Prolixletter
Freitag, 26. Februar 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Verschiedenes

 
ÔÇ×100 Jahre SommerzeitÔÇť im Uhrenmuseum Furtwangen
├ťber Sinn oder Unsinn des allj├Ąhrlichen Zeiger-R├╝ckens l├Ąsst sich trefflich streiten. Fakt ist: Die Sommerzeit wurde 1916 zum ersten Mal in Deutschland eingef├╝hrt. P├╝nktlich zum Jubil├Ąum pr├Ąsentiert das Deutsche Uhrenmuseum in Furtwangen Kurioses und Informatives aus 100 Jahren Sommerzeit. Zeitungsausschnitte, Publikationen und eine Sonnenuhr aus der Nachkriegszeit dokumentieren die wechselvolle Geschichte der Sommerzeit. Die Sonderausstellung ist bis 30. Oktober 2016 t├Ąglich zu sehen. Der Eintritt kostet 6 Euro, f├╝r Sch├╝ler und Studenten 5 Euro. Mehr Infos unter Tel. 07723.9202800
Mehr
 

 
Freiburg: Sanierung Sundgaubr├╝cke
Vom 4. April an Änderungen auf den Buslinien 10, 11 und 36

In den kommenden Monaten sanieren die Stadt Freiburg und die VAG die ÔÇ×Sundgaubr├╝ckeÔÇť, ├╝ber die Fu├čg├Ąnger, Radfahrende, Pkw und auch die Stadtbahnlinie 1 ├╝ber die Paduaallee gef├╝hrt werden. Das Kreuzungsbauwerk stammt aus den fr├╝hen 1980er Jahren.

In der Bauphase vom 4. April bis zum 24. Juli kann die Bushaltestelle ÔÇ×PaduaalleeÔÇť von S├╝den ÔÇô also aus Richtung Haid und Rieselfeld kommend ÔÇô von Bussen nicht mehr angefahren werden. Dadurch ergeben sich ├änderungen bei den Buslinien 10, 11 und 36. Der Stadtbahnverkehr die Linie 1 ist in dieser Bauphase nicht betroffen und f├Ąhrt wie gewohnt.

Änderungen bei den Linien 10, 11 und 36

Die Linie 10, die vom Industriegebiet Nord kommt und normalerweise an der ÔÇ×PaduaalleeÔÇť endet, f├Ąhrt von der Haltestelle ÔÇ×PaduaalleeÔÇť aus mit der Liniennummer 11 weiter bis Haid. In der Gegenrichtung starteten Busse mit der Liniennummer 11 an der Munzinger Stra├če in Richtung Norden.

Wie bei der Linie 11 ├╝blich wird dabei einmal in der Stunde ├╝ber das Rieselfeld gefahren. Danach ist der n├Ąchste Halt ÔÇ×Hofackerstra├čeÔÇť, da die Haltestelle ÔÇ×PaduaalleeÔÇť aus dieser Richtung wegen der Bauarbeiten nicht anfahrbar sein wird. Auf dem Weg Richtung Hofackerstra├če ├Ąndert sich bei diesen Fahrten dann die Liniennummer von 11 auf 10. Nach der Hofackerstra├če fahren die Busse dann den ├╝blichen Linienweg des 10er Busses.

Die Buslinie 11, die am Hauptbahnhof startet und durch St. Georgen f├Ąhrt, endet in dieser Zeit an der Haltestelle ÔÇ×Munzinger Stra├čeÔÇť. Fahrg├Ąste, die von dort weiter Richtung Mooswald wollen, steigen hier in den vorher beschriebenen 11er Bus um, der auf seinen Linienweg dann ab der Hofackerstra├če zu Linie 10 wird.

In dieser Bauphase vom 4. April bis zum 24. Juli wird zudem das Angebot auf die Buslinie 36 verst├Ąrkt. Diese wird wochentags schon vom Betriebsbeginn an bis gegen 20 Uhr von Hochdorf ├╝ber die Haltestelle ÔÇ×MoosweiherÔÇť hinaus weitergef├╝hrt bis zur Bissierstra├če. Fahrg├Ąsten, die von der Haltestelle ÔÇ×PaduaalleeÔÇť aus Richtung Mooswald wollen, wird dadurch erm├Âglicht, auch schon in den fr├╝hen Morgenstunden von der ÔÇ×PaduaalleeÔÇť aus mit der Stadtbahnlinie 1 bis ÔÇ×DiakoniekrankenhausÔÇť oder ÔÇ×MoosweiherÔÇť zu fahren, um dort dann in den 36er umzusteigen.

Viele verschiedene Bauphasen

Die Sanierung der Sundgaubr├╝cke erfolgt in unmittelbarem Zusammenhang mit den Arbeiten entlang der Sundgauallee im Rahmen des ÔÇ×Zentren Aktivierungs KonzeptesÔÇť (ZAK) f├╝r den Bereich Betzenhausen-Bischofslinde. Dabei werden in den Sommerferien auch die Gleise in Teilen der Sundgauallee, auf der Sundgaubr├╝cke und der Br├╝cke ├╝ber die Berliner Allee erneuert. Daf├╝r muss der Verkehr auf der Stadtbahnlinie 1 unterbrochen werden, die dann ÔÇô vom 25. Juli bis zum 11. September ÔÇô von der Innenstadt kommend an der ÔÇ×Bissierstra├čeÔÇť enden wird. Sie wird durch Schienenersatzverkehr sowie

Angebotserweiterungen bei den Buslinien 19, 31, 32 und 36 ersetzt werden.

Nach Ostern werden f├╝r die Linien 10, 11 und 36 neue Fahrplanhefte im VAG Kundenzentrum pluspunkt erh├Ąltlich sein.
Mehr
 

 
Konzerthaus Freiburg: Umfangreiche Dachsanierungen
Nicht fachgerecht montierte Plexiglashaube l├Âste sich

Derzeit finden auf dem Dach des Konzerthauses Sanierungsarbeiten statt. Auf einer Dachfl├Ąche von ca. 6.000 qm wird die Dachabdichtung erneuert. Zu diesem Zwecke m├╝ssen die sich auf dem Dach befindlichen Plexiglaskuppeln demontiert und im Anschluss wieder montiert werden. Am Montag, 28. April ist ausgel├Âst durch hohe Windgeschwindigkeiten eine der Plexiglashauben vom Dach des Freiburger Konzerthauses gefallen. Nach Untersuchungen durch die FWTM und dem beauftragten Architekten wurden die Plexiglashauben durch die ausf├╝hrende Fachfirma zum Teil nicht fachgerecht wieder montiert und l├Âsten sich durch den sehr starken Wind. Zwei der Kuppeln blieben im Fangnetz h├Ąngen, eine Dritte wurde ├╝ber die Kante des Daches auf die Bertholdstra├če geweht. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an.

Die Arbeiten waren notwendig geworden, nachdem Wasser an einigen Stellen in das Vordach und das Seiten-Foyer eingedrungen war. Die daraufhin veranlassten umfangreichen Untersuchungen hatten ergeben, dass eine Generalsanierung des 20 Jahre alten Flachdaches notwendig ist. Neben der Flachdachsanierung ist auch beim Vordach eine Ert├╝chtigung des Tragwerks erforderlich.
 
 

 
Freiburg: M├╝ll wird nur noch mit g├╝ltigem Aufkleber 2016 abgeholt
Ab Montag, 4. April, wird die Abfallwirtschaft Freiburg (ASF) nur noch Restm├╝llbeh├Ąlter mit dem g├╝ltigen Aufkleber f├╝r 2016 entleeren. Anfang Februar hat die ASF an etwa 100.000 Freiburger Haushalte und Betriebe die Abfallgeb├╝hrenbescheide f├╝r 2016 verschickt. Den Briefen waren die Aufkleber f├╝r die Entleerung der Restm├╝lltonnen beigef├╝gt.

In K├╝rze werden die ├änderungsantr├Ąge bei der ASF abgeschlossen sein und damit endet auch die ÔÇ×SchonfristÔÇť f├╝r M├╝lltonnen mit der Marke vom Vorjahr.

F├╝r R├╝ckfragen: ASF-Beratungstelefon: 76707-430 oder www.abfallwirtschaft-freiburg.de .
Mehr
 

 
DRK Stegen - Medienmitteilung zur Mitgliederversammlung
Erfreuliche Jugendarbeit im Roten Kreuz Stegen

Sorge um sinkende F├Ârdermitglieder

Stegen (DRK). Weniger Blutspenden oder geringerer Ertrag bei den Altpapiersammlungen sind einige Ergebnisse aus dem vergangenen Gesch├Ąftsjahr des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Ortsverein Stegen. Diese und weitere Entwicklungen wurden w├Ąhrend der j├╝ngsten DRK-Mitgliederversammlung in Stegen in den Rechenschaftsberichten vorgestellt. Sorge bereitet den ehrenamtlichen Helfern im Ortsverein aber nicht nur diese Tendenz, sondern ebenso auch die Tatsache, da├č seit Jahren ├╝ber eine sinkende Anzahl von F├Ârdermitgliedern berichtet werden mu├č. Die Anzahl der Bereitschaftsmitglieder hingegen bleibt nahezu konstant. Erfreulich dabei die Entwicklung im Jugendrotkreuz, die seit l├Ąngerer Zeit nicht abnimmt und somit eine gute Grundlage f├╝r die weitere Zukunft des Ortsvereins bildet. Diese ist auch wichtig, leisteten die Helfer doch im vergangenen Jahr bei diversen Diensten in der Dreisamtalgemeinde und dar├╝ber hinaus wieder knapp 660 Dienststunden. Hinzu kommt noch das vielf├Ąltige Engagement des Unterst├╝tzerkreises f├╝r Fl├╝chtlinge im DRK zu dem derzeit knapp 60 Mitglieder z├Ąhlen. Dort konnte, so die Bilanz des vergangenn Jahres, mit Paten und weiteren Helfern ein sch├Ânes Klima des Willkommens f├╝r die Fl├╝chtlinge erreicht werden. Vorsitzender Matthias Reinbold dankte deshalb der Gemeinde f├╝r die stets konstruktive Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz. Darin eingebunden war ebenso der gute Kontakt zur ├Ârtlichen Feuerwehr und den Mitarbeitern des Polizeipostens Kirchzarten.

Zu den erfreulichen Ereignissen im vergangenen Jahr z├Ąhlte die gr├Â├čte Investition des Ortsvereins f├╝r ein neues Fahrzeug. Dieses wurde nach nahezu 20-j├Ąhriger Dienstzeit mit einer Feier ersetzt. Seither leistet es f├╝r die Helfer hervorragende Hilfe. M├Âglich war diese Investition nur durch zahlreiche Spenden aus der Bev├Âlkerung, f├╝r die Vorsitzender Matthias Reinbold w├Ąhrend der Versammlung nochmals herzlich dankte.

Erfreulich ist f├╝r den Ortsverein, da├č viele F├Ârdermitglieder die ehrenamtliche Arbeit seit vielen Jahren unters├╝tzen. So konnte w├Ąhrend der Zusammenkunft Roswitha und R├╝diger Behrensdorf f├╝r 50-j├Ąhrige Treue als F├Ârdermitglied gedankt werden. Eine Ehrung f├╝r 40-j├Ąhrige Treue als F├Ârdermitglied erhielten: G├╝nter Mertznich, Rudolf und Henrike Dehmel, Claus Wegmann, Helmut Ahlf, Alfons Herbstritt, Danielle Kampa, Manfred Meckler, Gerhard und Renate Merkle, G├╝nter Mairh├Âfer, Gisela Proppe, Maria Stella Ehrhart, Ursula Volk, Reinhard Ewald, Wilfried Roth, Peter Reisig und Peter Gschwind. Siegfried Kuster erhielt eine Ehrung f├╝r seine 25-j├Ąhrige Treue als F├Ârdermitglied.

Dankbar zeigte sich Vorsitzender Reinbold, da├č in diesem Jahr mit Tanja Amelung erneut eine Helferin geehrt werden konnte, die sich bereits 30 Jahre ehrenamtlich f├╝r das DRK in Stegen engagiert. F├╝r 25-j├Ąhrige aktive Mithilfe wurden Doris Gremmelspacher, Peter Rombach und Miriam Schlegel geehrt. 15 Jahre aktiv im Einsatz f├╝r das DRK Stegen ist Alexander Jacobs. Zehn Jahre aktiv dabei sind Ellen Asal und Isabella Maier. F├╝r f├╝nfj├Ąhrige Mithilfe als aktives Mitglied konnte Julian G├Âtz, Wolfgang M├╝ller-Stauss und Johanna Zink gedankt werden.

Der Ortsverein Stegen besteht in diesem Jahr bereits seit 45 Jahren.

Weitere Informationen zur Arbeit des Roten Kreuzes in Stegen gibt es im Internet: www.drk-stegen.de oder bei Facebook.com/drk.ov.stegen

zum Bild oben:
Zahlreiche F├Ârdermitglieder und aktive Helfer wurden w├Ąhrend der Mitgliederversammlung des Roten Kreuzes Stegen geehrt. Auf dem Foto von links nach rechts: (vordere Reihe) Gunter Mertznich, Roswitha Behrensdorf, Danielle Kampa, Helmut Ahlf und Matthias Reinbold. (hintere Reihe) Peter Rombach, Wolfgang M├╝ller-Stauss, Isabella Maier, Miriam Schlegel und Alexander Jacobs.
Mehr
 

 
Freiburg: Baustellenprogramm 2016 des Garten- und Tiefbauamts
Gro├čbaustelle Rotteckring schreitet z├╝gig Richtung Nordosten voran

Br├╝cke, Gleise und Stra├če beim Gro├čprojekt Sundgauallee saniert und umgestaltet

Breitbanderschlie├čung in den Tuniberggemeinden und in Freiburg

Mit 10 Millionen Euro (ohne Gro├čprojekt Rotteckring) erneuert und saniert GuT viele Stra├čen und Br├╝cken

Auch 2016 wird wieder ein Jahr der Gro├čbaustellen in Freiburg. Welches sind die geplanten gr├Â├čeren Baustellen in diesem Jahr? Wann und wie sollen sie laufen, auf was m├╝ssen sich die Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer einstellen? Alle Details dazu stehen im Baustellenprogramm 2016, das von der Koordinierungsstelle des Garten- und Tiefbauamts (GuT) in Abstimmung mit allen Leitungs- und Bautr├Ągern erarbeitet wurde.

Die Gro├čbaustelle Rotteckring geht nun in die hei├če Phase. Gebaut wird von der Kronenstra├če im S├╝den bis zum Siegesdenkmal im Norden. Teilabschnitte wie in der Werthmannstra├če und vor der neuen Unibibliothek sind bereits fertig gestellt. In allen anderen Abschnitten werden Ver- und Entsorgungsleitungen verlegt, die neue Zufahrt f├╝r die Rotteckgarage gebaut, neue Gleise verlegt und Verkehrsfl├Ąchen neu und attraktiv gestaltet.

Auch die Verbesserung der Internetversorgung beeinflusst das Baustellengeschehen in 2016. 10 Kilometer Glasfaserleitungen m├╝ssen in den Tuniberggemeinden Opfingen, Waltershofen und Munzingen unter die Erde gebracht werden. Auch in der Unterwiehre, im Vauban und im Industriegebiet Hochdorf sind Leitungsverlegungen geplant.

Von allen Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmern ist daher ein hohes Ma├č an Gelassenheit und Flexibilit├Ąt gefragt. Besonders im Bereich Friedrichstra├če und -ring, Rotteckring und um die Kronenbr├╝cke ver├Ąndern sich die Verkehrsf├╝hrungen kurzfristig.

Detaillierte Bauprojekte in 2016:

1. Gro├čprojekt Stadtbahn Werder-/Rotteckring
(VAG/GuT/ESE/Badenova/Telekom)
Umfangreiche Leitungsverlegungen, Gleis- Stra├čen- und Br├╝ckenbau zwischen Basler Stra├če und Siegesdenkmal.
Lage: Kronenstra├če und -br├╝cke, Platz der Alten Synagoge, Rotteckring, Friedrichstra├če und -ring
Bauzeit: ganzj├Ąhrig 2016
Geplantes Bauende: 2018
Verkehrsf├╝hrung: Einspurig, Verkehrsbehinderungen, Querung der Kronenbr├╝cke wegen Abriss und Neubau f├╝r den Autoverkehr gesperrt. Dreisamuferradweg H├Âhe Kronenbr├╝cke gesperrt

2. Sundgauallee Br├╝cken- und Gleissanierung, Stra├čenumgestaltung
(GuT/VAG/Badenova)
Umfangreiche Br├╝cken- und Gleissanierung, Stra├čenumgestaltung im Bereich des Betzenhauser Torplatzes
Lage: Br├╝cke ├╝ber Paduaallee, Stra├čenumgestaltung zwischen Dietenbach- und Angelus-Silesius-Stra├če, Gleissanierung zwischen Angelus-Silesius-Stra├če und Wendeschleife Lehen und ├╝ber die Br├╝cke Berliner Allee.
Geplante Bauzeit: April bis Dezember 2016, Au├čerbetriebnahme der Stadtbahn vom 25. Juli bis 11. September
Verkehrsf├╝hrung: Wechselnde Verkehrsf├╝hrungen, Umleitung

3. Breitbanderschlie├čung Waltershofen, Opfingen, Munzingen (Inexio)
Verlegung von 10 km Glasfaserleitungen und Aufstellen von Kabelverzweigerk├Ąsten
Lage: Komplette Ortschaft
Geplante Bauzeit: Bis Juni 2016
Verkehrsf├╝hrung: Wechselnde Verkehrsf├╝hrung

4. Breitbanderschlie├čung Unterwiehre und Vauban (Telekom)
Verlegung von Glasfaserleitungen und Aufstellen von Kabelverzweigerk├Ąsten
Lage: Stadtteile Unterwiehre und Vauban
Geplante Bauzeit: Bis Mitte 2016
Verkehrsf├╝hrung: Wechselnde Verkehrsf├╝hrung

5. Breitbanderschlie├čung Industriegebiet Hochdorf (baden IT)
Verlegung von Glasfaserleitungen und Aufstellen von Kabelverzweigerk├Ąsten
Lage: Leinenweber-, Bebel-,Hanferstra├če
Geplante Bauzeit: 2015
Verkehrsf├╝hrung: Wechselnde Verkehrsf├╝hrung

6. Hans-Bunte-Stra├če (Badenova/ESE/GuT)
Kanalsanierung, Stra├čenumgestaltung.
Lage: Zwischen Tulla- und Zinkmattenstra├če
Geplante Bauzeit: Bis 2017
Verkehrsf├╝hrung: Vollsperrung

7. Fehrenbachallee (Badenova/ESE/GuT)
Kanal- und Stra├čensanierung
Lage: Zwischen Vogesen- und Wannerstra├če
Geplante Bauzeit: Bis September 2016
Verkehrsf├╝hrung: Vollsperrung

8. H├Ąndel- und Gluckstra├če (Badenova/ESE/GuT)
Erdgas-, Kanal- und Stra├čensanierung
Lage: H├Ąndelstra├če zwischen Richard-Wagner und Okenstra├če und Gluckstra├če zwischen H├Ąndel- und Haydnstra├če
Geplante Bauzeit: April bis November 2016
Verkehrsf├╝hrung: Vollsperrung in Abschnitten

9. Ludwig- und Wintererstra├če (Badenova/ESE/GuT)
Kanal- und Stra├čensanierung
Lage: Ludwigstra├če zwischen Wintererstra├če und Nr. 38 und Wintererstra├če zwischen Mozart- und Ludwigstra├če
Geplante Bauzeit: April bis Dezember 2016
Verkehrsf├╝hrung: Vollsperrung

10. Alemannenstra├če (Badenova)
Wasserleitungssanierung.
Lage: Zwischen Frankenweg und Alemannenstra├če Nr.100
Geplante Bauzeit: September bis November 2016
Verkehrsf├╝hrung: Halbseitige Sperrung

11. Kappler Stra├če (Badenova)
Wasserleitungssanierung
Lage: Zwischen R├Âmerstra├če und Kappler Stra├če Nr.54
Geplante Bauzeit: Oktober bis Dezember 2016
Verkehrsf├╝hrung: Halbseitige Sperrung

12. Besan├žonallee (GuT)
Fahrbahnsanierung
Lage: Zwischen Munzinger- und Opfinger Stra├če
Geplante Bauzeit: Zweite Jahresh├Ąlfte 2016
Verkehrsf├╝hrung: Sperrung von Fahrstreifen

13. Kaiserstuhlstra├če (GuT)
Fahrbahnsanierung.
Lage: Zwischen Friedhofstra├če und Bahnbr├╝cke
Geplante Bauzeit: Zweite Jahresh├Ąlfte
Verkehrsf├╝hrung: Halbseitige Sperrung (eventuell Vollsperrung)

14. Basler Landstra├če/Malteserordensstra├če (GuT)
Fahrbahnsanierung.
Lage: Kreuzung Basler Landstra├če/Malteserordensstra├če und Malteserordensstra├če zwischen Basler Landstra├če und Obergasse
Geplante Bauzeit: Zweite Jahresh├Ąlfte
Verkehrsf├╝hrung: Diverse Sperrungen, daher erhebliche Verkehrsbehinderungen

15. Lembergallee (GuT)
Fahrbahnsanierung.
Lage: Zwischen Tulla- und Robert-Bunsen-Stra├če
Geplante Bauzeit: Zweite Jahresh├Ąlfte
Verkehrsf├╝hrung: Sperrung von Fahrstreifen

16. Talstra├če/B31 (Badenova)
Erdgas- und Wasserleitungssanierung
Lage: Zwischen Sternwald- und N├Ągeleseestra├če
Geplante Bauzeit: Sommerferien ca. 2 bis 3 Wochen
Verkehrsf├╝hrung: Einspurig, massive Verkehrsbehinderungen

Die Stadt wird - wie ├╝blich - separat ├╝ber die einzelnen Bauarbeiten und deren Auswirkungen informieren. Zudem sind alle aktuellen

Bauvorhaben im Internet abrufbar.
Mehr
 

 
Sicherheitssoftware: Schutz vor W├╝rmern, Erpresser-Programmen, Trojanern und Co.
Viren, Phishing-Attacken und Erpresserprogramme aus dem Internet haben gegen viele Sicherheitsprogramme kaum eine Chance. Das ergibt ein aktueller Test der Stiftung Warentest. Dabei mussten die Softwarepakete 17.600 Viren, W├╝rmer und Trojaner abwehren. Die besten Programme parierten die meisten der Angriffe und erkannten auch das aktuelle Schadprogramm Locky. Locky und ├Ąhnliche Erpresser-Programme waren im Februar in tausende Rechner in Deutschland eingedrungen und hatten auch die Netzwerke mehrerer Krankenh├Ąuser befallen. Diese mussten daraufhin abgeschaltet werden.

F├╝r den Schutz des Computers sorgen im Wesentlichen drei Komponenten: W├Ąchter, Firewall und Scanner. Der W├Ąchter l├Ąuft beim Surfen im Internet immer mit und sucht etwa beim ├ľffnen von Dateien nach bekannten Sch├Ądlingen. Findet er etwas, kann er den Eindringling bek├Ąmpfen und l├Âschen. Die Firewall wiederum pr├╝ft, ob Programme die Erlaubnis besitzen, Kontakt mit dem Internet aufzunehmen. Verd├Ąchtige Anfragen aus dem Internet kann sie ablehnen. Die dritte Komponente, der Scanner, arbeitet nur von Zeit zu Zeit. Dann durchk├Ąmmt er alle Bilder, Dokumente und Archive auf dem Rechner und sucht nach Sch├Ądlingen, die der W├Ąchter ├╝bersehen hat. Durch Nachfragen beim Webserver erkennt der Scanner im Zweifel sogar neue Sch├Ądlinge, von denen das Schutzprogramm noch kein Muster hat.

100-prozentigen Schutz vor Eindringlingen bieten die Sicherheitspakete jedoch nicht. Der Nutzer muss weiterhin mitdenken. Nur wer mit hohen Sicherheitseinstellungen surft, kritisch bleibt und nicht blind auf E-Mail-Anh├Ąnge klickt, hat gute Chance auf Sicherheit.

Der ausf├╝hrliche Test erscheint in der April-Ausgabe der Zeitschrift test (seit 24.03.2016 am Kiosk) und ist online unter www.test.de/internetsicherheit abrufbar.
Mehr
 

 
Freiburger Bombenentsch├Ąrfung: ├änderungen bei Bus und Stadtbahn
Freiburg, 23.3.16 Wegen der Entsch├Ąrfung einer Fliegerbombe im Freiburger Stadtteil St├╝hlinger k├Ânnen Busse und Stadtbahnen zeitweise nicht wie gewohnt verkehren. Nach derzeitigem Kenntnisstand ist mit den folgenden ├änderungen zu rechnen:

Von 14.45 Uhr an d├╝rfen Stadtbahnen nicht mehr an der Haltestelle Hauptbahnhof anhalten. Fahrg├Ąste k├Ânnen auf der Bahnhofsbr├╝cke also weder ein- noch aussteigen.

Von 15 Uhr an gelten folgende Regelungen:
Stadtbahnen d├╝rfen zwischen ÔÇ×Technisches RathausÔÇť und ÔÇ×StadttheaterÔÇť nicht mehr fahren.
Die Linie 1 pendelt von Westen kommend zwischen Landwasser und ÔÇ×Technisches RathausÔÇť und von Osten kommend zwischen Littenweiler und ÔÇ×StadttheaterÔÇť.
Die Linie 3 pendelt zwischen Munzinger Stra├če und ÔÇ×Technisches RathausÔÇť und zwischen Vauban und ÔÇ×StadttheaterÔÇť.
Die Linie 4 pendelt zwischen ÔÇ×Technische Fakult├ĄtÔÇť und ÔÇ×Technisches RathausÔÇť und zwischen ÔÇ×Gundelfinger Stra├čeÔÇť und ÔÇ×StadttheaterÔÇť.
Die Linie 5 pendelt zwischen ÔÇ×Gundelfinger Stra├čeÔÇť und ÔÇ×Bissierstra├čeÔÇť sowie zwischen Rieselfeld und ÔÇ×Stadttheater
Die Buslinie 14 f├Ąhrt nur bis Eschholzstra├če ÔÇô also nicht bis ÔÇ×SiegesdenkmalÔÇť ÔÇô und von der Eschholzstra├če wieder zur├╝ck bis ÔÇ×Munzinger Stra├čeÔÇť.
Die Buslinie 27 f├Ąhrt von Herdern kommend nur bis ÔÇ×SiegesdenkmalÔÇť und nicht bis zum ZOB.

Nach derzeitigem Kenntnisstand ist die Linie 11 von den Sperrungen nicht betroffen.

Die ├änderungen im Bus und Stadtbahnverkehr enden mit erfolgreicher Entsch├Ąrfung der Bombe. Die Experten rechnen mit etwa 45 Minuten. Je nach Lage vor Ort k├Ânnen die ├änderungen aber auch l├Ąnger oder k├╝rzer andauern.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 
277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 
300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 
323 324 325 326 327 328 329 330 
AIDShilfeFreiburg.jpg
prospect graf     Kopie.jpg
jenne_web_dez2015.jpg
prospect graf  1 Kopie.jpg
1

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger