Prolixletter
Sonntag, 5. Juli 2020
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr


ProlixLetter Archiv


 

 

ProlixLetter Nr. 212

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

hier nun der 212. ProlixLetter.

Weitere Infos auch unter www.prolixletter.de und www.oekoplus-freiburg.de

Gute Zeit - Daniel Jäger

Heutiger Inhalt:

1. Studienführer Freiburg: Bitte Redaktionsschluß 15. August 2009 beachten

2. Open-Air-Benefizkonzert am WaldHaus Freiburg

3. Mundenhof: Mongolenfest am Sonntag, 12. Juli - Lieder und Gesänge aus der Steppe

4. Buchtipp I: »Der unerklärte Krieg«

5. Buchtipp II und Geschenktipp: "Kuriose Gedenktage"

6. Filmtipp: LASS UNS 'N WUNDER SEIN

7. Museumstipp: Fête du Patrimoine industriel / Fests des industriellen Erbes

8. Planetarium Freiburg: Sommerfestival von 14. Juli bis 16. September

9. Neu aufgelegt: Broschüre „Wenn das Geld nicht reicht“

10. Konzerte im Freien

11. Zehn Jahre Les Gareçons in Freiburg

12. Stadtsynode berät Stadtkirchenarbeit

13. Freiwillig: Ein Jahr Engagement im Ausland

14. So viel wie noch nie - 18 Störche klappern derzeit noch auf dem Mundenhof

15. CHRISTOPHER STREET DAY

16. Längste Vorlesestaffel der Welt...

17. Hörbuchtipp: Raymond Chandler "Spanisches Blut"

18. Neue energetische Baustandards für Wohnungsneubauten ...

19. Hörspieltipp: Klappersteine

20. EROTIKROMAN "OBSESSION"

21. Atomkraftwerke, Atomwaffen & Staatspräsident Sarkozy

22. Regionalmarkt „Schwarzwald trifft Kaiserstuhl“

23. Salbungsgottesdient im Diakoniekrankenhaus

24. Gewinner

25. WWF fordert Verkaufsstopp für „Sushi-Tunfisch“

26. Uni-Sommerball

27. Tatort MensaBar

28. Scars of Innocence

29. Theatertipp: Die Mondo Musical Group präsentiert Stephen Sondheims Company

30. Sommerfest im MensaGarten: Fest der Kulturen

31. Sommerfest im MensaGarten: Unplugged & Open Air

32. Zuguterletzt

==========================

1. Studienführer Freiburg: Bitte Redaktionsschluß 15. August 2009 beachten
 
Liebe Leserinnen und Leser,

die nächste Ausgabe des Studienführer Freiburg erscheint zum Wintersemester 2009 und wir beginnen mit den Vorbereitungen.
 
Alle, die einen redaktionellen Eintrag haben und diesen ändern oder ergänzen möchten, bitten wir den
 
Redaktionsschluß 15.8.2009
 
zu beachten.

Da die Schulferien in Baden-Württemberg bereits am 30. Juli beginnen, bitten wir alle, die in dieser Zeit in Urlaub gehen, bereits vorher die gewünschten Änderungen oder Ergänzungen mitzuteilen.
 
Bitte frühestmöglich melden, am besten mit dem Kontaktformular auf der Studienführer Website  - vielen Dank
 
mit sonnigen Grüßen
 
Daniel Jäger und Lisa Köllges

Redaktion Studienführer

http://www.prolix-studienfuehrer.de/Freiburg/kontakt.php

==========================

2. Open-Air-Benefizkonzert am WaldHaus Freiburg

Die Freiburger Orchestergesellschaft gastiert am Sonntag,
12. Juli, um 19.30 Uhr mit einem sommerlichen Orchesterkonzert
im Atrium des 2008 neu eröffneten WaldHauses Freiburg
in der Wonnhalde.

Mehr: http://www.oekoplus-freiburg.de/archivzeigen.php?num=348

==========================

3. Mundenhof: Mongolenfest am Sonntag, 12. Juli - Lieder und Gesänge aus der Steppe

Am Sonntag, 12. Juli findet von 14 bis 17 Uhr auf dem Mundenhof
und bei der mongolischen Jurte das Mongolenfest
„Naadam“ statt. Naadam ist das Nationalfest der Mongolei.

Das Programm: Um 14 und 16 Uhr Märchen und Gesänge
der mongolischen Steppe- mit der Sängerin Baadma. Um
14.30 und 16.30 Uhr Sharree - ein Spiel für Jung und Alt mit
kleinen Knöchelchen. Um 15 und 17 Uhr singt Baadma für die
Kamelmutter und ihr Jungtier. Anschließend mongolische Lieder
zum Mitsingen in der Jurte. Um 16 Uhr Märchen und Gesänge
der mongolischen Steppe.

Die Kamelmutter wird mit ihrem Nachwuchs in der Nähe der
mongolischen Jurte zu sehen sein.
Der Ursprung des Festes geht vermutlich auf Klantreffen, die
im Mittelalter gesellschaftliche Höhepunkte waren, zurück.

Das Naadam-Fest ist ursprünglich eine Sportveranstaltung,
bei der sich die Teilnehmer in den drei traditionellen mongolischen
Sportarten: Ringkampf, Bogenschießen und
Pferderennen messen.

Das Mongolenfest findet bei der mongolischen Jurte in der
Nähe der Mundenhof-Gaststätte statt.

Der Eintritt ist frei.

==========================

4. Buchtipp I: »Der unerklärte Krieg«

Deutschlands Selbstbetrug in Afphanistan

Ein Standpunkt von Stefan Kornelius

Afghanistan verschwindet nicht aus den Schlagzeilen: Seit acht Jahren kämpfen internationale Truppen um die Stabilisierung des Landes, aber die Sicherheitslage ist heute so schlecht wie zuletzt 2001, erklärte jüngst der Kommandeur der US-Truppen im Nahen und Mittleren Osten. Wie die deutsche Politik auf diese Herausforderung regieren kann und welche Fehler nicht wiederholt werden dürfen, erklärt Stefan Kornelius in seinem Essay, der am 25. Juni in der Reihe »Standpunkte« erschienen ist. Der Autor diskutierte am 30. Juni im Hauptstadtbüro mit Bundestagsabgeordneten, Vertretern des Bundeskanzleramtes, des Auswärtigen Amtes, des Bundesverteidigungsministerium
s, der Bundeswehr, der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland sowie mit Repräsentanten ausgewählter Think-Tanks die Kernthesen seines Essays.

edition Körber-Stifung, 110 Seiten mit Landkarte, EUR 10,-
ISBN: 978-3-89684-138-4

==========================

5. Buchtipp II und Geschenktipp: "Kuriose Gedenktage"

Ein Kalenderbuch 2010

Das Kalenderbuch 2010 ist mehr als ein klassischer Wochenkalender: Seine 25 ausdrucksstarken, ironischen und plakativen Illustrationen von Mehrdad Zaeri laden zu einer Entdeckungsreise durch die internationalen Gedenktage ein....

Mehr: http://www.prolixletter.de/archivzeigen.php?num=282

==========================

6. Filmtipp: LASS UNS 'N WUNDER SEIN

Auf der Suche nach Rio Reiser

Auf seiner Suche nach dem Mythos Rio Reiser gräbt Musikfilm-Veteran Stefan Paul nie gezeigte Fotos und vergessene Konzertmitschnitte aus, lässt Mitglieder von „Ton, Steine, Scherben“ und Corny Littman (Texter des legendären Reiser-Songs „Hallo hallo, ist dort die Irrenanstalt“) zu Wort kommen, spricht mit Udo Lindenberg, Achim Reichel, Stefan Kunze, den Scorpions sowie Claudia Roth und Daniel Cohn-Bendit. In Portugal stöbert er schließlich Rio Reisers Alter Ego, den Komponisten und Gitarristen und engen Freund Rio´s, R.P.S. Lanrue auf. Dessen Andeutungen lassen ahnen, wie Rio Reiser wirklich war. Die Faszination Rio Reisers ist ungebrochen: Auf deutschen Bühnen gibt es viele Theaterstücke über Rio und den König von Deutschland, viele Cover Bands und viele deutsche Interpreten singen Rios Liedgut, von Marianne Rosenberg bis Jan Plewka. Wer war Rio Reiser aber wirklich?

Läuft in der Harmonie Freiburg

Mehr Infos hier: http://www.friedrichsbau-kino.de....1519

==========================

7. Museumstipp: Fête du Patrimoine industriel / Fests des industriellen Erbes

Parc de Wesserling, Husseren-Wesserling

12/07/09, 10:00-18:00 Uhr

Die Industrialisierung hinterliess überall im Elsass ihre Spuren und dank des Reichtums der Fabriken wurden ganze Städte gebaut. Während des "Fests des industriellen Erbes" können Sie sonst geschlossene Gebäude der ehemaligen Textilfabrik besichtigen, an Gratisführungen teilnehmen, frühere Angestellte treffen und mit ihrer Familie eine Schnitzeljagd machen.

Mehr Infos hier: http://www.museumspass.com...635.html

==========================

8. Planetarium Freiburg: Sommerfestival von 14. Juli bis 16. September

Auch in diesem Sommer veranstaltet das Freiburger
Planetarium in der Bahnhofszeile von Dienstag, 14. Juli, bis
zum 16. September wieder sein beliebtes Sommerfestival.
Daheimgebliebene und Gäste der Stadt können dabei in jeder
Woche zu sechs verschiedenen kosmischen Reisezielen
starten.

Auf dem Spielplan stehen „Der Mond der Erde“ (dienstags
19.30 Uhr), „Marsmission“ (mittwochs 15 Uhr), „Zurück in die
Heißzeit“ (freitags 19.30 Uhr), „Kosmos – vom Urknall zum
Denken“ (samstags 19,30 Uhr), sowie das neue
Planetariumsprogramm „Schwarze Löcher –
Schwerkraftmonster des Alls“ (samstags und sonntags 15
Uhr), das für Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen
interessant ist. Und nicht zu vergessen das berühmte Märchen
„Peterchens Mondfahrt“ in einer speziell für das Freiburger
Planetarium eingerichteten Version (freitags 15 Uhr), das auch
von Erwachsenen in Erinnerung an ihre Jugendzeit gerne
wieder gesehen und gehört wird.

Kartenreservierungen werden empfohlen – telefonisch unter
0761/3890630 (montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr) oder im
Internet unter www.planetarium-freiburg.de.

==========================

9. Neu aufgelegt: Broschüre „Wenn das Geld nicht reicht“

für Frauen mit geringem Einkommen

Fünfte aktualisierte Auflage der Kontaktstelle Frau und Beruf

Praktische Übersicht zu Hilfen und Anlaufstellen

Die städtische Kontaktstelle Frau und Beruf hat die Broschüre
„Wenn das Geld nicht reicht. Unterstützungsmöglichkeiten für
Frauen mit geringem Einkommen“ jetzt bereits zum fünften
Mal neu aufgelegt. Wie die zahlreichen Rückmeldungen belegen,
ist sie nicht nur für Frauen, die mit wenig Geld auskommen
müssen, eine große Hilfe, sondern wird darüber hinaus
in den verschiedenen Anlauf- und Beratungsstellen als übersichtliches
Nachschlagwerk stark genutzt. Die Broschüre informiert
darüber, wer welche Hilfe anbietet, welche finanziellen
Vergünstigungen es gibt und welche Anlaufstellen bestehen.
Eine ganze Reihe von Unterstützungsmöglichkeiten
wurden neu aufgenommen, z.B. Informationen zur Bildungsprämie,
zum Stromspar-Check oder zu den finanziellen Hilfen
beim Kauf von Schulmaterialien.

Ein Schwerpunkt der Broschüre liegt auf der Darstellung von
Unterstützungsmöglichkeiten für Frauen mit Kindern. Erläutert
werden hier z.B. Hilfen bei Schwangerschaft oder Informationen
zum Kinderzuschlag und zum Landeserziehungsgeld.
Informationen gibt es zudem u.a. zum Bewerbungskostenzuschuss,
zum kostengünstigen Girokonto oder zum Wohnberechtigungsschein.
Die Adressen und Öffnungszeiten hilfreicher
Anlaufstellen, beispielsweise der Schuldnerberatung oder
der Sozialberatungsstellen, sind ebenso aufgeführt wie
von Einrichtungen, bei denen Kleidung, Hausrat und Lebensmittel
zu günstigen Preisen erworben werden können. Erklärt
wird darüber hinaus, wer Anspruch auf Arbeitslosengeld II hat
und wie es genau berechnet wird.

Die Broschüre ist bei der Kontaktstelle Frau und Beruf,
Schlossbergring 1, 79098 Freiburg, Tel.: 201-1731 oder
bei der Bürgerinformation kostenfrei erhältlich. Sie steht
auch als Download unter www.frauundberuf.freiburg.de
zur Verfügung

==========================

10. Konzerte im Freien

Das Freizeitmusikkorps der Polizei bestreitet die Freiluftkonzerte
des Kulturamts am Sonntag, 12. Juli. Es konzertiert
von 11 bis 12.15 Uhr im Stadtgarten und von 15 bis 16.30
Uhr am Eugen-Keidel-Bad.

==========================

11. Zehn Jahre Les Gareçons in Freiburg

Vor 10 Jahren hat das Les Gareçons Freiburg zum ersten mal seine Pforten geöffnet. Seit diesem Tag wurden hier zahllose Geschichten geschrieben. Über Liebe und Trennung, An- und Abreise, Comingouts, Romanzen und Dramen gab es, wilde Feten wurden gefeiert und beschauliche Gespräche geführt. 126 Mitarbeiter waren zwischenzeitlich beschäftigt, und unzählige Gäste wurden in den 10 Jahren bewirtet. Manche kamen nur auf der Durchreise vorbei, und viele kamen immer wieder. Aber alle haben eines gemeinsam. Jeder hat so seine ganz eigene Geschichte, die er mit dem Les Gareçons Freiburg verbindet. Bei all Jenen, die in den letzten 10 Jahren ein Teil dieser Geschichte waren, Gäste, Freunde, Mitarbeiter, Lieferanten und Partner, möchte sich das Team mit der Les Gareçons-Jubiläumsfeier am 25. Juli 2009 bedanken. Mit viel Prosecco, Bier und BBQ aber vor allem viel Platz für Erinnerungen und Wiedersehensfreude.

Für die Unterhaltung sorgen: Live Piano von 16 – 19 Uhr, Helena Fix von 19 – 21 Uhr, Dj LaBreeze und DJ Me´kes von 21 – 1 Uhr, und vor allem viele Fotos aus 10 Jahren Les Gareçons…

Es freuen sich auf alle Besucher: Markus Hollerbach, Dietmar Nürk und das Team vom

Les Garecons Freiburg, Bismarckallee 7, 79098 Freiburg

www.lesgarecons.de

==========================

12. Stadtsynode berät Stadtkirchenarbeit

Freiburg (gh). Informationen und Beratungen zu einer neuen Stadtkirchenarbeit der Evangelischen Kirche und Fragen zur Nutzung einer Immobilie in der Innenstadt, stehen im Mittelpunkt der Sommersynode des Evangelischen Kirchenbezirks. Das lokale Kirchenparlament tagt öffentlich am kommenden Samstag, 11. Juli 09, in der Zachäuskirche, Auwaldstr. 88, im Anschluss an einen Gottesdienst, der um 9 Uhr beginnt und von Dekan Markus Engelhardt gehalten wird.

Bei der Frühjahrstagung hatte die Synode im März die Entwicklung eines Konzepts zu künftigen kirchlichen Arbeit bezogen auf die Stadt in Auftrag gegeben. Dieses Konzept liegt jetzt vor und wird den 73 stimmberechtigten Synodalen erläutert. Außerdem wird beraten und entschieden, ob die Planskizze für ein Hauses der Evangelischen Kirche in der Innenstadt, mit „allen Einrichtungen unter einem Dach“ umsetzbar und finanziell darstellbar ist. Weitere Punkte auf der Tagesordnung sind Informationen der Bezirksjugend, sowie die Entgegennahme von Rechnungsprüfungsberichten.

==========================

13. Freiwillig: Ein Jahr Engagement im Ausland

Viele junge Leute wagen einen Schritt, der ihr Leben verändern kann.

Freiburg/Breisach (gh). Die Schulzeit ist vorüber, der Abiturabschluss ist in der Tasche, jetzt gilt es, Neues und Anderes zu erleben, am Besten „etwas bei man etwas mit Menschen zu tun hat“. Dies ist für viele junge Leute Motivation genug sich nach zwölf oder 13 Jahren hinter der Schulbank für ein Freiwilliges Soziales Jahr zu interessieren.

So war es beispielsweise auch bei Roman Kotwitz - Ende Juli wird er nach Belfast/Nordirland reisen. Dann beginnt für den 19jährigen Abiturienten tatsächlich ein neuer Lebensabschnitt, denn er hat sich für ein Jahr bei „Mediation Northern Irland“ (MNI) verpflichtet.
Die aus christlichen Überzeugungen vor mehr als 20 Jahren entstandene ökumenische Friedensorganisation mit Sitz in Belfast bemüht sich um konstruktive Beilegung und Vermittlung bei Konflikten (Mediation) in dem von großen und kleinen Auseinandersetzungen gebeutelten Land. Roman wird im Rahmen seines FSJ die Arbeit von einigen der rund 20 Mediatoren kennen lernen und einzelne Projekte und Kurse als Volunteer (Freiwilliger) begleiten. Im „Office“ soll er Verwaltungsarbeiten erledigen und die Betreuung der Homepage übernehmen, außerdem ist er in der allgemeinen Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt. „Ich erhoffe mir einen verstärkten Einblick in die Tätigkeit der Mediatoren zu bekommen“, sagt Roman, der schon seit der neunten Klasse an seinem Freiburger Gymnasium als Streitschlichter tätig war. Gute Voraussetzungen also für den 1,93 Meter großen selbstbewusst auftretenden jungen Mann, der nach dem Abi nicht gleich studieren oder arbeiten wollte, „sondern das Jahr danach anders nutzen“ will.

Die katholische Erzdiözese hatte ihn für ein FSJ zu der ökumenischen Friedensorganisation „Eirene“ (Sitz in Neuwied) vermittelt, dort durchlief er ein Auswahlverfahren und wird nun von Eirene in der Partnerorganisation MNI eingesetzt. In Belfast wird er das Zimmer seines Vorgängers übernehmen.

Auch für Klara Goetz werden die kommenden zwölf Monate ab Anfang August sehr spannend werden. Genau wie Roman absolviert sie ein freiwilliges soziales Jahr, allerdings nicht in Europa. Die 20-Jährige aus Bickensohl im Kaiserstuhl  zieht es nach Brasilien. In Belo Horizonte einer drei Millionen-Einwohner-Stadt im Südosten des riesigen Landes wird sie in einem Favela, einem ausgedehnten Armenviertel mit rund 50.000 Einwohner, in einer Kindertagesstätte arbeiten. Dort soll sie bei den „größeren Kindern“, den 7- bis 14-Jährigen, für Sport, Spiel und Spannung sorgen, damit die Kids „aus dem Leben zu Hause, wo sie häufig auch Gewalt erfahren, mal rauskommen“, sagt Klara.
Rund 150 Kinder kommen täglich im „Centro de Integracao Martinho“ zusammen, einer Einrichtung, die zur Evangelisch-lutherischen Kirche gehört. Zusammen mit zwei andern jungen Frauen aus Baden wird sie als pädagogische Hilfskraft eingesetzt. Eine Tätigkeit für die Klara gute Voraussetzungen hat. Hat sich die als Tochter eines evangelischen Pfarrers und einer Pfarrerin schon von klein auf Jungschararbeit erlebt und war bei Freizeiten und in der Konfirmandenarbeit aktiv dabei. Lediglich die Landesprache muss sie noch lernen, doch sieht sie darin kein großes Problem, denn Spanisch hatte sie im Gymnasium in Breisach gelernt und spricht es "ganz gut", da sei portugiesisch nicht mehr so schwierig, meint sie lächelnd. Und im selben Atemzug ergänzt sie: „Ich hoffe ich komme mit der Armut und den Lebensverhältnissen zurecht“.

Unterwegs ist Klara Goetz mit dem Gustav-Adolf-Werk (GAW) in Württemberg. Das GAW kümmert sich um evangelische Minderheiten vor allem in Ländern den Süd- und  Osteuropas und Südamerikas und entsendet in diesem Jahr 19 Freiwillige, davon 17 nach Süd- und Lateinamerika. Die Freiwilligen erhalten Unterkunft und Verpflegung frei und ein kleines Taschengeld dazu. Im Gepäck nimmt Klara ihren Laptop mit, denn per Internet ist die Kommunikation mit zu Hause gewährleistet. Auch in der badischen Landeskirche gibt es ein Programm für Freiwilligen Dienste im Ausland. Klaras Bruder hatte daran teilgenommen war ein Jahr lang in Palermo/Sizilien und studiert jetzt Theologie in München. „Was mein Bruder alles erlebt hat war toll“, schwärmt sie, „ich bin sicher, dass das kommende Jahr für mich ebenso wichtig und erlebnisreich wird“.

Mehr Informationen bei

Gustav-Adolf-Werk Württemberg e.V.
Pfahlbronner Str. 48
70188 Stuttgart
Tel. 0711 46 20 05

Internationaler Christlicher Friedensdienst e.V. EIRENE
Post Fach 1322 56503 Neuwied
Tel: 02631 8379-0

"Arbeitsstelle Frieden"
im Amt für Evangelische Kinder- und Jugendarbeit der Evangelischen Landeskirche Baden
Blumenstr. 1-7, 76133 Karlsruhe
Tel.: 0721-9175-468,

==========================

14. So viel wie noch nie - 18 Störche klappern derzeit noch auf dem Mundenhof

Mehr: http://www.oekoplus-freiburg.de/archivzeigen.php?num=347

==========================

15. CHRISTOPHER STREET DAY

"Sodom und Gomorrha" auf Kölns Straßen

Die Piusbrüder zürnen über den "Zuchtlosen-Umzug" - doch Deutschlands Schwulenhauptstadt lässt sich das Feiern nicht madig machen. 700.000 Kölner gingen zum Christopher Street Day auf die Straße, zeigten Lack, Leder und viel Lust an der Party. Umstritten dabei: Wie viel Haut darf's denn sein?

http://www.spiegel.de...nldt

==========================

16. Längste Vorlesestaffel der Welt...

Stadtbibliothek Freiburg beteiligt sich am Guinness-Vorlese-

Weltrekordversuch
Lesung am 15. Juli

Mit Vorlesen einen Weltrekord aufstellen, das ist das Ziel der
Stadtbibliothek Freiburg und weiterer 99 deutschen
Bibliotheken. Sie bilden „Die längste Vorlesestaffel der Welt“ –
eine Initiative des Deutschen Vorlesepreises 2009. Seit 18.
Juni lesen 100 Ehrenamtliche an 100 Tagen in 100 Orten in
ganz Deutschland jeweils eine Seite aus „Onkel Alwin und
das Sams“. Das noch unveröffentlichte Buch von
Kinderbuchautor Paul Maar ist der sechste Teil der Sams-
Saga. Die Aktion gilt als offizieller Guinness-
Weltrekordversuch.

Am Mittwoch, 15. Juli, um 16 Uhr liest die Vorlesepatin
Felizitas Lacher in der Stadtbibliothek am Münsterplatz „ihre“
Staffelseite. Sie ist wie die vorausgegangenen und
nachfolgenden unter www.derdeutschevorlesepreis.de im
Internet zu lesen. Der Schlussteil der Geschichte wird am
letzten Staffeltag, 25. September, bei der Verleihung des
Deutschen Vorlesepreises 2009 in Köln präsentiert. Am Tag
darauf erscheint das Buch „Onkel Alwin und das Sams“ im
Handel.

==========================

17. Hörbuchtipp: Raymond Chandler "Spanisches Blut"

Erzählung. Gelesen von Günter Lamprecht

Der Politiker Donegan Marr ist in seinem Büro erschossen worden, und das nur ein paar Monate vor den Wahlen. Feinde hat er zuhauf, aber auch Todfeinde? Die schöne Witwe trauert, und selbst Marrs politischen Gegnern kommt sein plötzlicher Tod ungelegen – falls nicht bald ein Schuldiger gefunden wird, ist das schlechte Publicity. Sam Delaguerra, Polizei-Lieutenant mit spanischem Blut und ein Jugendfreund des Ermordeten, ermittelt auf eigene Faust. Denn der Polizei-Commissioner hat ihm den Fall entzogen. In Marrs Wochenendhaus am Puma Lake und in den Spelunken der Unterwelt macht Delaguerra erstaunliche Entdeckungen – meist sind sie kalt, steif und sehr tot.

Diogenes Hörbuch, 2 CD mit 2 Std. 16 Min., EUR 14.90 / sFr 26.90
ISBN 978-3-257-80249-8

==========================

18. Neue energetische Baustandards für Wohnungsneubauten ...

.. in Freiburg an Bundesgesetz und Förderrichtlinien angepasst

Info-Hotline ab sofort geschaltet

Mehr: http://www.oekoplus-freiburg.de/archivzeigen.php?num=349

==========================

19. Hörspieltipp: Klappersteine

Von Antje Rávic Strubel
Komposition und Regie: Klaus Buhlert, Produktion: DLF/MDR 2009
Länge: 43 Minuten

Sonntag, 12.07.2009 um 18.20 Uhr, SWR 2

Auf einer schwedischen Ostseeinsel brüten die Trottellummen. Diese Vögel dürften von Natur aus nicht fliegen; zu schwer sind ihre Körper, zu kurz die Flügel. Sie stoßen ihre Brut von meterhohen Felsen hinunter auf die Klippen, damit sie ins Meer kullert und schwimmen lernt. Die Brut überlebt den Sturz - meistens. Das fasziniert Erik, einen jungen Backpacker Anfang 20, der sich in die 16 Jahre ältere Vogelforscherin Inez verliebt. Als er herausfindet, dass Inez nicht ihr richtiger Name ist und sie entgegen ihrer Aussage doch aus dem Osten Deutschlands stammt, droht diese Entdeckung ihre Liebesgeschichte zu Fall zu bringen.

==========================

20. EROTIKROMAN "OBSESSION"

Sex and the Altersheim

Sadomaso-Roman von einer 85-Jährigen: Gloria Vanderbilt, Millionenerbin und fester Bestandteil des New Yorker Jet Set, schreibt über Fesseln und Ketten, "cocks" und "pussies". Nicht nur ihr Sohn, ein bekannter CNN-Moderator, ist erstaunt.

http://www.spiegel.de...nldt

==========================

21. Atomkraftwerke, Atomwaffen & Staatspräsident Sarkozy

10 000 Protestpostkarten von BUND und *CSFR

http://vorort.bund.net...html

==========================

22. Regionalmarkt „Schwarzwald trifft Kaiserstuhl“

Erster gemeinsamer Regionalmarkt der Stadt Freiburg, von PLENUM Naturgarten Kaiserstuhl und dem Naturpark Südschwarzwald am
Samstag, 18. Juli 2009 auf dem Augustinerplatz in Freiburg

18.07.2009, 10 - 17 Uhr, Freiburg, Augustinerplatz

Mehr: http://www.naturgarten-kaiserstuhl.de...html

==========================

23. Salbungsgottesdient im Diakoniekrankenhaus

Freiburg (gh). Der nächste Salbungsgottesdienst in der Stadt wird am kommenden Sonntag, 12. Juli, ab 10.30 Uhr, in der Kapelle des Diakoniekrankenhauses, Wirtstraße 11, gefeiert. Die Krankenhausseelsorge lädt gemeinsam mit dem ökumenischen Salbungskreis Patienten und Gäste herzlich ein.

==========================

24. Gewinner

Bei unserer Verlosung von Kinokarten für das CinemaxX Freiburg haben zahlreiche Leser teilgenommen, als Gewinner von je 2 Freikarten wurden ermittelt: Marco Tomaszewski, Tobias Bauer, Claudia Gehlert und Gabriele Mayer. Die Gewinner werden vom Verlag benachrichtigt. Viel Spaß im Kino!

==========================

25. WWF fordert Verkaufsstopp für „Sushi-Tunfisch“

Population im Mittelmeer droht bis 2012 auszusterben. / Sushi-Meister sollen auf Roten Tunfisch verzichten.

Mehr: http://www.oekoplus-freiburg.de/archivzeigen.php?num=351

==========================

26. Uni-Sommerball

u.a. mit Kulturbühne des Internationalen Clubs für Studierende
und einem „Best of“ der Mondo Musical Group

Sa 11.07.09 im Konzerthaus Freiburg um 20:00 Uhr
EUR 9 (Flanierkarten)

==========================

27. Tatort MensaBar

Mit Mörderquiz und heißer Suppe

So 12.07.09 in der MensaBar um 20:00 Uhr
EUR 2, Clubmitglieder frei

===========================

28. Scars of Innocence

Modern und African Dance Performance aus Uganda

Di 14.07.09 in der MensaBar um 20:30 Uhr
EUR 3 bzw. 4

==========================

29. Theatertipp: Die Mondo Musical Group präsentiert Stephen Sondheims Company

Ein Broadway-Musical mit Freiburger Studierenden

Di 14.07.09 im Theater Freiburg, Kleines Haus, um 20:00 Uhr

=========================

30. Sommerfest im MensaGarten: Fest der Kulturen

Do 16.07.09 im MensaGarten um 16:00 Uhr
EUR 5 inkl. 2 Verzehrbons

Das diesjährige Sommerfest im MensaGarten startet mit dem Fest der Kulturen. Asiatischer Kampfsport, Live-Musik aus verschiedenen Ländern, Tanz Made in Bollywood, Tribal-Dance, Dance Oriental, african HipHop, südamerikanische Rhythmen, deutscher Rap, und vieles mehr. Ein weltumspannendes Festival der jungen studentischen Kultur der Freiburger Hochschulen: Kultur von Studierenden für Studierende zum Anfassen und Erleben.

Wir feiern ein Fest der Begegnung mit internationalem Bühnenprogramm und präsentierten traditionelle und moderne Tanzperformances, Live-Musik, Kampfsport, Akrobatik und vieles mehr aus unterschiedlichsten Kulturregionen dieser Welt. Und das alles OpenAir im MensaGarten. Das dürft ihr nicht verpassen, denn wir lassens krachen.

=========================

31. Sommerfest im MensaGarten: Unplugged & Open Air

Livemusik u.a. mit der Uni-Bigband, Matou Noir, Prison Train u.v.a.

Fr 17.07.09 im MensaGarten um 16:00 Uhr
EUR 5 inkl. 2 Verzehrbons

==========================

32. Zuguterletzt

Wer den ProlixLetter bei Nichtgefallen abbestellen möchte: Auf der website www.prolixletter.de eMail-Adresse eingeben und abschicken. Zum Bestellen geht es übrigens wieder genauso. 

Wer erst seit kurzem den ProlixLetter bezieht und gerne ältere Ausgaben nachlesen will, findet auf unserer homepage auch unser Archiv. Viele Informationen und insbesondere die Webtipps sind für längere Zeit aktuell und sind natürlich auch zum Rumstöbern ganz interessant.

Gute Zeit – Daniel Jäger

===========================

Tipp zum Mittagstisch:

Unsere Übersicht von Gaststätten, die in Freiburg einen wechselnden Mittagstisch anbieten, umfasst inzwischen über 100 Einträge und wird weiter vervollständigt.

Wer dazu weitere Anregungen oder auch Korrekturen hat, bitte mit dem Kontaktformular auf der website

www.mittagstisch-in-freiburg.de

===========================

Tipps für Privatunterkünfte auf Städtereisen:

Allein oder mit Partner unterwegs? Mal in Köln, München oder Berlin zwei oder drei Tage eine Städtereise machen, aber keine Lust auf ein Hotel oder eine Pension? Dann gibt es vielleicht ein Privatzimmer mit Frühstück zum günstigen Preis, das über Citybed gesucht, gefunden und gebucht werden kann ...

http://ger.citybed.de/?partnerid=1061

============================

Tipp bei Zimmersuche und Wohnungswechsel in Freiburg:

Mit der Onlineausgabe des Studienführers arbeien wir mit einem Studentischen Online- Wohnungsmarkt zusammen, mit dem kostenfrei und ganz leicht nach Wohnungen und WG Zimmern suchen kann oder Angebote eintragen.

http://www.prolix-studienfuehrer.de....Freiburg

=============================

Tipp zum Spritkostensparen und preiswert Reisen:
 
Die hohen Spritpreise sind ein guter Grund, wieder öfter Mitfahrgelenheiten anzubieten oder zu nutzen. Leider gibt es in Freiburg keine Mitfahrzentrale mehr, aber auf unserer Website sind aktuelle Angebote für Mitfahrgelegenheiten sofort zu finden:

http://www.prolix-studienfuehrer.de/Freiburg/mfg.php

=============================

ENDE