Prolixletter
Mittwoch, 20. Oktober 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr


 
BESUCHERZAHLEN DER 19. LANGEN NACHT DER MĂśNCHNER MUSEEN
VERANSTALTUNG | SA 14. OKTOBER 2017, 19.00-02.00

Zahlreiche Besucherinnen und Besucher der 19. Langen Nacht der MĂĽnchner Museen nahmen an den KurzfĂĽhrungen der CICERONE in der Pinakothek der Moderne, im Museum Brandhorst, der Neuen Pinakothek und in der Sammlung Schack teil. Das Kunstexperten-Team stand dem Publikum vier Stunden lang Rede und Antwort.
Zum 15. Geburtstag ist in der Pinakothek der Moderne Olaf Metzels „Reise nach Jerusalem“, ein schillerndes Werk aus farbigen Acrylglas, erneut zu sehen. In der Neuen Sammlung wurden den Liebhabern der Keramik in einer stündlichen Führung die Werke von Beate Kuhn näher gebracht. Ihre Arbeiten führen weit über die funktionelle Gebrauchskeramik hinaus. Jung und Alt konnten in der Dialogführung mit Tamiko Thiel Wissenswertes zum Themengebiet Augmented Realtity erfahren und dabei mit ihren eigenen Smartphones eine neue Ebene der Wahrnehmung erleben.
Im Museum Brandhorst durften die Besucher bereits erste Blicke in die kommende Ausstellung „Seth Price – Social Synthetic“ werfen.
Via Hashtag #Museumsnacht wurden die Besucher auch über Twitter und Instagram zu den einzelnen Höhepunkten der Museumsnacht auf dem Laufenden gehalten.
Zur 19. Langen Nacht der MĂĽnchner Museen besuchten insgesamt 12039 Besucher die Pinakothek der Moderne, die Neue Pinakothek und das Museum Brandhorst, darunter besonders viel junges Publikum.
In die Märchen- und Mythenwelt der Romantik der Sammlung Schack tauchten 742 Besucher ein.
 
Eintrag vom: 15.10.2017  




zurück
freiburger-stf.jpg
oekoplus.gif
gruenequellen.jpg
historixBanner.jpg

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger