Prolixletter
Sonntag, 28. November 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr


 
Bergwaldprojekt am Schauinsland in der 20. Auflage
Über 30 Freiwillige setzen sich von Sonntag an zwei Wochen lang fĂŒr die Artenvielfalt im Stadtwald ein

Von Sonntag, 27. September, bis Samstag, 10. Oktober, ist das Bergwaldprojekt im 20. Jahr im Einsatz im Stadtwald Freiburg. Über 30 Freiwillige aus ganz Deutschland ĂŒbernehmen Arbeiten in den WĂ€ldern rund um den Schauinsland. Ziele der Einsatzwochen sind, einen konkreten Beitrag zur Verbesserung der ökologischen Situation am Projektstandort zu leisten und die Teilnehmenden auch ĂŒber die Projektwoche hinaus fĂŒr eine nachhaltige Lebensweise zu sensibilisieren. Auf die Einhaltung der Abstands- und HygieneRegeln wegen der Corona-Pandemie wird dabei selbstverstĂ€ndlich geachtet.

Unter der Anleitung von Jan Köhl und MatthĂ€us Holleschovsky vom Bergwaldprojekt und unter der Regie von Revierleiter Philipp Schell vom stĂ€dtischen Forstamt werden die Freiwilligen Wege instandsetzen und Waldbiotope pflegen. Außerdem richten sie einen alten Bergwerkweg her und pflanzen, je nach Wetterlage, auch BĂ€ume. Daneben ist pro Woche ein Exkursionsnachmittag vorgesehen, um die dynamischen AblĂ€ufe im Bergwald nĂ€her zu beleuchten und die vielfĂ€ltigen Aspekte dieses Ökosystems besser zu verstehen.

„Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen die wichtigen Funktionen des Waldes und seine Artenvielfalt aktiv kennen und leisten einen persönlichen Beitrag zu seinem Erhalt“, sagt Philipp Schell vom Forstamt. MatthĂ€us Holleschovsky, Förster beim Bergwaldprojekt, fĂŒgt hinzu: „Indem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich fĂŒr ihre Umgebung engagieren, entwickeln sie oftmals auch neue Beziehungen zum Wald und zur Natur. Die freudvollen Erfahrungen bestĂ€rken sie in ihrer Selbstwirksamkeit, naturvertrĂ€glicher und ressourcenschonender zu leben. Somit tragen sie zu einem gesellschaftlichen Wandel hin zu einer nachhaltigen Welt bei, die dann vielleicht auch widerstandsfĂ€higer gegenĂŒber zukĂŒnftigen Krisensituationen ist.“

Das Unternehmen Andreas Stihl AG, WeltmarktfĂŒhrer in der Herstellung von MotorsĂ€gen, ĂŒbernimmt auch in diesem Jahr die Patenschaft fĂŒr eine Waldschulwoche fĂŒr die BergwaldprojektWaldschule und eine Freiwilligen-Einsatzwoche mit Erwachsenen, die dieses Jahr in Rottenburg am Neckar und in Freiburg stattfinden. DafĂŒr spendet die Firma insgesamt 20.000 Euro. Zudem unterstĂŒtzt sie den Verein Bergwaldprojekt jĂ€hrlich mit Sachspenden im Wert von 5.000 Euro fĂŒr die umfangreiche Ausstattung mit Forstwerkzeugen. Damit leistet Stihl entsprechend der Bestrebungen der Nationalen BiodiversitĂ€tsstrategie ĂŒber die betrieblichen Grenzen hinaus einen wirksamen Beitrag zum Naturschutz und unterstĂŒtzt die Bildungsarbeit fĂŒr nachhaltige Entwicklung.

Der Verein Bergwaldprojekt (www.bergwaldprojekt.de) mit Sitz in WĂŒrzburg organisiert deutschlandweit ĂŒber 100 Projektwochen, an denen jĂ€hrlich rund 3.000 Freiwillige teilnehmen. Ziele der ArbeitseinsĂ€tze sind, die vielfĂ€ltigen Funktionen der Ökosysteme zu erhalten, den Teilnehmer/innen die Bedeutung und GefĂ€hrdung unserer natĂŒrlichen Lebensgrundlagen bewusst zu machen und die Öffentlichkeit zum vertrĂ€glichen Umgang mit den natĂŒrlichen Ressourcen zu bewegen. Der Verein finanziert sich grĂ¶ĂŸtenteils durch Spenden.
Mehr
Eintrag vom: 24.09.2020  




zurück
freiburger-stf.jpg
oekoplus.gif
gruenequellen.jpg
historixBanner.jpg

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger