Prolixletter
Samstag, 25. Juni 2022
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr


 
AND AND AND / Event 13 / The Compass of the Midwest Radical Culture Corridor
Die Monsanto Anhörungen
Carbondale IL; Chicago IL; Iowa City IA; und an weiten Orten / 28. Januar 2012


AND AND AND ist eine KĂŒnstlerinitiative, die den Zeitraum bis zur dOCUMENTA (13) im Juni 2012 nutzen wird, um gemeinsam mit anderen KĂŒnstlerInnen und Gruppen aus der ganzen Welt die Rolle von Kunst und Kultur und der adressierten Öffentlichkeiten in der heutigen Zeit zur Diskussion zu stellen. Die so entstehende Serie kĂŒnstlerischer Interventionen und Ereignisse ist Teil der dOCUMENTA (13). Sie leistet eine Bestandsaufnahme unterschiedlichster zeitgenössischer Positionen und bietet verschiedene AnknĂŒpfungspunkte fĂŒr eine Auseinandersetzung.

Zur dreizehnten Veranstaltung von AND AND AND wird das Compass of the Midwest Radical Culture Corridor öffentliche Anhörungen ausrichten, deren Ziel es ist, eine Gerichtsverhandlung gegen den Monsanto-Konzern zu erwirken. An vier Orten des amerikanischen Mittelwestens werden Menschen dazu eingeladen, als Zeugen auszusagen und zuzuhören; Ton- und BildbeitrÀge sowie anderweitig relevantes Material und Argumente vorzubringen, die einem Aufdeckungsprozess dienlich sind.

Die Gruppe schreibt:

»Wir beobachten die Rolle, die der Monsanto-Konzern dabei spielt, die ökologischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Beziehungen in dieser Region zu verÀndern und zu zerstören. Im Lauf der Anhörungen und im Zuge der daraus resultierenden Beratungen wird sich auf mehreren Ebenen erweisen, wie diese Firma menschliche und nicht-menschliche Körper beschÀdigt, Nahrungsmittel und biologische AblÀufe beeintrÀchtigt, Pflanzen, NachbarschaftsverhÀltnisse, Bauern, alternative Wissensformen und zuletzt die gesamte Umwelt schÀdigt, in die all diese EntitÀten eingebettet sind und aus der sie erwachsen.

Mit diesem Projekt fechten wir die vom Gesetz zugelassenen Schutzbestimmungen an und suchen nach einer Ethik, die das Leben an sich gegen Nötigungen dieser Art verteidigt. Wir tun dies in Form einer Gerichtsvorverhandlung, um ein umfassendes öffentliches VerstĂ€ndnis fĂŒr den angerichteten Schaden zu erwirken und zu ermitteln, wer und was dafĂŒr die Verantwortung trĂ€gt. Die bestehenden rechtlichen Rahmenwerke sind außerstande, die Reichweite und Besonderheit von derlei Schadensverursachungen zu bestimmen, die der Monsanto-Konzern zu verantworten hat, dem man nach der bestehenden juridischen Auffassung den Status einer »Rechtsperson« zugesteht, wohingegen menschlichen Nicht-BĂŒrgern und nicht-menschliche Aktanten unserer BiosphĂ€re dieser verweigert wird. Die bestehende Gesetzeslage erzeugt ausschließende Vorstellungen von LegitimitĂ€t und Schadensverursachung, welche all jene dinglichen Verfasstheiten ignoriert und schĂ€digt, die nicht im Dienste eines reduktiven ProfitkalkĂŒls stehen.

Unser Vorschlag besteht darin, in Bezug auf den Rechenschaftsbericht, der die Verbrechen des Monsanto-Konzerns darlegt, alle lebenden Dinge als potenzielle Klageparteien anzuerkennen. Wir stellen all jene materiellen und kulturellen Folgewirkungen öffentlicher Begutachtung anheim, die in der Vergangenheit erfahren wurden, in der Gegenwart erfahren werden und in unsere gemeinsam geteilte Zukunft hinein fortwirken. Indem wir die Vorstellungen vom juridischen Status ausweiten und damit auch den vom Gesetz festgelegten Begriff des Schadens, machen wir unsere wechselseitige AbhĂ€ngigkeit geltend. Die dringliche Frage lautet: Was wird notwendig sein, um die vielfach verschrĂ€nkte Verfasstheit von Natur gegen kriminelle und rĂŒcksichtslose Vorrangstellung von Firmeninteressen abzusichern ?«

Die erste Anhörung findet statt:

Termin: Samstag, 28. Januar 2012, 11 Uhr
Stadt: Carbondale, Chicago, Iowa und an anderen Orten, die noch bekannt gegeben werden
Land: USA
Lage: 37Âș 43' 35,11'' N; 89Âș 13' 12,97'' W
Adresse: Lesar Law Building, Gerichtssaal, Carbondale

dOCUMENTA (13) ist fĂŒr die Ansichten oder Tatsachenbehauptungen der ausgestellten KĂŒnstler und Kunstwerke nicht verantwortlich.

www.documenta.de

www.andandand.org

www.midwestradicalculturecorridor.net
Mehr
Eintrag vom: 21.01.2012  




zurück
freiburger-stf.jpg
oekoplus.gif
gruenequellen.jpg
historixBanner.jpg

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger