Prolixletter
Montag, 6. Dezember 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr


 
Freiburg: „Cities for Life - Städte gegen die Todesstrafe“
Freiburg beteiligt sich zum zweiten Mal am weltweiten Aktionstag am Sonntag, 30. November

Freiburg beteiligt sich am Sonntag, 30. November zum zweiten Mal am weltweiten Aktionstag „Cities for Life - Städte gegen die Todesstrafe“.

Im Juli 2013 beschloss der Freiburger Gemeinderat, dass sich die Stadt Freiburg an der internationalen Städtekampagne zur Abschaffung der Todesstrafe beteiligt.

In diesem Jahr hat das Kulturamt zum Thema „Cities for Life – Städte gegen die Todesstrafe“ einen Plakatwettbewerb für Studierende der Hochschule für Kunst, Design und Populäre Musik (hKDM) ausgelobt. Alle eingereichten Plakatentwürfe werden im Dezember im Innenhof des Wentzingerhauses präsentiert. Drei von einer Jury ausgewählte Plakate werden in den nächsten Jahren jeweils zum Aktionstag in der Stadt plakatiert.

Am internationalen Aktionstag, Sonntag 30. November, wird Kulturbürgermeister Ulrich von Kirchbach um 10.30 Uhr die Plakatausstellung im Innenhof des Wentzingerhauses im Museum für Stadtgeschichte eröffnen. Im Rahmen der Vernissage werden auch die Preise für die drei ausgewählten Plakate verliehen.

Der Aktionstag ist eine gemeinsame Veranstaltung der Stadt Freiburg mit der Freiburger Hochschulgruppe von Amnesty International und der hKDM.
Mehr
Eintrag vom: 25.11.2014  




zurück
freiburger-stf.jpg
oekoplus.gif
gruenequellen.jpg
historixBanner.jpg

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger