Prolixletter
Montag, 6. Dezember 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr


 
Frankfurt: Reisen um die Welt, zum Mond und in die Zukunft
Ferienprogramm im Museum für Kommunikation Frankfurt

Vom 27. Juli bis 3. September bietet das Museum für Kommunikation Workshops, die
der Langeweile in den großen Ferien keine Chance lassen! Wer nicht wegfährt, muss auf
das Urlaubsfeeling nicht verzichten, und wer von einer Reise zurückkehrt, kann die
Eindrücke verarbeiten – denn im Rahmen der Ausstellung „In 80 Tagen um die Welt. Der
Jules-Verne-Code“ dreht sich im Museum alles um das Thema Reisen und Entdecken.
In der Sommerferienwoche „Welt(en)entdecker“ darf nicht nur à la Phileas Fogg um die
Erde gereist werden, sondern auch in die Zukunft, zum Mond oder zum Mittelpunkt der
Erde. Auf dem Programm stehen Geocaching, Fotostories, der Dreh von Videos und die
Gestaltung von Videogames. Natürlich werden auch die Ausstellungen des Museums
erkundet.

Mit einem Heißluftballon, Dampfschiffen und Elefanten ging es im 19. Jahrhundert
einmal um die Erdkugel. Wie schnell kann man heute um die Erde reisen? Welche
Abenteuer erwarten die Reisenden in Indien, China und Amerika im Jahr 2015? Diese
Fragen können den Teilnehmern am Trickfilmworkshop „Phileas Fogg reist ins Jahr 2015“
als Inspiration dienen. Mit den Papiertheaterfiguren aus dem berühmten Roman „In 80
Tagen um die Welt“ und selbst gestalteten Kulissen entsteht ein Trickfilm.
Nach dem Urlaub ist es Zeit für ein „Reise(tage)buch: analog und digital“. In einem selbst
gestalteten Scrapbook werden die Reisen und Ferienerlebnisse mit Fotos festgehalten.
Darüber hinaus wird die Reiseroute digital gestaltet und eine Storymap erstellt.
Die Kinderwerkstatt des Museums hat während der gesamten Sommerferien geöffnet.
Immer von Dienstag bis Sonntag lädt der Mitmachbereich zum Telefonieren, Erfinden,
Morsen, Basteln, Anfassen, Ausprobieren und selbst aktiv werden ein. Das Thema in den
„Weltreise“ ist hier präsent, an den Kreativtischen wird rund um den Globus gebastelt,
gestaltet und gewerkelt.

Während junge Besucher diese vielfältigen Angebote nutzen, gibt es natürlich auch für
die Junggebliebenen viel zu entdecken: Die Ausstellung „In 80 Dingen um die Welt. Der
Jules-Verne-Code“ ermöglicht über faszinierende Objekte aus den Sammlungen der
Museen für Kommunikation einen ganz neuen Blick auf die Globalisierung. Für Freunde
der digitalen Fotografie und Bildbearbeitung gibt es eine Auswahl der Siegerarbeiten des
diesjährigen DOCMA-Awards in der Ausstellung „Im Blitzlicht - Wenn Privates öffentlich
wird“ zu bestaunen, und die Dauerausstellung lädt zur Reise durch die Mediengeschichte
ein. Nach dem Besuch lockt das Museumscafé mit selbstgemachten Köstlichkeiten auf
der Sonnenterrasse.

Termine:
Sommerferienwoche Welt(en)entdecker
27.-31. August, jeweils 9-16 Uhr
Alter: 8-12 Jahre
Kosten: 125 Euro inkl. Mittagessen

Trickfilmworkshop: Phileas Fogg reist ins Jahr 2015
25.+26. August, jeweils 10-16 Uhr
Alter: ab 10 Jahre
Kosten: 45 Euro, zzgl. Museumseintritt

Reise(tage)buch: analog und digital
2.+3. September, jeweils 10-16 Uhr
Alter: ab 10 Jahren
Kosten: 45 Euro, zzgl. Museumseintritt

Kinderwerkstatt: Interaktiv - kommunikativ
Di-So, während der Öffnungszeiten
Alter: ab 4 Jahren, unter 7 Jahren nur in Begleitung Erwachsener
Kosten: 2,50 € pro Kind, 1,50 € pro Begleitperson

Anmeldung und Infos zu allen Veranstaltungen: (0 69) 60 60 499 oder buchungenmkf@mspt.de
Mehr
Eintrag vom: 25.07.2015  




zurück
freiburger-stf.jpg
oekoplus.gif
gruenequellen.jpg
historixBanner.jpg

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger