Prolixletter
Mittwoch, 20. Oktober 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr


 
Badeparadies Schwarzwald weiterhin auf Erfolgskurs
Das Badeparadies Schwarzwald ist weit ĂŒber die Grenzen des Hochschwarzwaldes hinaus bekannt. Seit ĂŒber 7 Jahren bietet es mit seinem vielfĂ€ltigen und einzigartigen Angebot, das von Spaß und Action bis hin zu Erholung, Gesundheit und Wellness reicht, fĂŒr jede Zielgruppe das perfekte Freizeitangebot. Auf mittlerweile mehr als 15.000mÂČ erwartet die GĂ€ste an 365 Tagen im Jahr ein Urlaubsparadies der Superlative, das bereits mehrfach zum besten Erlebnisbad ausgezeichnet worden ist.

Trotz der immensen Baumaßnahmen im vergangenen Jahr besuchten weit ĂŒber 700.000 GĂ€ste das Badeparadies Schwarzwald. Seit der Eröffnung im Dezember 2010 erfreut sich das beeindruckende Erlebnis- und Wellnessbad einer stetig wachsenden Nachfrage bei seinen GĂ€sten und so besuchten bereits ca. 4,5 Millionen Menschen das „Paradies“ im Hochschwarzwald.

Dank der enormen Nachfrage und der immer weiter steigenden AttraktivitĂ€t und Beliebtheit des Standortes im Hochschwarzwald, hat sich die GesamtflĂ€che des Badeparadies Schwarzwald Ende 2017 nahezu verdoppelt. Mit einer Investition von mehr als 35 Millionen Euro wurden die neuen Bereiche Galaxy FUN und die neue SPA- und Vitalwelt Palais Vital pĂŒnktlich zu Weihnachten, nach einer fast zweijĂ€hrigen Bauzeit, fĂŒr die GĂ€ste eröffnet. Mit der grĂ¶ĂŸten Erweiterung in der noch jungen Unternehmensgeschichte konnten ĂŒber 100 weitere ArbeitsplĂ€tze geschaffen werden und zusammen mit den Angestellten bei den Dienstleistungspartnern sind im Badeparadies Schwarzwald nun ĂŒber 300 Menschen beschĂ€ftigt.

Vor allem die neue textilfreie SPA- und Vitalwelt Palais Vital bietet seinen GĂ€sten auf ĂŒber 5.000 mÂČ mit acht thematisierten Saunen, sechs „Vital-Pools“ mit wunderschönem Panoramablick, einer großzĂŒgigen „Vital-Lagune“ mit Poolbar und ca. 34 °C Wassertemperatur ein traumhaftes Urlaubsfeeling unter echten Karibikpalmen. Einmalig in der Region ist die Venus Sky Lounge, eine exklusive SPA- und Vitallounge ausschließlich fĂŒr Damen. Hier bieten unter anderem zwei liebevoll eingerichtete, exklusive Saunen, zwei „Panorama-Vital-Pools“ und eine großzĂŒgige Ruhe-Oase viel Platz, damit die weiblichen Besucher sich ungestört entspannen können.

Die erfolgreichste und besucherstĂ€rkste Weihnachtsaison seit der Eröffnung im Jahr 2010 hat die Verantwortlichen in der Entscheidung bestĂ€tigt, die neuen Bereiche trotz des tragischen und schwer zu verkraftenden Verlustes von Josef Wund kurz vor Weihnachten noch fĂŒr die GĂ€ste fertig zu stellen. Der Inhaber, VisionĂ€r und Betreiber des Badeparadies Schwarzwald starb am 14. Dezember 2017 bei einem Flugzeugabsturz in der NĂ€he von Ravensburg.

„Die letzten Wochen waren fĂŒr uns alle sehr emotional und auch unglaublich belastend. Nach RĂŒcksprache mit der Familie von Herrn Wund haben wir gemeinsam den Entschluss gefasst, dass wir trotz des schrecklichen UnglĂŒckes alles Menschenmögliche daransetzen werden, dass wir die neuen Bereiche und Attraktionen rechtzeitig vor Weihnachten unseren GĂ€sten zur VerfĂŒgung stellen möchten. Wir alle waren der festen Überzeugung, dass dies im Sinne von Herrn Wund gewesen wĂ€re“ sagt Jochen Brugger, Managing Director und Mitglied der GeschĂ€ftsleitung im Badeparadies Schwarzwald.

WĂ€hrend den Weihnachtsferien waren zum Teil weit mehr als 5.000 GĂ€ste pro Tag im Badeparadies Schwarzwald, was die Notwendigkeit der Erweiterungen nochmals unterstreicht. Vor allem an den besucherstarken Tagen stieg die Verweildauer nach Angaben des Betreibers zum Teil auf deutlich ĂŒber 6 Stunden, was durchaus ein Beleg fĂŒr die Beliebtheit der Angebote ist. „FrĂŒher sind die GĂ€ste an den sehr gut besuchten Tagen nicht so lange bei uns geblieben. Mit unseren neuen Bereichen und Attraktionen ist die AtmosphĂ€re nun aber auch an den sehr gut besuchten Tagen entspannt, so dass unsere GĂ€ste lĂ€nger bei uns bleiben und die Angebote ungestört genießen können.“, erlĂ€utert Brugger die Erfahrungen wĂ€hrend der Weihnachtssaison.

Diese positive Resonanz hĂ€ngt aus Sicht von Brugger jedoch auch ganz entscheidend mit einem anderen Faktor zusammen. „Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben in den Tagen nach dem UnglĂŒck von Herrn Wund und auch wĂ€hrend den Weihnachtsferien eine unglaubliche Energieleistung erbracht, die man gar nicht hoch genug bewerten kann. Das ganze Team im Badeparadies Schwarzwald und auch unsere Partner in den Bereichen Gastronomie und Reinigung genießen meinen höchsten Respekt, meine tief empfundene WertschĂ€tzung und meinen herzlichen Dank“ so Brugger weiter.

Auch wenn die neuen Bereiche von den GĂ€sten mit großer Begeisterung genutzt werden, so geht die Arbeit in den kommenden Wochen und Monaten weiter. „Wir arbeiten intern weiter mit Hochdruck daran, dass wir zeitnah die noch fehlenden Punkte fĂŒr unsere GĂ€ste fertigstellen werden. Hierbei spielen die ersten konstruktiven RĂŒckmeldungen hinsichtlich der neuen Bereiche fĂŒr uns natĂŒrlich eine entscheidende Rolle.“ beschreibt Brugger das weitere Vorgehen. Neben den weiteren Planungen in Bezug auf die Angebotserweiterung und deren Optimierung wird, laut Brugger, auch die Verarbeitung des tragischen Verlustes von Herrn Wund ihn und sein ganzes Team sicherlich noch eine Zeitlang beschĂ€ftigen.
Mehr
Eintrag vom: 24.01.2018  




zurück
freiburger-stf.jpg
oekoplus.gif
gruenequellen.jpg
historixBanner.jpg

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger