Prolixletter
Sonntag, 16. Mai 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr


 
Fahrradschlösser: Jedes zweite Schloss ist gut
Mit Bolzenschneider, Zugmaschine und EisensĂ€ge maltrĂ€tierten die Profis der Stiftung Warentest ï»ż20 Fahrradschlösser im Test. Immerhin die HĂ€lfte schneidet gut ab. Jedes vierte Schloss ist jedoch mangelhaft aufgrund von Schadstoffen. Ein weiteres lĂ€sst sich sehr leicht knacken.

Im Test waren insgesamt 20 BĂŒgel-, Falt- und Kettenschlösser, fest installierte Rahmenschlösser mit Zusatzkette sowie Schlösser mit Textilmantel. In jeder Gruppe gibt es mindestens ein gutes Fahrradschloss. Doch jede Bauform hat ihre Vor- und Nachteile.

Die Kettenschlösser im Test bieten zum Beispiel alle eine gute oder sehr gute Aufbruchsicherheit, sind aber meist sehr schwer und lassen sich mangels Halterung meist nur im Rucksack oder Fahrradkorb transportieren. Faltschlösser sind zwar sehr handlich, doch die meisten Modelle sind weniger aufbruchsicher als die geprĂŒften BĂŒgel- oder Kettenschlösser.

FĂŒnf Schlösser im Test waren stark mit Schadstoffen belastet, die im Verdacht stehen, die Fruchtbarkeit zu schĂ€digen oder Krebs zu erzeugen. Darunter ausgerechnet zwei der am schwersten zu knackenden Kandidaten. Das Faltschloss von Ready for Race ließ sich so leicht und schnell knacken, dass es ebenfalls mit Mangelhaft bewertet wurde.

Der Test Fahrradschlösser findet sich in der ï»żMai-Ausgabe der Zeitschrift test und ist online unter ï»żwww.test.de/fahrradschloss abrufbar.
Mehr
Eintrag vom: 29.04.2021  




zurück
freiburger-stf.jpg
oekoplus.gif
gruenequellen.jpg
historixBanner.jpg
jenne_web_dez2015.jpg

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger