Prolixletter
Samstag, 20. Oktober 2018
  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?  --- Besuchen Sie uns jetzt auch auf facebook.com/Prolix-Verlag
Uhr


 
Freiburg: Neubau Stadtbahn Rotteckring
Bauabschnitt zwischen Bertoldstra├če und Rosastra├če fertig ÔÇô Weitere 300 Meter der 1,9 Kilometer langen Strecke am Rotteckring sind abgeschlossen

Nun geht es Schlag auf Schlag mit der Fertigstellung der neuen Stadtbahn auf dem Rotteckring. Zwischen Bertoldstra├če und Rosastra├če ist ein weiterer Bauabschnitt am Ring abgeschlossen. Bis Ende des Jahres werden zwei weitere Abschnitte des Gro├čprojekts - Friedrichring und Kronenbr├╝cke - folgen.

Bei der Er├Âffnung des vierten Bauabschnittes am Rotteckring betonte Oberb├╝rgermeister Martin Horn, dass der ├Ąu├čerst ambitionierte Zeitplan des bislang gr├Â├čten innerst├Ądtischen Projekts eingehalten werden kann und der Abschnitt nach 15 Monaten termingerecht fertiggestellt wurde. Und Baub├╝rgermeister Martin Haag bedankte sich bei seinen Fachleuten im federf├╝hrenden Garten- und Tiefbauamt (GuT) f├╝r die gute Koordinierung der Gro├čbaustelle und bei den Anwohnerinnen und Anwohnern f├╝r ihr Verst├Ąndnis w├Ąhrend der Bauarbeiten.

Die neue Stadtbahn wird ab Mitte M├Ąrz 2019 von der Kronenstra├če ├╝ber die Werthmannstra├če, den Rotteckring, den Fahnenbergplatz und den Friedrichring bis zum Siegesdenkmal fahren. Das Gro├čprojekt wurde im Februar 2015 mit dem Abriss und dem Neubau der Kronenbr├╝cke begonnen. Zahlreiche Leitungen mussten im Vorfeld verlegt und mehrere Bauwerke parallel gebaut werden.

Nach dem Umbau hat sich der Rotteckring sichtbar ver├Ąndert.
Insgesamt entstand hier ein gro├čz├╝giger Bereich mit Boulevardcharakter, der mit Granitplatten aus den Vogesen belegt ist und der weitgehend den Fu├čg├Ąngern vorbehalten bleibt. Unter einer neuen Baumreihe aus S├Ąulenhainbuchen, die den Verlauf des Boulevards betont, entstanden Aufenthaltsm├Âglichkeiten am Rand der Altstadt hin zum Colombipark. Zwischen der Rathausgasse und Unterlinden begleitet ein neu gebautes, 130 Meter langes Freiburger B├Ąchle, den Altstadtrand.

Zudem wurde an der Gleiskreuzung an der Bertoldstra├če die neue barrierefreie Haltestelle Stadttheater gebaut. An dieser Haltestelle besteht k├╝nftig die M├Âglichkeit auf die Linien, die zwischen Bertoldsbrunnen und Hauptbahnhof die neue Strecke kreuzen, umzusteigen. Die urspr├╝nglich in der Eisenbahnstra├če installierte Toilette wurde in Richtung des stark frequentierten Platzes der Alten Synagoge versetzt.

Die Einfahrt zur Rotteckgarage wurde mit einer neuen Zufahrt auf die Westseite verlegt und die alte Zufahrt zu einem Technikraum umgebaut. Die neue Rampe taucht in Tieflage ab und unterquert dann mit dem neuen Bauwerk den Rotteckring mit Stadtbahn. Die neue Einfahrt kann nun von Norden her angefahren werden.

Zwischen der neu errichteten Zufahrt zur Rotteckgarage und den Gleisen der Stadtbahn k├Ânnen die Radlerinnen und Radler sicher zwischen der Stadtbahn und der Tiefgaragenzufahrt vorbeifahren.

Am Knotenpunkt Rotteckring/Eisenbahnstra├če kreuzt die neue Stadtbahntrasse die fr├╝here Fu├čg├Ąngerunterf├╝hrung zwischen Eisenbahnstra├če und Rathausgasse. Diese Unterf├╝hrung wurde mit dem Bau der neuen Stadtbahn bereits im Jahr 2015 geschlossen. Fu├čg├Ąngerinnen und Fu├čg├Ąnger k├Ânnen den Rotteckring oberirdisch mit einer akustisch ausgestatten Ampel sicher queren.

An der Einm├╝ndung der Eisenbahnstra├če in den Rotteckring in Richtung Friedrichring sind entlang auf der gr├╝nen Gleisk├Ârper der Stadtbahn auf beiden Seiten Fahrstreifen als Radfahrstra├čen ausgeschildert. Vor dem Colombihotel wurde eine Fahrgasse f├╝r den Anlieger- und Lieferverkehr gebaut.

Das 1975 eingeweihte Mahnmal zum Gedenken an die Verfolgten des Naziregimes stand bis zum Umbau des Rotteckrings an der Ecke zum ÔÇ×Schwarzen KlosterÔÇť im Bereich der Geb├Ąude der Volkshochschule. Die von Walter Schelenz geschaffene Bronzeplastik erhielt im Zuge der Umgestaltung ihren neuen Platz in Richtung Rathausgasse.

Der Rand des Colombiparks in Richtung Innenstadt wurde ebenfalls neu gestaltet. ├ťber eine niedrigere Sandsteinmauer ist der Zugang zum Colombipark auf ganzer L├Ąnge vom Rotteckring aus m├Âglich. Zugleich kann die Sandsteinmauer als Sitzgelegenheit genutzt werden. Au├čerdem erhielt der Park an der Ecke Eisenbahnstra├če einen neuen barrierefreien Zugang.

Wie auch in allen anderen Abschnitten des Gesamtprojektes wurde besonderer Wert auf behindertengerechte Ausf├╝hrung gelegt. Fahrbahnquerungen wurden mit speziellen Rollstuhl├╝berfahrtssteinen sowie Blindenleitstreifen ausgestattet. An der Ecke Eisenbahnstra├če/Colombipark ist zudem noch ein Blindenstadtmodell vorgesehen.

Au├čerdem sind in diesem Bauabschnitt 220 Fahrradb├╝gel versetzt und 45 neue B├Ąume gepflanzt worden. Die Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg (ASF) installierte im Zuge dieser Baumarbeiten neun unterirdische Abfallbeh├Ąlter sowie zwei unterirdische Glasbeh├Ąlter.

Die Kosten f├╝r den Tief-, Gleis- und Stra├čenbau in diesem Bauabschnitt lagen bei 5 Millionen Euro. F├╝r die Rotteckgaragenzufahrt kommen noch 1,9 Millionen Euro und f├╝r den R├╝ckbau der Unterf├╝hrung an der Eisenbahnstra├če weitere 150.000 Euro hinzu.
 
Eintrag vom: 11.10.2018  




zurück
freiburger-stf.jpg
oekoplus.gif
gruenequellen.jpg
historixBanner.jpg
jenne_web_dez2015.jpg

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger