Prolixletter
Dienstag, 21. August 2018
  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?  --- Besuchen Sie uns jetzt auch auf facebook.com/Prolix-Verlag
Uhr


 
Beschädigte Gemälde im Augustinermuseum
Im Augustinermuseum hat der Kontrolldienst heute (9. März) in den frühen Morgenstunden Beschädigungen an vier Gemälden entdeckt. Es handelt sich dabei um Kratzer, die durch einen stumpfen Gegenstand verursacht wurden. Die Polizei hat umgehend die Ermittlungen aufgenommen. Betroffen sind folgende Werke:

1) Hermann Stenner: Heiliger Sebastian – Leihgabe
2) Adolf Hölzel: Legende – Leihgabe
3) Teil des Altarflügels mit Heiligen – Leihgabe
4) Franz-Xaver Winterhalter: Porträt David Freiherr von Eichthal – Eigenbesitz

Der Altarflügel stammt aus der Dauerausstellung im ersten Obergeschoss, die drei weiteren Gemälde aus der Galerie im Dachgeschoss. Die Werke wurden zwischenzeitlich zur Restaurierung abgehängt.

Der Kontrolldienst hat die Schäden gegen 4.15 Uhr entdeckt. Es sind keine direkten Einbruchsspuren erkennbar, auch das Sicherheitssystem hat normal gearbeitet. Daher wird vermutet, dass die Sachbeschädigung gestern im Laufe des Ausstellungsbetriebs passiert sein muss. Die Leihgeber und die Versicherung sind informiert.

Die Gemälde im Dachgeschoss sind durch ein akustisches Annäherungssignal geschützt. Zudem überwachen Aufsichten alle Museumsbereiche. Leider kommt es immer wieder vor, dass Besucherinnen und Besucher sehr nah an die Bilder herantreten, wodurch der Annäherungsalarm oft ausgelöst wird. Im Hinblick auf die Vorkommnisse werden die Aufsichten die Besucherinnen und Besucher verstärkt auffordern, einen angemessenen Abstand zu den Gemälden und Kunstobjekten einzuhalten.
 
Eintrag vom: 10.03.2018  




zurück
freiburger-stf.jpg
oekoplus.gif
gruenequellen.jpg
historixBanner.jpg
jenne_web_dez2015.jpg

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger