude der Citibank, ehem. Wiener, beim Martinstor

http://www.riva-freiburg.de

==========================

4. Buchtipp I: Raymond Chandler "Das hohe Fenster"

Aus dem Englischen von Urs Widmer

Mrs. Murdock, eine reiche Witwe aus Pasadena, hat einen doppelten Auftrag für Philip Marlowe: Ihre Schwiegertochter, eine ehemalige Nachtklub-Sängerin, ist verschwunden, und mit ihr eine alte, wertvolle Münze – die sogenannte ›Brasher-Dublone‹. Beides soll der Privatdetektiv wiederfinden. Wie sich herausstellt, kommen Erpressung, Lügen und Mord in den besten Familien vor.

Spannender Krimi, in der die Polizei eher eine Nebenrolle spielt und der Detektiv der Wahrheit bis zur letzten Seite auf die Spur kommt - macht Spaß zu lesen!

Diogenes Verlag, 272 Seiten, EUR 9.90 / sFr 17.90
ISBN 978-3-257-20208-3

==========================

5. Buchtipp II: Friedrich W. Buri - "Ich gab dir die Fackel im Sprunge"
 
W.F. Ein Erinnerungsbericht

"W.F. Ein Erinnerungsbericht" sind die Aufzeichnungen von Adolph Friedrich Wongtschowski alias Friedrich W. Buri (1919–1999). Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten stand dem jüdischen Jungen, der gerade das Gymnasium verlassen musste, eine ungewisse Zukunft bevor. Da traf er in seiner Heimatstadt Frankfurt am Main den Rundfunkredakteur Wolfgang Frommel (1902–1986), einen aus Heidelberg stammenden Dichter und Verleger, der in den Zwanzigerjahren einen Freundeskreis in der Tradition Stefan Georges gegründet hatte. Buris Eltern wanderten nach Brasilien aus, er aber entschloss sich, bei Frommel zu bleiben, der daraufhin die Emigration des Jungen nach Holland vorbereitete, wohin er später selbst über Umwege gelangte. Nach dem Einmarsch der Deutschen in den Niederlanden tauchten beide in Amsterdam in einer kleinen Wohnung unter, nur wenige Schritte vom Versteck Anne Franks entfernt. Von 1942 bis 1945 lebten sie dort auf engstem Raum mit anderen bedrohten Menschen und hielten aus…

Vierzig Jahre nach den Kriegserlebnissen begann Buri seine Aufzeichnungen: eine authentische Zeitgeschichte und Dokumentation seiner Freundschaft zu Wolfgang Frommel.

Der Herausgeber
Prof. Dr. Stephan C. Bischoff ist Professor für Ernährungsmedizin an der Universität Hohenheimin Stuttgart. Er gehörte zum Freundeskreis um Wolfgang Frommel und war einer der engsten Freunde von Friedrich W. Buri, der ihm seinen literarischen Nachlass überantwortet hat.

Das Buch ist anschaulich geschrieben und läßt sich flüssig lesen.

Verlag für Berlin-Brandenburg, 264 Seiten mit 68 s/w-Abbildungen, Hardcover, EUR 39,90
ISBN 978-3-86650-068-6

==========================

6. Buchtipp III: Werner Winkler - "Die kleine Gesundheitsinventur"

So finden Sie, was Ihnen hilft: Schlüssellösungen für 300 Probleme

Lesen Sie hier:

http://www.56plus.de/archivzeigen.php?num=136

==========================

7. Museumstipp: StadtBild. Baden-Baden um 1900

Stadtmuseum Baden-Baden

bis 01/11/09

In der Gründerzeit entstehen in Baden-Baden zahlreiche Gebäude, die bis heute das Stadtbild prägen, u. a. ein repräsentativer Bahnhof, anspruchsvolle Hotelarchitektur und prächtige Badepaläste für die Kurgäste. Die Ausstellung zeichnet aus dem Blickwinkel der Fotografen ein Bild der Stadt und ihrer Bewohner um 1900.

Mehr: http://www.museumspass.com/....html

==========================

8. FLEISCH – WIE VIEL IST GESUND?

Fleisch kommt hierzulande gerne und viel auf den Tisch. Sein Image schwankt zwischen ungesund, weil fett- und cholesterinreich, und unverzichtbar, weil vitamin- und mineralstoffreich. Wie viel Fleisch ist denn nun empfehlenswert? Oder macht es uns vielleicht sogar krank?
Den kompletten Artikel finden Sie unter: www.ugb.de/fleisch


==========================

9. Autoresponder I

Aus einer automatisierten Mailantwort lese ich:

"Was für Sisyphos der Stein war, sind für mich die Mails" (Axel Mayer, BUND)

Sisyphos' Strafe in der Unterwelt bestand darin, einen Felsblock einen
steilen Hang hinaufzurollen. Kurz bevor er das Ende des Hangs erreichte,
entglitt ihm der Stein, und er musste wieder von vorne anfangen. Heute
nennt man deshalb Aufgaben, die trotz großer Mühen so gut wie nie erledigt
sein werden, Sisyphosarbeit.

==========================

10. Autoresonder II

Aus einer anderen automatisierten Mailantwort (marienbad freiburg) lese ich:


Mein Schiff liegt in der Bucht von Rheithron.
Ich bin auf dem Weg nach Temesa,
um Eisen gegen Bronze zu tauschen.
Unterwegs,
auf wellenstillem Meer,
flüsterte eine Göttin mir ins Ohr,
ich müsse den Sohn des Odysseus aufsuchen…

Mentes zu Telemachos, Odyssee

==========================

11. BRAUEREI IN PAKISTAN: Trinken für die Toleranz

Brauen trotz Alkoholverbots: Die Murree Brewery ist der einzige Hersteller von Bier, Wodka und Whisky in Pakistan. Dem Unternehmen geht es glänzend, obwohl in dem islamischen Land seit 1977 die Prohibition gilt. Nicht-Muslime dürfen trinken - und andere tun's aus Protest.

http://www.spiegel.de/wirtschaft...nldt

==========================

12. Zwei Wochen Mallorca verursachen eine Tonne CO2

Aktuelle WWF-Studie: Immer mehr Deutsche wollen umweltbewusst reisen  

Frankfurt - Ein zweiwöchiger Mallorcaurlaub verursacht pro Person mehr als eine Tonne CO2 und schädigt das Klima ebenso sehr wie ein Jahr Autofahren. Zu diesem Ergebnis kommt die WWF-Studie „Der touristische Klima-Fußabdruck 2009“. Darin hat der WWF den Klima-Fußabdruck für sieben Beispielurlaube berechnet, die für die Reisegewohnheiten der Deutschen typisch sind.

Der Klima-Fußabdruck macht deutlich, in welchen Bereichen einer Reise wie viel klimaschädliches CO2 verursacht wird. Alleine 925 Kilogramm fallen bei der Mallorcareise auf die An- und Abreise eines jeden Reisenden an. Die Unterkunft schlägt mit 148 kg zu Buche; für die Verpflegung kommen 91 kg und für die Aktivitäten vor Ort noch einmal 58 kg CO2 hinzu. Ein Ostseeurlaub verursacht hingegen nur 258 Kilogramm CO2 pro Person, da An- und Abreise deutlich weniger CO2-Emissionen mit sich bringen. Wer den Urlaub zu Hause „auf Balkonien“ verbringt, tut dies nahezu CO2-neutral: Die urlaubsbedingten Emissionen erreichen hier für jeden Daheimgebliebenen gerade einmal 58 kg CO2.

„Die Wahl des Verkehrsmittels sowie die Entfernung zum Zielort spielen die bei weitem größte Rolle“, so WWF-Tourismusexpertin Petra Bollich. „Leider ist das Reiseverhalten der Deutschen kein Vorbild für andere Länder. Würden alle Menschen wie die Deutschen reisen, würden sich die weltweiten Reiseemissionen vervierfachen. Es wird höchste Zeit, dass sich der touristische Klima-Fußabdruck deutscher Urlauber und Reiseanbieter deutlich verringert.“

Allerdings wollen immer mehr Deutsche umweltbewusst verreisen, wie ebenfalls aus der WWF-Studie hervorgeht. Erstmals hat der WWF in einer repräsentativen Befragung untersuchen lassen, inwiefern der Klimawandel die Reiseentscheidung der Deutschen beeinflusst. 43 Prozent der Deutschen wollen demnach, als Beitrag zur Reduzierung der CO2-Emmissionen künftig „ein Urlaubsziel in der Nähe wählen“, oder haben das bereits getan. 20 Prozent der Befragten äußerten die Absicht, künftig nur noch Reisen zu buchen, die Umweltstandards berücksichtigen.

„Immer mehr Verbraucher wollen umweltschonend reisen, und diesem Wunsch muss die Tourismusbranche nachkommen“, so Petra Bollich. „Die Unternehmen müssen viel mehr Angebote entwickeln, in denen der Klimaschutz berücksichtigt wird. Darüber hinaus fordern wir mehr Transparenz bei Reisen, was die Klimarelevanz angeht. Eine deutliche Kennzeichnung der CO2-Emmissionen würde dem Verbraucher eine bewusste Entscheidung für eine umweltverträgliche Reise ermöglichen“.

Tourismus ist weltweit für fünf Prozent aller Treibhausgasemissionen verantwortlich. Zwar sind nur drei Prozent aller Reisen Fernreisen per Flugzeug; diese verursachen aber 17 Prozent der klimaschädlichen Emissionen im Tourismus. Da Emissionen in großen Höhen den Treibhauseffekt weitaus stärker anheizen als der Kohlendioxidausstoß am Boden, wiegen die Klima-Auswirkungen des Flugverkehrs deutlich schwerer.

==========================

13. Verzeichnis der Fernsehsender online

Auf der Seite Medienlandschaft im Freiburger Studienführer online haben wir in der rechten Spalte einen Link zu unserer Liste von Fernsehsendern mit alphabetischem Verzeichnis der Sendernamen, Rufnummern, Anschriften und email-Adressen. Wer also mit einm TV-Sender in Kontakt treten möchte, findet hier eventuell die passenden Infos.

Direkter Link zur Liste:

http://www.prolix-studienfuehrer.de/Freiburg/medien-tv.php

==========================

14. POLIT- SATIREFILM "DIE PARTEI": Lustig macht sauer

Ein heißes Gerät als Kanzlerkandidatin, wüste Gelage in Georgien: Mit der Satire-Doku "Die Partei - der Film" liefern ein paar Polit-Provokateure den bisher geistreichsten Beitrag zum Bundestagswahlkampf. Das ist leider gar nicht mal so witzig.

http://www.spiegel.de/kultur...html

==========================

15. Hörspieltipp: Die Laus im Pelz

Badisch-pfälzisches Hörspiel
von Gerhard Altfelix
Regie: Hartmut Kirste, Produktion: SWR Karlsruhe 2003

Am Samstag, 15.08.2009 um 21.05 Uhr, SWR4 BW
Mundarthörspiel

Ein Anlageberater auf der Fahrt nach Hause. Frustriert,
weil der Tag eine einzige Pleite war. Und dann kommt auch
noch eine Umleitung, die seine gewohnte Route um Einiges
verlängert. Am Straßenrand sieht er eine Anhalterin, ein
junges Mädchen. Ganz gegen seine Gewohnheit und innere
Überzeugung hält er an. Er schätzt sie auf 17 Jahre, etwa
so alt wie seine Tochter. Anders als mit seiner Tochter,
mit der er in einen ständigen Kleinkrieg führt, kommt er
mit der Anhalterin ins Gespräch. Geschmeichelt von ihren
Komplimenten über seine weltoffenen und modernen
Ansichten, gibt er mehr Details über seine häuslichen
Verhältnisse preis, als ihm später lieb sein wird.

==========================

16. Theatertipp: Flamenco unter Sternen

von und mit Madruga Flamenca

Das durch den Erfolg von Produktionen wie „Agua!“ und „Pablo Neruda – Poemas de Amor“ bekannte und mehrfach preisgekrönte Ensemble um die Tänzerin Sybille Märklin lädt ein zu einem Flamenco-Abend der Extraklasse voller Intimität und Spontanität - überschäumende Energie und Sinnlichkeit verschmelzen in einer Sommernacht unter Sternen im Rathausinnenhof. Musik und Tanz verweben sich wie selbstverständlich zu einem Gesamtkunstwerk, das den Zuschauer gleichsam mitreißt und berührt. Fließende Arme und virtuose Fußtechnik, gebündelte Energie und weiche Eleganz – im Wechselspiel von Musik und Tanz kreiert das Ensemble Bilder, Melodien und Momente von unvergleichlicher Schönheit.

Darsteller: Madruga Flamenca

Wallgrabentheater im Rathausinnenhof, 16.08.2009 und 17.08.2009, jeweils 20.30 Uhr

==========================

17. Surftipp für Schwimmsportler

Wer wie ich gerne Schwimmen geht und viel auf Reisen ist, findet auf dieser Website in allen möglichen Orten ein (offenes) Schwimmbad:

www.schwimmbadcheck.de

==========================

18. Umweltschutz unter einem Dach:

Wärmedämmung und Nistplatz für Fassadenbrüter

Mehr: http://www.oekoplus-freiburg.de/archivzeigen.php?num=363

==========================

19. Sprachberatung im Ohr

Der aktuelle Podcast der Duden-Sprachberatung:

Fremdschämen für Poolnudeln

www.duden.de/podcast

==========================

20. Die Konstanzer Combo "Mess" rockt in Neu-Ulm

Die Konstanzer Skapunkband Mess hat ein heißes Wochende vor sich: Am kommenden Samstag, den 15. August werden Beat Schmutz (Gesang/Gitarre), Benni Stimm (Trompete), Nicholas Stumm (Gitarre), Daniel Maier (Bass) und Florian Hagmüller (Drums) nur durch eine Band getrennt von den Toten Hosen beim Wiley Open Air in Neu-Ulm die Bühne stürmen und neben älteren Stücken auch Songs von ihrem neuen Album "In Petto" vorstellen. Tags darauf, am Sonntag, den 16. August geht es dann in Lindau im Club Vaudeville zur Sache, wo die Konstanzer Combo zusammen mit den Mad Caddies rocken wird. Frei haben die Musiker hingegen am Rock am See-Wochenende: Am Samstag, den 29. August wird die Band das Kult-Festival am Bodensee dieses Mal ganz entspannt vom Zuschauerraum aus verfolgen. Vor zwei Jahren sind Mess spontan für Razorlight eingesprungen, als diese nach einem Unfall mit dem Tourbus nicht mehr rechtzeitig zu ihrem Auftritt in Konstanz kommen konnten.

Alle Informationen zur Band finden Sie unter www.mess-punkrock.de

==========================

21. Filmtipp: MARIA, IHM SCHMECKT'S NICHT!

Deutschland/Italien 2009, 92 Minuten
Regie: Neele Leana Vollmar, Darsteller: Christian Ulmen; Lino Banfi; Mina Tander

Sachbuchlektor Jan nimmt den Heiratsantrag seiner deutsch-italienischen Freundin Sara an und möchte ohne großes Brimborium standesamtlich heiraten. Doch der zukünftige Schwiegerpapa Antonio pocht darauf, das Fest in Campobello zu feiern. So muss der gegen Meeresfrüchte allergische Jan vor Ort allerlei Schalentiere verdrücken und alleine ohne seine Zukünftige schlafen. Über die ärgert er sich, weil sie immer italienischer wird, aber vor allem über ihre anstrengende Verwandtschaft. Kurz vor der Trauung reißt ihm der Geduldsfaden.

Schöne Komödie mit vielen lustigen Szenen

Läuft in Freiburg im CinemaxX und in der Harmonie

==========================

22. Konzert im Museum

Die Ausstellung “Rüstung & Robe” ist noch bis zum 30. August 2009 im Museum Tinguely zu besuchen und bietet bis dahin Gelegenheit, die prächtigen historischen Rüstungen, die skulpturalen Roben von Roberto Capucci, Figurinen, Masken, Zeichnungen und Fotografien, von Oskar Schlemmer für “Das Triadische Ballett”, “Bauhaustänze” und Bühnenbilder sowie Werke von Jean Tinguely, Daniel Spoerri und anderen zu sehen.

Das Museum Tinguely lädt ein zu einem Konzertabend mit dem italienischen Musiker Vincenzo Pasquariello. Er wird die selten zu hörenden Kompositionen von Oskar Schlemmer für “Das Figurale Kabinett” und “Bauhaustänze”, wie den “Metalltanz”, “Glastanz”, “Reifentanz” spielen, sowie Musik aus der ersten Hälfte des Zwanzigsten Jahrhunderts. C. Raman Schlemmer wird in das OEuvre und die in “Rüstung & Robe” ausgestellten Werke von Oskar Schlemmer einführen. U. Jaïna Schlemmer, die Tochter von Oskar Schlemmer, wird anwesend sein.

Konzertabend: Donnerstag, 20. August 2009, 19:15 Uhr

Museum Tinguely, Paul Sacher Anlage 1, Basel

==========================

23. "Kommunen im Land sind auf Klimakurs." 

Lesen Sie hier:

http://www.oekoplus-freiburg.de/archivzeigen.php?num=364

==========================

24. Zuguterletzt

Wer den ProlixLetter bei Nichtgefallen abbestellen möchte: Auf der website www.prolixletter.de eMail-Adresse eingeben und abschicken. Zum Bestellen geht es übrigens wieder genauso. 
Wer erst seit kurzem den ProlixLetter bezieht und gerne ältere Ausgaben nachlesen will, findet auf unserer homepage auch unser Archiv. Viele Informationen und insbesondere die Webtipps sind für längere Zeit aktuell und sind natürlich auch zum Rumstöbern ganz interessant.

Gute Zeit – Daniel Jäger

===========================

Tipp zum Mittagstisch:

Unsere Übersicht von Gaststätten, die in Freiburg einen wechselnden Mittagstisch anbieten, umfasst zahlreiche Einträge und wird weiter vervollständigt.

Wer dazu weitere Anregungen oder auch Korrekturen hat, bitte mit dem Kontaktformular auf der website

www.mittagstisch-in-freiburg.de

===========================

Tipps für Privatunterkünfte auf Städtereisen:

Allein oder mit Partner unterwegs? Mal in Köln, München oder Berlin zwei oder drei Tage eine Städtereise machen, aber keine Lust auf ein Hotel oder eine Pension? Dann gibt es vielleicht ein Privatzimmer mit Frühstück zum günstigen Preis, das über Citybed gesucht, gefunden und gebucht werden kann ...

http://ger.citybed.de/?partnerid=1061

============================

Tipp bei Zimmersuche und Wohnungswechsel in Freiburg:

Mit der Onlineausgabe des Studienführers arbeien wir mit einem Studentischen Online- Wohnungsmarkt zusammen, mit dem kostenfrei und ganz leicht nach Wohnungen und WG Zimmern suchen kann oder Angebote eintragen.

http://www.prolix-studienfuehrer.de...Freiburg

=============================

Tipp zum Spritkostensparen und preiswert Reisen:
 
Die hohen Spritpreise sind ein guter Grund, wieder öfter Mitfahrgelenheiten anzubieten oder zu nutzen. Leider gibt es in Freiburg keine Mitfahrzentrale mehr, aber auf unserer Website sind aktuelle Angebote für Mitfahrgelegenheiten sofort zu finden:

http://www.prolix-studienfuehrer.de/Freiburg/mfg.php

=============================

ENDE

 
Versendet am: 14.08.2009  




zurück
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
kieser_banner1.jpg

Lisa K&ooml;llges

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger