Prolixletter
Sonntag, 28. November 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr


 
Projekt „Neue Wege in HaWei“
Am Donnerstag, 20. September, eröffnet die neue Blumenweide an der Krozinger Straße mit einem Nachmittagsfest

Weingarten sagt es durch die Blume: Am Donnerstag, 20. September, von 16 bis 18 Uhr eröffnet die neue Blumenweide zwischen der Krozinger Straße 52 und 78 mit einem Feschtle. Das Firlefanz-Theater präsentiert sein Stück „Wenn Hummeln bummeln“ für Kinder ab fünf Jahren, es gibt eine Lesung der Weingartner Autorin Martina Martin und es können Insektenhotels gebaut werden. Der Eintritt ist frei, ein Beitrag fürs offene Buffet ist willkommen. Bitte Decken, Sitzgelegenheiten, Besteck und Geschirr mitbringen. Bei Regen findet die Theateraufführung im Interkulturellen Kinder- und Familienzentrum der AWO in der Krozinger Straße 50 statt.

Das Fest findet im Rahmen des Kleeblatt-Projekts „Weingarten – Dein Talent, Unser Stadtteil“ statt. Veranstaltet wird es vom Amt für Soziales und Senioren zusammen mit drei Projektträgern (Freiburger Qualifizierungs- und Beschäftigungsgesellschaft (FQB), Goethe II des Diakonischen Werks, Nachbarschaftswerk), dem Bürgerverein Weingarten, Forum Weingarten und der Evangelischen Hochschule.

Die genannten Träger setzen seit 2015 mit der Stadt Freiburg das Projekt „Neue Wege in HaWei“ um, das vom Programm „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier (BIWAQ)“ gefördert wird. Hinter BIWAQ stehen das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und der Europäische Sozialfonds. Dieses Programm will Menschen ab 27 Jahren stärken, die nicht aus eigener Kraft auf dem Arbeitsmarkt Fuß fassen. Mit Profiling, Coaching und Qualifizierung begleitet es sie auf dem Weg in eine Beschäftigung. In Freiburg werden insbesondere Langzeitarbeitslose aus Weingarten und Haslach angesprochen.

Zudem soll BIWAQ die lokale Ökonomie stärken. Kleinunternehmen in den geförderten Stadtteilen werden beraten, vernetzt und stabilisiert. Um die Identifikation mit dem Quartier zu erhöhen, verknüpft es beschäftigungsorientierte Aktivitäten mit einer Verbesserung des Wohnumfeldes.

Weitere Informationen zum Projekt „Neue Wege in HaWei“ und zum BIWAQ-Programm erteilt die Koordinatorin Lisa Weber (Amt für Soziales und Senioren, Tel. 0761/2013877, lisa.weber@stadt.freiburg.de).
 
Eintrag vom: 15.09.2018  




zurück
freiburger-stf.jpg
oekoplus.gif
gruenequellen.jpg
historixBanner.jpg

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger