Prolixletter
Sonntag, 28. November 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr


 
Eine Ausbildung bei XXXL hat Zukunft
„Azubi Start Event“ der XXXL Unternehmensgruppe mit über 400 Auszubildenden. Alleine in Freiburg werden 8 Berufseinsteiger eingestellt

Mudau-Steinbach/Freiburg. Rasante Abfahrten mit dem Mountainbike, SchluchtenÜberquerungen, Balance-Akte im Hochseilgarten, Bogenschießen oder die gemeinsame GPSSchatzsuche: Teamgeist war beim ersten „Azubi Start Event“ der XXXL Einrichtungshäuser in Mudau-Steinbach (Neckar-Odenwald-Kreis) gefragt. Die Möbelhäuser mit dem Roten Stuhl gaben mit ihrer Auftaktveranstaltung einen außergewöhnlichen Startschuss für den Einstieg ins Berufsleben.

Die XXXL Unternehmensgruppe hatte alle bislang schon eingestellten Berufsstarter, die im September 2010 ihre Ausbildung an einem der deutschen XXXL Standorte beginnen, samt ihrer Eltern und Ausbilder in den Odenwald eingeladen, um gemeinsam zu erfahren, wie wichtig die XXXL Unternehmensgruppe die Ausbildung nimmt. Über 400 Azubis waren mit dabei und erlebten einen unvergesslichen Tag im Zeichen des Teamgeistes. Zum Start der Ausbildung im September werden weitere 300 Auszubildende eingestellt, so dass dann insgesamt 700 neue Auszubildende in den deutschen XXXL Möbelhäusern beginnen werden.

„Unser Ziel ist es, in wenigen Jahren sämtliche Führungspositionen mit Nachwuchskräften aus den eigenen Reihen zu besetzen“, sagte Alois Kobler, Mitglied der Geschäftsleitung der XXXL Unternehmensgruppe, vor den über 1000 Teilnehmern: „Mit Wille und Leistung ist bei uns alles möglich. Gerade nach der Ausbildung ist der Aufstieg zur Nachwuchsführungskraft eine gute Gelegenheit, um tagtäglich neue Herausforderungen zu meistern.“ Mit dem „Azubi Start Event“ in Mudau-Steinbach hat der weltweit zweitgrößte Möbelhändler einmal mehr etwas Besonderes in der Branche auf die Beine gestellt. „So außergewöhnlich diese Veranstaltung für Sie ist, so interessant und facettenreich ist die Ausbildung in den XXXL Möbelhäusern“, sagte Volker Michels, der für die Personalentwicklung an den 27 deutschen XXXL Standorten verantwortlich ist: „Den Teamgeist, den Sie hier und heute mit Ihren Azubi-Kollegen zur Bewältigung Ihrer Aufgaben an den Tag legen, benötigen Sie auch bei Ihrer Ausbildung.“

Bereits im September 2009 hat die XXXL Unternehmensgruppe in Deutschland rund 600 jungen Leuten mit einer neuen Ausbildungsstelle den Einstieg ins Berufsleben ermöglicht. Aktuell arbeiten in den 27 deutschen XXXL Möbelhäusern rund 9400 Menschen – darunter die stolze Zahl von 1382 Auszubildenden in den drei Ausbildungsjahren.

Alleine für XXXL Mann Mobilia in Freiburg werden bis zum Start im September 2010 insgesamt 8 neue Auszubildende gesucht. Im vergangenen Ausbildungsjahr wurden bereits 8 junge Menschen angestellt, um ihre Berufsausbildung bei XXXL Mann Mobilia in Freiburg zu durchlaufen und vom großen Schulungs-Angebot des weltweit zweitgrößten Möbelhändlers zu profitieren.

Die aktuelle Quote der Auszubildenden gemessen an der Gesamtmitarbeiterzahl bei XXXL in Deutschland beträgt mehr als 14 Prozent. Damit liegen die XXXL Möbelhäuser deutlich über dem Durchschnitt des Einzelhandels.

Die immer wieder von Politik und Arbeitnehmerverbänden in der Öffentlichkeit kontrovers diskutierte Ausbildungsabgabe war bei XXXL noch nie ein Thema. Das traditionsreiche Unternehmen mit seinen weltweit mehr als 150 Einrichtungshäusern legt schon immer Wert auf die fundierte sowie umfassende Ausbildung seines Nachwuchses – und übernimmt diese anspruchsvolle Aufgabe deshalb selbst.

Die Azubis werden in den XXXL Möbelhäusern gleich in acht verschiedenen Fachrichtungen ausgebildet – der Großteil davon als Kaufmann/frau im Einzelhandel. Die Facette der Berufsbilder reicht dabei von Kaufmann/frau für Bürokommunikation und Einzelhandel über Fachkräfte für Lagerlogistik/Auslieferung bis hin zu Fachmann/frau für Systemgastronomie. Eine Lehre bei XXXL ist facettenreich. In der dreijährigen Ausbildungszeit durchlaufen die Azubis neben der Berufsschule auch die XXXL Ausbildungsakademie und lernen dabei alle Unternehmensbereiche kennen.

Eine Ausbildung bei XXXL hat Zukunft. Dies belegt die Statistik der vergangenen zehn Jahre deutlich. In diesem Zeitraum wurden über 90 Prozent aller Azubis bei XXXL übernommen. „Wir schätzen uns glücklich, dass wir einen äußerst hohen Prozentsatz an Auszubildenden übernehmen konnten“, sagt Alois Kobler und fügt hinzu: „Die Auszubildenden sind unsere qualifizierten Mitarbeiter von morgen, und die überlassen wir nicht der Konkurrenz.“

Die Investition in Ausbildungsplätze bei XXXL zeugt von Weitblick und birgt für die Berufsstarter eine enorme Perspektive. Alleine 53 Prozent der heute bei XXXL beschäftigten Führungskräfte haben ihre Ausbildung bei dem traditionsreichen Einrichtungsunternehmen absolviert.

Dass mit Leistung vieles möglich ist, wurde auch beim „Azubi Start Event“ deutlich. Denn zum Abschluss eines abwechslungsreichen Tages unter freiem Himmel erntete Deutschlands bester Triathlet Timo Bracht für seinen Vortrag reichlich Beifall und Anerkennung. Der zweifache Ironman-Europameister erzählte von seiner straffen Wettkampfvorbereitung, einer akribischen Planung und Auszeiten. „Die muss sich jeder nehmen. Wer zu viel will, wird sein Ziel nicht erreichen“, sagte Bracht: „Das gilt für Euch in der Ausbildung ebenso wie für mich vor einem großen Wettkampf.“ Der zur absoluten Weltspitze zählende Odenwälder gab sein Wissen in punkto Motivation und Training den neuen Auszubildenden mit auf den Weg.
 
Eintrag vom: 31.08.2010  




zurück
freiburger-stf.jpg
oekoplus.gif
gruenequellen.jpg
historixBanner.jpg

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger