Prolixletter
Montag, 6. Dezember 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr


 
„Avanti Dilettanti“
Freiburgs schrägste Medienrevue für einen guten Zweck jetzt zum siebten Mal

Samstag, 18. September 2010, sind in der Wodan-Halle Freiburg auf der Bühne:

Erstmals dabei: Der Bettlerchor Freiburg

Wieder dabei: Die Klassiker BZ-Band und „Diese wunderbare Band“ mit neuen liederlichen Liedern

Spöttisches vom Feinsten: Annette Rohrer und Klaus Gülker aus dem SWR-Kabarett

Das siebte Mal ist alles andere als verflixt: Avanti Dilettanti, Freiburgs schrägste Medienrevue genießt bei Kennern längst Kultstatus. Zum siebten Mal bittet der Sozialfonds der Presse Freiburg, der sich die Unterstützung von in Not geratenen Journalistinnen und Journalisten zum Ziel gesetzt hat, Akteure und Freunde der Medienszene für einen guten Zweck auf die Bühne. Am Samstag (18. September, ab 19.30 Uhr) greifen in der Wodanhalle der Ganter-Brauerei an der Schwarzwaldstraße Redakteure in die Saiten statt zum Bleistift, die „Wunderbare Band“ singt Liederliches über Freiburger Stadtteile und Eigentümlichkeiten, und Radiomacher aus dem Freiburger SWR-Studio bringen Kabarettistisches auf die Bühne statt in den Äther.

Avanti Dilettanti ist ein heiterer Abend mit ernstem Hintergrund. Weil alle Mitwirkenden auf die Gage verzichten und viele Sponsoren als Unterstützer dabei sind, kommt jeder Euro in Not geratenen Journalistinnen und Journalisten in Freiburg und Umgebung zugute. Und im siebten Jahr seit der Wiedergründung 2004 ist der Sozialfonds mehr denn je gefordert. Immer häufiger wird der Verein mit Hilfsersuchen konfrontiert:

Schwere Erkrankungen, unzureichende soziale Absicherungen oder zurückgehende Aufträge machen vor allem freiberuflich tätigen Journalisten zu schaffen und können existenzbedrohend werden. Innerhalb eines Jahr hat die Summe der Zuwendungen des Sozialfonds eine inzwischen fünfstellige Größenordnung erreicht. Neben Mitgliedsbeiträgen und Spenden sind die Einnahmen aus der jährlichen Medienrevue Avanti Dilettanti die wichtigste Einnahmequelle, um die Aufgaben des Sozialfonds zu finanzieren. Vorsitzender Bernd Serger: „Wir müssen leider davon ausgehen, dass aufgrund der Wirtschaftslage und der knapper werdenden Honoraretats in vielen Medienunternehmen immer mehr freie Kolleginnen und Kollegen in Notlagen kommen und der Sozialfonds noch häufiger als in der Vergangenheit einspringen muss.“

Das Programm der 7. „Avanti Dilettanti“ bringt neben Klassikern der frühen Jahre auch neue Namen auf die Bühne der Wodanhalle. Die Highlights:

- Zum ersten Mal gastiert der „Bettlerchor Freiburg“, der im letzten Jahr durch seine Mitwirkung in der Freiburger Inszenierung der „Bettleroper“ Furore gemacht hat. Denn die Musikerinnen und Musiker leben selbst in prekären Verhältnissen: Menschen ohne festen Wohnsitz, Bettler, Flaschensammler, Hartz-IV-Bezieher, für die ein Dach über dem Kopf, regelmäßige Einkommen und Teilhabe am bürgerlichen Leben häufig Fremdworte sind. Aus dem Projekt am Freiburger Theater ist seit Frühjahr 2009 bis heute ein bemerkenswertes Ensemble geworden, das unlängst im Theater aufgetreten ist und bei Stadtteilfesten zu sehen und zu hören war. Als Repertoire bringt der „Bettlerchor“ vor allem Lieder mit, deren Thema soziale Not, Ausgrenzung und der alltägliche Kampf um ein bisschen Menschenwürde ist. Vorsitzender Bernd Serger ist dem Chor dankbar für die spontane Zusage, bei „Avanti Dilettanti“ aufzutreten: „Uns verbindet ein gemeinsames Anliegen, nämlich die Sorge um Menschen, die ohne eigenes Verschulden ins soziale und gesellschaftliche Abseits zu geraten drohen.“

- „Diese wunderbare Band“ startete ihre Karriere zur Freiburger Kulttruppe mit dem ersten Bühnenauftritt beim ersten „Avanti“-Abend 2004 und blieb dem guten Zweck seitdem treu. Die vier Herren und eine Dame an den Drums sind bislang in jedem Jahr mit neuem Repertoire zum ewig aktuellen Thema angetreten: Lollo und Littenweiler, Wiehre und Vauban und noch viel mehr Freiburg-Spezifisches.

- Ebenfalls von Anfang an dabei: Die BZ-Band, die zunächst mit Redakteuren aus der Freiburger Lokalredaktion (und Gast-Bassisten der „Wunderbaren Band“) an den Start gegangen war und nun dank Verstärkung aus anderen Ressorts bis zur Chefredaktion auf dem Weg zur Bigband-Besetzung ist. Die Vorlagen fürs Repertoire liefert immer wieder neu die Stadtpolitik von der Oberbürgermeisterwahl bis zum Cocktailverbot.

- Annette Rohrer und Klaus Gülker sind im bürgerlichen Leben Radio- und Fernsehmacher im Freiburger SWR-Studio und berichten im SWR-Fernsehen und bei Radio Breisgau aus der und über die Region. Bei „Avanti Dilettanti“ zeigen sie, was im SWR sonst nicht zu hören und zu sehen ist: Spöttisches vom Feinsten aus dem legendären SWR-Kabarett.

Durch das schräge Spektakel führen Moderatoren des Funkhauses Freiburg (TV Südbaden und badenFM Antenne Südbaden“), an diesem Abend ohne Kamera und Radiomikrophon. Nach Programmende legt Keyborder und BZ-Lokalredakteur James Röderer Musik aus der Konserve auf. Es darf getanzt werden, wo Platz ist.

Karten sind ab Ende August im BZ-Kartenservice, Bertoldstraße 7, und an der Abendkasse zu bekommen. Der Eintritt von 18,50 Euro beinhaltet auch ein bodenständiges Buffet.


----
Avanti Dilettanti wird unterstützt von: Sparkasse Freiburg – Nördlicher Breisgau, Volksbank Freiburg, Stiftungsverwaltung Freiburg, badenova, Brauerei Ganter, Gerhard Spiecker (Wodan-Halle) und vielen anderen.

Der Sozialfonds der Presse Freiburg war ursprünglich bis Mitte der 90er Jahre Veranstalter der damaligen Pressebälle in der Mensa. 2004 wurde der Verein wieder gegründet, um einen schwer erkrankten freien Journalisten zu unterstützen. Der Sozialfonds mit inzwischen rund 100 Mitgliedern hat in den letzten Jahren in vielen Fällen Notlagen beispielsweise durch Krankheiten überbrücken können und dafür aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und dem Erlös von Avanti Dilettanti im letzten Jahr mehr als 10.000 Euro zur Verfügung gestellt.

Dem Vorstand des Sozialfonds gehören an: Vorsitzender Bernd Serger (Ressortleiter Heimatredaktionen, Badische Zeitung), stellvertretender Vorsitzender Anton Schlaier (Redakteur SWR Freiburg), Kassierer Nicolas Scherger (Redakteur Badische Zeitschriften), Beisitzer Peter Bomans (Redakteur, Badische Zeitung Lahr) und Walter Preker (OB-Sprecher Stadt Freiburg).
 
Eintrag vom: 13.08.2010  




zurück
freiburger-stf.jpg
oekoplus.gif
gruenequellen.jpg
historixBanner.jpg

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger