Prolixletter
Dienstag, 17. Oktober 2017
  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?  --- Besuchen Sie uns jetzt auch auf facebook.com/Prolix-Verlag
Uhr

Der ProlixLetter


Das ist die Kommunikationsplattform aus dem PROLIX-Verlag, in dem wir ĂŒber Neues von unserer Arbeit berichten, eigene Tipps geben oder Presseinfos anderer Gruppen und Organisationen weiterverbreiten.
 
Seit kurzem stellen wir zusätzlich zu unserem Newsletter, der in der rechten Spalte kostenlos bestellt werden kann, auch Meldungen direkt auf die Website. Wir laden auch dazu ein, im ProlixLetterArchiv von der neuesten bis zum Ă€ltesten Ausgabe herumzustöbern.
 
Über Anregungen unserer Leserschaft sind wir dankbar. Bitte das Kontaktformular aus der linke Spalte nutzen.
 


Veranstaltungen 
 
SWR3 Halloween-Party im Europa-Park mit Top-DJ Alle Farben
Gruselige Gestalten feiern bei der SWR3 Halloween-Party im Europa-Park
 
SWR3 Halloween-Party im Europa-Park mit Top-DJ Alle Farben
am 31. Oktober 2017 mit sieben DJs, SWR3 Band und Achterbahnen

Die SWR3 Halloween-Party ist das Event fĂŒr Gruselfans und Achterbahnjunkies. Hier gibt es den Adrenalinkick an jeder Ecke und in jeder Höhe. Am 31. Oktober 2017 feiern Hexen, Vampire und Gespenster im Europa-Park in Rust gemeinsam das Fest des Grauens.

Über den roten Teppich gelangen die Besucher zur traditionellen SWR3 Halloween-Party, die in großen Teilen von Deutschlands grĂ¶ĂŸtem Freizeitpark stattfindet und in der neuen Europa-Park-Arena mit „Horror Goes Clubbing“ und dem SWR3 DJ Josh Kochhann beginnt. Ab 23:30 Uhr kann man Star-DJ Alle Farben live in der Europa-Park Arena erleben. Livemusik kommt von der SWR3 Band und dem SWR3 DJ-Duo Simon Prince ’n‘ Franky. Jochen Graf lĂ€sst sich die gruseligsten Verkleidungen beim KostĂŒm-Contest zeigen. Bei der „SWR3 spielt verrĂŒckt“-Party mit SWR3 DJ BeOne bestimmen die WĂŒnsche der Besucher das Programm.

Erstmalig findet dieses Jahr der „Silent Disco Battle“ mit den drei SWR3 DJs Michael Leupold, Torsten Buschmann und Fabioless statt, bei dem mit Kopfhörern zu Partysongs, Charts sowie 80er- und 90er-Hits getanzt wird. Ein weiterer Höhepunkt ist die Show „Rise of the Shadows – Traumatica on Ice“ im Eisstadion. Außerdem gibt es die Möglichkeit, bei einer Gitarren-LiveSession im SWR3 Rock-CafĂ© mit dabei zu sein oder in einem Flashmob zum 35-jĂ€hrigen „Thriller“-JubilĂ€um ab 20:30 Uhr auf dem Luxemburger Platz im Herzen des Parks zu tanzen. Eine Wasser- und Feuershow auf der SeebĂŒhne und Auftritte der heißesten Newcomer aus Baden-WĂŒrttemberg auf der PlayLive-BĂŒhne im Traumpalast runden das Programm ab. Am 31. Oktober hat der Park bis 21:30 Uhr geöffnet. DarĂŒber hinaus können Party-Besucher ausgewĂ€hlte FahrgeschĂ€fte exklusiv lĂ€nger nutzen.

TagsĂŒber Achterbahn fahren und abends feiern oder nur zur Party kommen? Mit den Kombi- und Party-Tickets ist beides möglich. Diese gibt es unter 07221 300 300, auf www.SWR3service.de oder www.europapark.de. Einlass ab 18 Uhr.

Der Europa-Park ist in der Sommersaison 2017 vom 01. April bis zum 05. November tĂ€glich von 9 bis 18 Uhr geöffnet (lĂ€ngere Öffnungszeiten in der Hauptsaison). Infoline: 07822 / 77 66 88. Weitere Informationen auch im Internet ...
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Akademie bleibt der Erzdiözese „lieb und teuer“
Festakt anlÀsslich des Leitungswechsels in der Katholischen Akademie

Freiburg (pef). Das Interesse war so groß, dass kurzfristig noch ein grĂ¶ĂŸerer Veranstaltungsort gesucht werden musste: Der erste Teil des Festakts anlĂ€sslich des FĂŒhrungswechsels in der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg am Mittwoch (4.10.) fand schließlich in der komplett gefĂŒllten Aula des Collegium Borromaeum statt. Bereits am 1.7.2017 hatte der Wechsel in der Akademieleitung stattgefunden: Dr. Karsten Kreutzer folgt auf Thomas Herkert, der nach 15 Jahren als Akademiedirektor zum 1. November Diözesan-Caritasdirektor wird.

RegierungsprĂ€sidentin BĂ€rbel SchĂ€fer wĂŒrdigte die Arbeit der Katholischen Akademie, die „nicht nur rĂ€umlich inmitten der Stadt, sondern auch im Zentrum unserer Stadtgesellschaft“ liege. In der Arbeit der Akademie, die wichtige gesellschaftliche Entwicklungsprozesse begleite, werde kein Thema ausgespart. Das sei notwendig in einer schnelllebigen Zeit, in der Menschen nach Orientierung suchen. Der Dialog, so die RegierungsprĂ€sidentin, sei ein kirchlicher Auftrag. Ein gelungenes Beispiel dafĂŒr sei die „Junge Akademie“, die dazu beitrage, dass junge Menschen Verantwortung ĂŒbernehmen.

Freiburgs OberbĂŒrgermeister Dieter Salomon betonte die große gesellschaftliche Relevanz der Akademie, die sich auch deutlich durch das große Interesse am Festakt zeige. Er drĂŒckte seine Hoffnung aus, dass sich das Erzbistum Freiburg die Akademie weiterhin „leisten könne und leisten wolle“.

Pfarrerin Arngard Uta Engelmann, Direktorin der Evangelischen Akademie Baden, dankte Thomas Herkert fĂŒr die gute ökumenische Zusammenarbeit in der Landesarbeitsgemeinschaft der kirchlichen Akademien in Baden-WĂŒrttemberg.

PrĂ€lat Dr. Peter Klasvogt, Leiter der Katholischen Akademie Schwerte, betonte die wichtige Rolle, die kirchliche Akademien dabei haben den „Kitt unserer Gesellschaft“ zu befördern. Die Kirchen, so Klasvogt, hĂ€tten ein gewichtiges Wort bei der Anfrage mitzusprechen, was der ethische Grundkonsens der Gesellschaft sei.

In seiner Ansprache hob der Freiburger Erzbischof Stephan Burger hervor, dass „gerade in einer Gesellschaft, in der manche Diskussion eher von Emotionen als von sachlichen Argumenten geprĂ€gt ist und Weltpolitik ĂŒber Twitter gemacht wird“, Foren der persönlichen Begegnung, des sachlichen Diskurses und des Dialogs auf Augenhöhe von grĂ¶ĂŸter Relevanz“ seien. In diesem Sinne baue der Erzbischof auch weiterhin auf die Akademie, die ihm „lieb und teuer“ sei - womit er auch auf die entsprechende Bitte von OberbĂŒrgermeister Salomon in dessen Grußwort reagierte.

Der scheidende Direktor sieht es als Aufgabe einer Akademie an, immer wieder neu zu formulieren, „was der christliche Glaube zu gesellschaftlichen Herausforderungen zu sagen hat“ und dabei den Lebensfragen der Menschen zu begegnen. „Zu einfache Antworten“, so Thomas Herkert, „ sind immer falsch“.

Die letzten Worte des Festaktes blieben schließlich dem neuen Akademiedirektor Dr. Karsten Kreutzer vorbehalten, der versprach, auch unbequeme Dinge zur Sprache zu bringen und in den innerkirchlichen Dialog einzuspeisen, „wenn auch nicht immer öffentlich“.

FĂŒr den musikalischen Rahmen des Festaktes sorgten die „Swing Sisters“, die Big Band des St. Ursula Gymnasiums unter Leitung von Mark Timothy SchĂ€tzle, bevor der Dialog schließlich im Rahmen eines festlichen Empfangs in den RĂ€umen der Akademie fortgesetzt werden konnte.
 
 

Verschiedenes 
 
 
Freiburg: Dichterer Takt am Megasamstag
Am Mega-Samstag, 7. Oktober, verdichtet die Freiburger Verkehrs AG (VAG) im SpĂ€tverkehr den Takt aller Stadtbahnlinien. Nach 22.30 Uhr wird auf allen Linien bis 0.30 Uhr alle 15 Minuten eine Straßenbahn fahren. Danach folgt dann in weiten Teilen des Stadtbahnnetzes der Nachtverkehr im 30-Minuten-Takt.
 
 

Veranstaltungen 
 
Karlsruhe: Waldkauz und Kastanie - Herbstbasteln im Waldklassenzimmer
Herbstbasteln im Waldklassenzimmer / Foto: Stadt Karlsruhe
 
Karlsruhe: Waldkauz und Kastanie - Herbstbasteln im Waldklassenzimmer
Mit Naturmaterialien basteln, schnitzen und drucken

Am Sonntag, 8. Oktober, können Familien beim Waldklassenzimmer von 11 bis 17 Uhr mit Naturmaterialien basteln. Neben Holzscheittieren und Kastanienfiguren können herbstliche KrÀnze und Gestecke entstehen. Ein Themenschwerpunkt liegt auf der Gestaltung von WaldkÀuzen, dem Vogel des Jahres.

Auch die Holzwerkstatt ist zum Schnitzen unter Anleitung geöffnet, in der Farbenwerkstatt können Kinder den BlĂ€tterdruck mit Naturfarben ausprobieren oder FrĂŒchte und Samen an der Mikroskopierstation unter die Lupe nehmen. Aus der Saftpresse gibt es Apfelsaft aus heimischen Sorten.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, fĂŒr das Basteln gilt ein Familienbeitrag in Höhe von 5 Euro. Weitere Informationen und eine Anfahrtsbeschreibung gibt es im Internet ...
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
UnterstĂŒtzung fĂŒr Frauen in BedrĂ€ngnis
Luisa ist hier! – ab Oktober auch in Freiburg

Die TanzflĂ€che ist voller Leute, alle tanzen, feiern, haben Spaß. Im GedrĂ€nge wird eine Frau von einem Gast bedrĂ€ngt und weiß sich nicht zu helfen. Im lauten Club fĂ€llt das nicht auf. Solche VorfĂ€lle sind auch im Freiburger Nachtleben keine Seltenheit. Viele Frauen geben an, in Clubs und Diskotheken massiv belĂ€stigt oder bedrĂ€ngt zu werden.

Mit der Frage „Ist Luisa hier“? kann sich die Betroffene an Theken-Personal oder TĂŒrstehende wenden und bekommt UnterstĂŒtzung, um aus der unangenehmen Situation schnell heraus zu kommen, ohne sich groß erklĂ€ren zu mĂŒssen. Das Barpersonal kennt den Code-Satz und weiß dann, dass die Person Hilfe braucht. Die Betroffene wird in einen separaten Raum oder RĂŒckzugsort gebracht, wo in Ruhe besprochen wird, was vorgefallen ist, welche UnterstĂŒtzung gebraucht wird und was als nĂ€chstes passieren soll: eine Freundin oder einen Freund holen, ein Taxi rufen, den BelĂ€stiger des Clubs verweisen, den Frauen-Notruf wĂ€hlen oder die Polizei rufen. Die Frau bekommt Hilfe und wird nicht alleine gelassen.

Wer sich bedrĂ€ngt fĂŒhlt, kann mit „Ist Luisa hier?“ auf einfache Weise nach Hilfe fragen. Die Code-Frage soll nicht den Sachverhalt verschleiern, sondern eine Barriere ĂŒberwinden. Viele Betroffene schĂ€men sich, Opfer einer sexuellen BelĂ€stigung geworden zu sein, und denken, sie mĂŒssten selbst damit klar kommen. Der Code „Ist Luisa hier?“ ist ein zusĂ€tzliches Angebot fĂŒr mehr Sicherheit im Freiburger Nachtleben.

Initiiert wurde die Aktion vom Frauen-Notruf in MĂŒnster. Dort machen mittlerweile 45 Clubs mit. Die Teilnahme ist kostenfrei. In ganz Deutschland gibt es die Aktion in 28 StĂ€dten – und es werden immer mehr. In Freiburg ist die Kampagne an die Beratungsstelle „Frauenhorizonte – Gegen sexuelle Gewalt“ angebunden, dort können sich betroffenen Frauen auch melden. Clubs, die mitmachen und ihr Personal entsprechend schulen, sind an aushĂ€ngenden Plakaten und Aufklebern erkennbar; sie werden bundesweit gelistet.

Im Oktober startet die Aktion auch in Freiburg. „Luisa-ist-hier“ zĂ€hlt zu den Maßnahmen, die aus dem Runden Tisch Sicherheit im Freiburger Nachtleben hervorgegangen sind. Umgesetzt wird die Kampagne von „Frauenhorizonte – Gegen sexuelle Gewalt“, von der Stelle zur Gleichberechtigung der Frau, der Kommunalen KriminalprĂ€vention der Stadt, dem PolizeiprĂ€sidium und dem Netzwerk fĂŒr Gleichbehandlung. Finanziell unterstĂŒtzt wird die Kampagne aus dem Programm „Demokratie leben“.
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
Ausstellungstipp: GERMAINE KRULL. MÉTAL
Tour Eiffel, 1927 © Nachlass Germaine Krull, Museum Folkwang Essen
 
Ausstellungstipp: GERMAINE KRULL. MÉTAL
PINAKOTHEK DER MODERNE MÜNCHEN

SAMMLUNG MODERNE KUNST

BIS 10. JUNI 2018

Ihre Bedeutung als KĂŒnstlerin der Avantgarde verdankt die Fotografin Germaine Krull (Wilda 1897 – 1985 Wetzlar) ihrem wegweisenden Mappenwerk „MĂ©tal“, das 1928 in Paris bei A. Calavas, Librairie des Arts DĂ©coratifs in kleiner Auflage erschien. In 64 Lichtdrucktafeln setzt sie darin eiserne Konstruktionen wie KrĂ€ne, BrĂŒcken, Maschinen und den Eiffelturm mittels ungewöhnlicher Perspektiven und Bildausschnitte in Szene. Die Abfolge im Portfolio lĂ€sst aus den Einzelbildern einen geradezu filmisch-bewegten „Tanz der nackten Metalle“ werden und zeigt die gigantischen Metallkonstruktionen als dynamische Monumente einer modernen Zeit. Es war wohl gerade diese Veröffentlichung, die Walter Benjamin veranlasste, Germaine Krull in seiner „Kleinen Geschichte der Fotografie“ (1931) in einem Atemzug mit den bedeutenden Fotografen August Sander und Karl Blossfeldt zu nennen.

Die PrĂ€sentation zeigt alle 64 Tafeln aus einem von Germaine Krull an JĂŒrgen Wilde gewidmeten Exemplar der Erstausgabe von „MĂ©tal“, ergĂ€nzt um originale Fotografien der Serie, Dokumente und Archivalien aus den BestĂ€nden der Stiftung Ann und JĂŒrgen Wilde. ZusĂ€tzlich ist der Kurzfilm „De Brug“ (1928) des niederlĂ€ndischen Filmemachers und Dokumentaristen Joris Ivens zu sehen. Hier zeigt sich nicht nur die persönlich kĂŒnstlerische Verbindung der beiden, sondern auch die wechselseitige Inspiration der technischen Bildmedien Film und Fotografie in der Moderne.

Germaine Krull, die ihre Ausbildung an der MĂŒnchner Lehr- und Versuchsanstalt fĂŒr Photographie absolviert hatte und 1920 aufgrund ihrer politischen Gesinnung aus Bayern ausgewiesen wurde, lebte nach Stationen in Moskau, Berlin und Amsterdam ab 1926 in Paris. Dort avancierte sie zu einer gefragten Werbe- und PortrĂ€tfotografin und arbeitete als Fotojournalistin. Trotz reger Ausstellungs- und PublikationstĂ€tigkeit in den 1920er- und 1930er-Jahren geriet sie nach 1945 in Vergessenheit.

Ann und JĂŒrgen Wilde konnten Germaine Krull 1974 in Nordindien ausfindig machen und richteten ihr 1977 eine erste Retrospektive in Deutschland aus. Diese leitete die Wiederentdeckung der Fotografin und ihres bedeutenden Werkes ein.


FÜHRUNGEN ZUR AUSSTELLUNG

18. OKTOBER 2017 und 14. MÄRZ 2018 | 15.00
Aus erster Hand | KuratorenfĂŒhrung mit Simone Förster

26. NOVEMBER 2017 und 28. JANUAR 2018 | 15.00
FĂŒhrung mit Constanze Lindner Haigis

zum Bild oben:
Germaine Krull, Tour Eiffel, 1927
Stiftung Ann und JĂŒrgen Wilde, Pinakothek der Moderne, MĂŒnchen
© Nachlass Germaine Krull, Museum Folkwang Essen
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
 
caravan live 2017
19. – 22. Oktober 2017, Messe Freiburg

Neue Caravan- und Reisemobilausstellung in Freiburg prĂ€sentiert Produktneuheiten fĂŒr die Saison 2018

HĂ€ndler begrĂŒĂŸen das neue Messeformat im Herbst kurz nach PrĂ€sentation der aktuellen Fahrzeugtrends

Vom 19. bis 22. Oktober 2017 findet die Premiere der caravan live, des neuen Messekonzepts der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG, in der Messe Freiburg statt. An vier Messetagen können Besucher sich in den Messehallen ĂŒber die neuesten Modelle und Angebote der Reisemobil- und Caravanbranche informieren und beraten lassen. Im Vergleich zu der bisher im FrĂŒhjahr stattfindenden „caravan & outdoor“ prĂ€sentieren sich im Oktober auf insgesamt mehr FlĂ€che auch neue Aussteller mit zusĂ€tzlichen Marken. Erstmalig werden in Halle 4 gebrauchte Reisemobile angeboten. Neben Wohnmobilen, Caravans- und Faltcaravans, Kastenwagen, und Campingbussen finden Messebesucher auch Anbieter von Vorzelten und Zubehör sowie technischer Ausstattung. Abgerundet wird das Angebot durch die PrĂ€senz von CampingplĂ€tzen, Vereinen und VerbĂ€nden der Branche.

„Mit der caravan live 2017 im Oktober reagieren wir auf die BedĂŒrfnisse der Branche und Verbraucher“, so Daniel Strowitzki, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der FWTM. „Bereits Mitte des Jahres werden die neuen Modellreihen der Hersteller dem Markt prĂ€sentiert. Wer mit dem Gedanken spielt, sich fĂŒr die Reisesaison 2018 ein neues Reisemobil anzuschaffen, kann sich vom 19. bis 22. Oktober auf der caravan live zu neuen Modellen beraten lassen und hat noch genĂŒgend zeitlichen Vorlauf, um dann im kommenden Jahr mit dem neuen GefĂ€hrt in den Urlaub zu fahren.“

Adria, Carthago, Carado, CHALLENGER, CLEVERvans, Dethleffs, ERIBA, Fendt, Forster, Hobby, HYMER, KNAUS, KarmannMobil, LAIKA, LMC, Malibu, Pilote, Pössl, Roller Team, T@B, TABBERT, Sunlight, VANTourer und WEINSBERG sind nur einige Marken, die auf der caravan live 2017 in Freiburg vertreten sein werden. Neu mit dabei werden unter anderem auch Fahrzeuge der Marken Bravia, Etrusco, GiottiLine, Miller und MORELO sein. Auch das Thema „MobilitĂ€t auf dem Campingplatz“ wird durch E-Bikes, E-Roller und Scooter auf der Messe abgebildet. Die Gebrauchtfahrzeuge werden in einer eigenen Halle prĂ€sentiert. Sie stammen von HĂ€ndlern, befinden sich in einem technisch einwandfreien Zustand und sind maximal fĂŒnf bis sieben Jahre alt. Der Messestandort Freiburg profitiert von einem attraktiven Einzugsgebiet mit kaufkrĂ€ftigen Besuchern aus SĂŒddeutschland, Frankreich und der Schweiz.
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
Musikalische Weihnachtstage auf einem Bauernhof im Schwarzwald
 
Musikalische Weihnachtstage auf einem Bauernhof im Schwarzwald
Weihnachten mal anders: Rhythmus, Stimme & Stille, Sa. 23. bis Mi.27. Dezember 2017.

Weihnachten mit netten Leuten - Singen, Trommeln, Musik machen, Zusammen Sein.
- Alle sind willkommen - jung und alt - in der etwas anderen Weihnachtsfamily!
- Wir lernen Lieder und Rhythmen aus Afrika, Asien und Lateinamerika.
- Wir bauen einfache Trommeln und Rhythmus-Instrumente.
- Und wir sitzen gemeinsam am Kaminfeuer, reden, schweigen, kochen, essen, spĂŒlen, lachen, feiern Weihnachten ...
Unsere Herberge ist der Freizeithof Langenhard, ein gerĂ€umiges, lĂ€ndliches Anwesen mit gemĂŒtlichem Kaminzimmer, Einzel-, Doppel- u. Mehrbettzimmern. Ringsum ist Natur pur, eine Einladung zu SpaziergĂ€ngen durch die winterliche Stille.

Die PlĂ€tze sind begrenzt. FrĂŒhzeitige Anmeldung ist zu empfehlen.
Mehr Infos im Web ...
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 

ProlixLetter Bestellen/Abbestellen

bestellen
abbestellen
2014-09_Imagekampagne_300x250px.jpg
modo2.jpg
schlossreinach2.png
408193_Dettlinger_Glaserei.jpg
burkheim_winzer_banner2015.jpg
DarumEuropa.png

 

Werbung

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger