Prolixletter
Dienstag, 25. Januar 2022
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr



"DauergrĂŒn" fĂŒr Fuß- und Radverkehr / Foto: Stadt Karlsruhe
 
"DauergrĂŒn"-Ampel in Karlsruhe: Erste Erkenntnisse liegen vor
Pilotprojekt von Stadt und Hochschule Karlsruhe an zwei Anlagen

In dem bundesweit beachteten Pilotprojekt "GrĂŒnes Licht" fĂŒr FußgĂ€nger und Radfahrer hat nun das Institut fĂŒr Verkehr und Infrastruktur der Hochschule Karlsruhe erste Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung vorgelegt. Danach haben sich die Wartezeiten fĂŒr den Autoverkehr erwartungsgemĂ€ĂŸ erhöht. Überraschender ist dagegen die gleiche Entwicklung fĂŒr den Fuß- und Radverkehr. ZurĂŒckzufĂŒhren ist das Ergebnis auf die vorherige sogenannte "Dunkel-Dunkel-Schaltung" der beiden Anlagen: Bei diesen fordert der Fuß- und Radverkehr nur im Bedarfsfall per Knopfdruck "GrĂŒn" an, kann ansonsten bei ausreichender LĂŒcke im Autoverkehr auch ohne Signalsteuerung und damit in vielen FĂ€llen ohne Wartezeit queren.

Die wissenschaftliche Auswertung deutet darauf hin, dass der bestmögliche Effekt von Anlagen mit "DauergrĂŒn" stark von den jeweils vorhandenen Verkehrsmengen abhĂ€ngt. Die Aspekte sollen nun nĂ€her mit Hilfe eines Simulationsmodells untersucht werden. Ergebnisse fĂŒr eine möglichst passgenaue Signalsteuerung mit dem Fokus auf der Förderung des Fuß- und Radverkehrs werden im Laufe des FrĂŒhjahrs 2022 erwartet.

Umgekehrtes Anforderungsprinzip
FĂŒr das Pilotprojekt hatte die Stadt Karlsruhe im Oktober 2021 die beiden Ampelanlagen an der Querung Franz-Lust-Straße/Knielinger Allee und am Abzweig Kaiserallee/SĂŒdliche Hildapromenade versuchsweise umgerĂŒstet. WĂ€hrend an ampelgeregelten Querungen der Autoverkehr normalerweise "GrĂŒn" hat und der Fuß- und Radverkehr dies erst mittels Taster anfordern muss, wird bei dem Verkehrsversuch dieses Prinzip umgekehrt. Dort hat jetzt der Fuß- und Radverkehr "DauergrĂŒn". Der Autoverkehr wird mittels Sensoren erfasst und erhĂ€lt nur im Bedarfsfall "GrĂŒn".

Die Schaltung an den beiden Anlagen wird nach Abschluss des Verkehrsversuchs voraussichtlich in den nĂ€chsten Monaten wieder in den bisherigen Zustand zurĂŒck versetzt.
 
Eintrag vom: 07.01.2022  




zurück
kieser_banner2.jpg
freiburger-stf.jpg
oekoplus.gif
gruenequellen.jpg
historixBanner.jpg

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger