Prolixletter
Sonntag, 28. November 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr


 
Neue Zahlen f├╝r den Wohnungsbau
Die CDU-Fraktion Freiburg beantragt eine Aktualisierung der Wohnbedarfsanalyse und der Wohnungsnachfrageprognose.
Graf von Kageneck (Vorsitzender): ÔÇ×Verantwortliche Stadtpolitik ben├Âtigt Klarheit ├╝ber den aktuellen und zuk├╝nftigen Wohnfl├Ąchenbedarf.ÔÇť

Die wesentliche Frage lautet: Wie hat sich der Bedarf an Wohnfl├Ąchen in den letzten Jahren durch abgeschlossene bauliche Entwicklungsma├čnahmen und die Bev├Âlkerungsentwicklung ver├Ąndert, und welche Entwicklungspotentiale stehen dem durch begonnene und geplante Ma├čnahmen gegen├╝ber?
ÔÇ×Wir m├Âchten von der Verwaltung wissen, wie sich Nachfrage und Angebot in den vergangenen Jahren entwickelt habenÔÇť, so der Fraktionsvorsitzende.

Nur mithilfe aktualisierter Zahlen kann ├╝ber die weitere Stadtentwicklung unter Ber├╝cksichtigung der sozialen und ├Âkologischen Belange sachgerecht entschieden und ausreichend bezahlbarer Wohnraum sichergestellt werden. Und auch die vorbereitenden Ma├čnahmen f├╝r den Fl├Ąchennutzungsplan 2040 sollen in diesem Jahr beginnen. Aktuelle Prognosen und Daten sind auch hier unerl├Ąsslich.

Die CDU-Fraktion hat daher eine Aktualisierung der Wohnungsbedarfsanalyse und der Wohnungsnachfrageprognose beantragt. Die Verwaltung soll darstellen, wie viele Wohneinheiten wo realisiert wurden und werden, und wie sich dadurch der Bedarf bis 2030 ver├Ąndert.

Die Analyse der empirica wurde 2014 erstellt. Mittlerweile haben Gemeinderat und Verwaltung viele Ma├čnahmen in Angriff genommen und teilweise bereits umgesetzt. Dadurch sind die ermittelten Zahlen der Analysen teilweise ├╝berholt.
 
Eintrag vom: 19.01.2018  




zurück
freiburger-stf.jpg
oekoplus.gif
gruenequellen.jpg
historixBanner.jpg

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger