Prolixletter
Donnerstag, 9. Dezember 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Verschiedenes

 
iPhone XR: Besser als das teure XS
Als ÔÇ×Billig-iPhoneÔÇť wird Apples neues Modell XR bezeichnet. Bei einem Preis von 850 Euro ist das nat├╝rlich scherzhaft gemeint. Kein Scherz hingegen ist, dass das XR im Test mehr ├╝berzeugt als die zwei XS-Varianten, die jeweils sogar ├╝ber 1000 Euro kosten, aber in der Falltrommel kaputtgingen. Dieses gravierende Problem hat das XR nicht. Der Test der Stiftung Warentest zeigt, warum das XR auch sonst die bessere Wahl ist ÔÇô und welche Defizite alle neuen iPhone-Modelle haben.
Mehr
 

 
Freiburg: Ordnungsdienst erweitern
In einem Antrag fordert die CDU-Fraktion 10 neue Stellen und eine ├ťberarbeitung des Konzepts. ÔÇ×Wir wollen, dass der Ordnungsdienst auch in den Nachtstunden aktiv ist. Und wir wollen vor allem, dass er endlich in allen Stadtteilen Pr├Ąsenz zeigtÔÇť, macht Carolin Jenkner, die Fraktionsvorsitzende, deutlich. ÔÇ×Denn ├╝berall in Freiburg haben die Menschen das gleiche Recht auf Unterst├╝tzung.ÔÇť

Seit der Einf├╝hrung des Vollzugsdiensts (VD) war das Ziel der CDU, seine Eins├Ątze ├╝ber die gesamte Stadt zu verteilen. Nun, mit seiner sehr guten 1-Jahres-Bilanz, ist der richtige Zeitpunkt gekommen.
Sicherheit und Ordnung geh├Âren zusammen betrachtet. Hier setzt der VD an: ÔÇ×Er ist vor allem ein Instrument zur Pr├Ąvention, kann und muss aber gegebenenfalls auch sanktionierenÔÇť, erl├Ąutert Berthold Bock, stv. Vorsitzender und selbst Erster Polizeihauptkommissar in Rente. Die Pr├Ąsenz des VDs zeigt Wirkung, sein Ansatz ist erfolgreich: ÔÇ×Die Kontrollen erfolgen, genauso wie die der Polizei, verhaltensbezogen und erf├╝llen damit den wichtigen Ma├čstab der Nichtdiskriminierung.ÔÇť Die Freiheit der B├╝rgerinnen und B├╝rger wird nicht beschnitten, sondern gest├Ąrkt.

ÔÇ×Das Land steht in der Pflicht, sich mit aller Vehemenz f├╝r die Sicherheit von uns B├╝rgerinnen und B├╝rgern einzusetzenÔÇť, betont Klaus Sch├╝le, stv. Vorsitzender. Die anhaltende Dringlichkeit wurde mittlerweile erkannt und das Innenministerium reagiert zu Recht mit entsprechender Deutlichkeit: Freiburg erh├Ąlt weitere Polizeistellen. ÔÇ×Mehr Sichtbarkeit und gest├Ąrkte Ermittlungsarbeit werden helfen, die Sicherheit f├╝r uns Freiburgerinnen und Freiburger weiter zu erh├ÂhenÔÇť, so Sch├╝le.
Die CDU-Fraktion hatte zuletzt mit Blick auf den St├╝hlinger Kirchplatz gefordert, die Arbeitszeiten des VDs bis in die Nacht auszuweiten und sein Einsatzgebiet in die Stadtteile hinein zu erweitern. Brennpunkte stehen hierbei beispielhaft im Fokus. Mit den bisherigen Personalressourcen ist dies nicht zu erf├╝llen.
 
 

 
Bronze f├╝r das ehemalige Schulhaus in Windelsbach-Preuntsfelden
Die Sch├╝ler sind jetzt Fl├╝chtlinge

2016 stellte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) dank der Lotterie Gl├╝cksSpirale 20.000 Euro f├╝r die Sanierung der Sandsteinrahmungen an Fenstern und T├╝ren des ehemaligen Schulhauses in Windelsbach-Preuntsfelden zur Verf├╝gung. Nun erreicht den Ersten B├╝rgermeister Alfred Wolz in diesen Tagen eine Bronzetafel mit dem Hinweis ÔÇ×Gef├Ârdert durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit Hilfe der Gl├╝cksSpiraleÔÇť. Die Tafel soll das Engagement der privaten F├Ârderer der Denkmalstiftung und der Rentenlotterie von Lotto auch nach den Ma├čnahmen an vorbildlichen Projekten in Erinnerung halten und zu weiterer Unterst├╝tzung motivieren. Das ehemalige Schulhaus geh├Ârt zu den ├╝ber 440 Objekten, die die private Denkmalschutzstiftung dank Spenden und Mittel der Gl├╝cksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Bayern f├Ârdern konnte.

Das ehemalige Schulhaus steht am Dorfrand. Der zweigeschossige Bau wurde 1880 aus Sandsteinquadern errichtet und mit einem Satteldach gedeckt. Das Fundament ist freisichtig. Erdgeschoss, Obergeschoss und beide Giebelseiten sind verputzt. Gegliedert werden die Fassaden durch umlaufende Sohlbankgesimse im Erd- und Obergeschoss. Der ├╝ber Stufen erreichbare Hauseingang an der westlichen Giebelseite ist mit flachem Stichbogenabschluss, profiliertem Gew├Ąnde und Fasche gestaltet.

Im Inneren ist die bauzeitliche Struktur mit Lehrerwohnung im Erdgeschoss sowie Lehrmittelraum, gro├čem und kleinem Klassenzimmer im Obergeschoss erkennbar. Die halbgewendelte Holztreppe mit Stabgel├Ąnder, die Solnhofener Platten im Erdgeschoss sowie die Holzdielenb├Âden im Obergeschoss sind noch original erhalten. Der aus Sandsteinquadern gemauerte Keller mit flach gew├Âlbter Ziegeldecke geh├Ârt vermutlich zu einem Vorg├Ąngerbau.

Das Schulhaus ist baulicher Zeuge f├╝r die in der zweiten H├Ąlfte des 19. Jahrhunderts verst├Ąrkten Bem├╝hungen des Staates zur Durchsetzung der allgemeinen Schulpflicht in Bayern. Dazu diente der Bau neuer Schulh├Ąuser insbesondere im l├Ąndlichen Raum. Die Lage am Dorfrand war f├╝r die Fernwirkung von h├Âchster Bedeutung.

Schulbetrieb gab es hier bis in die 1960er Jahre. In dem Bau f├╝r einst 56 Sch├╝ler werden derzeit Fl├╝chtlinge unterrichtet, 15 von ihnen wurden in dem 85 Einwohner-Dorf Preuntsfelden aufgenommen, die anderen Fl├╝chtlinge kommen aus den umliegenden D├Ârfern zum Unterricht in das ehemalige Schulhaus.
 
 

 
Freiburg: Defekte Stra├čenleuchte?
Unter www.bnnetze.de/strassenlaterne-melden k├Ânnen ausgefallene Lampen gemeldet werden

Eine defekte Stra├čenlampe in Ihrer Stra├če oder in Ihrem Wohnquartier? Immer wieder kommt es vor, dass einzelne Leuchten ausfallen, sei es durch einen technischen Defekt oder durch Vandalismus.

Unter www.bnnetze.de/strassenlaterne-melden k├Ânnen ausgefallene Lampen gemeldet werden. B├╝rgerinnen und B├╝rger k├Ânnen ├╝ber einen Stadtplan genau auf den einzelnen Standort einer Leuchte zoomen und diese dann melden. Bei der St├Ârmeldung kann zudem auch die Art der St├Ârung mitgeteilt werden. Dies kann beispielsweise ein defektes Glas sein, eine Besch├Ądigung am Mast sowie eine flackernde oder nicht brennende Lampe.

Die Meldung geht dann direkt an die Verbundwarte der bnNETZE, die rund um die Uhr besetzt ist. Von dort wird die St├Ârungsmeldung weitergegeben. In der Regel dauert es drei bis f├╝nf Tage, bis die Stra├čenlampe repariert ist.

Die bnNETZE kontrolliert zwar regelm├Ą├čig die Stra├čenbeleuchtung, aber nur die Lampen in den Hauptverkehrsstra├čen. In Freiburg werden die Leuchtmittel rund alle sechs Jahre komplett ausgetauscht, dennoch gehen immer mal wieder Lampen kaputt.

Da die Reparatur einzelner Leuchten sehr aufw├Ąndig und auch teuer ist, versucht die Stadtverwaltung die Reparaturen zu b├╝ndeln. Dadurch kann die bnNETZE, die die Stra├čenbeleuchtung im Auftrag des Garten- und Tiefbauamts (GuT) wartet, die Reparaturarbeiten gebietsweise vornehmen und es k├Ânnen gegen├╝ber einzelnen Fahrten erhebliche Kosten eingespart werden.

Weiterhin kann auch die kostenlose Telefonnummer unter 08002-767767 angerufen werden.
Mehr
 

 
Markierungsarbeiten in der Bahnhofs- und Konzerthausgarage
Freiburg. Von Dienstag, 13. November bis Donnerstag, 15. November 2018 finden in der Bahnhofsgarage sowie in der Konzerthausgarage Markierungsarbeiten im Fahrbahnbereich statt. Aus diesem Grund kann es zeitweise zu Beeintr├Ąchtigungen bei der Ein- und Ausfahrt kommen. Parkplatzsuchende werden vor Ort ├╝ber entsprechende Umleitungsm├Âglichkeiten informiert.

Bei Fragen steht die FKB ihren Kunden unter der geb├╝hrenfreien Servicenummer 0800 / 555 7285 zur Verf├╝gung.
 
 

 
Vermieten Sie an Studierende!
Das Studierendenwerk Freiburg sucht weiterhin Zimmer und Wohnungen f├╝r Studierende. Insbesondere internationale Studierende suchen noch. Buddys helfen bei der Vermittlung.

Dank der Hilfe zahlreicher Freiburger B├╝rgerinnen und B├╝rger fanden in den letzten Tagen viele Studierende ein Zimmer. Daf├╝r danken wir Ihnen.
Dennoch sind derzeit noch rund 30 Studierende, ├╝berwiegend Internationale, in einer Notunterkunft untergebracht. Damit auch sie ihr Studium mit einem festen Wohnsitz beginnen k├Ânnen, bitten wir die Freiburgerinnen und Freiburger noch einmal sehr darum, alle M├Âglichkeiten auszusch├Âpfen und leerstehenden Wohnraum an Studierende zu vermieten. Willkommen sind auch kurzfristige Angebote oder ├ťbergangswohnm├Âglichkeiten.

Um insbesondere internationale Studierende bei der Suche zu unterst├╝tzen hat das Studierendenwerk Buddys engagiert. Die bereits Freiburg-Erfahrenen bieten Unterst├╝tzung bei Sprachproblemen an oder helfen, Wohnungsanzeigen zu sichten. Auch f├╝r potenzielle Vermieter/innen, die gerne an internationale Studierende vermieten m├Âchten, stehen die Buddys zur Verf├╝gung. Falls beispielsweise ├ťbersetzungen bei Wohnungs├╝bergaben erw├╝nscht sind, k├Ânnen sie diese gerne begleiten.

Die Buddys sind per Email unter notunterkunft@swfr.de und zus├Ątzlich telefonisch Mo-Fr von 17.00 bis 19.00 Uhr unter 0761 2101- 200 oder -204 erreichbar. Zu diesen Zeiten stehen sie auch im Infoladen des Studierendenwerks in der Schreiberstra├če f├╝r ein pers├Ânliches Gespr├Ąch zu Verf├╝gung.
Die Zimmervermittlung des Studierendenwerks ist telefonisch unter 0761 ÔÇô 2101 204 und per E-Mail unter zimmer@swfr.de zu erreichen. Zimmerangebote k├Ânnen auch selbst online auf www.swfr.de > wohnen > Zimmervermittlung eingestellt werden.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Welche Gastronomen bieten kostenlos Wasser an?
Stadt startet Umfrage unter Gastst├Ąttenbetreibern

Eine Umfrage an die Karlsruher Gastronomie verschickt der Umwelt- und Arbeitsschutz in diesen Tagen. Das st├Ądtische Amt will wissen, ob sich Gastst├Ąttenbetreiber vorstellen k├Ânnen, im Sommer zu jeder Bestellung kostenlos ein Glas Trinkwasser anzubieten. Weiter fragt es danach, welches Restaurant diesen Service schon bietet und welche Gastst├Ątte bei der Initiative Refill mitmacht und mitgebrachte Becher oder Flaschen kostenlos mit Trinkwasser auff├╝llt. Und ob es ein Caf├ę gibt, das die "nette Toilette" anbietet.

Vorbilder sind Restaurants und Gastst├Ątten in mediterranen L├Ąndern, die kostenlose Wasserkaraffen offerieren. Mit Einverst├Ąndnis der antwortenden Gastronomen werden die Serviceangebote zuk├╝nftig in der ├ľffentlichkeitsarbeit des Umwelt- und Arbeitsschutzes genannt. Weitere Tipps, wie Menschen bei hei├čen Temperaturen gut ├╝ber die Runden kommen, gibt das Umweltamt zu Beginn der warmen Jahreszeit.
 
 

 
Bronze f├╝r Schloss Neuburg am Inn
Salzburger Zwerge geh├Âren dazu

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz f├Ârderte in den Jahren 2015 und 2017 dank der Lotterie Gl├╝cksSpirale Restaurierungsma├čnahmen an Schloss Neuburg am Inn mit insgesamt 90.000 Euro. Nun erreicht Landrat Franz Meyer in diesen Tagen eine Bronzetafel mit dem Hinweis ÔÇ×Gef├Ârdert durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit Hilfe der Gl├╝cksSpiraleÔÇť. Die Tafel soll das Engagement der privaten F├Ârderer der Denkmalstiftung und der Rentenlotterie von Lotto auch nach den Ma├čnahmen an vorbildlichen Projekten in Erinnerung halten und zu weiterer Unterst├╝tzung motivieren. Schloss Neuburg am Inn geh├Ârt zu den ├╝ber 440 Projekten, die die private Denkmalstiftung dank Spenden und Mittel der Gl├╝cksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Bayern f├Ârdern konnte.

Hoch ├╝ber dem Inn auf einem Felsplateau thront die landschaftspr├Ągende Schlossanlage an der Grenze zu ├ľsterreich. Eine erste Burg stand hier wohl schon um 1050. 1310 brannte die Burg ab und wurde danach ausgebaut. Die heutige Vor- und Hauptburg sowie die ├Âstliche Wehrmauer stammen aus dieser Zeit. 1654 wandelte man den Bau in ein barockes Schloss um und verf├╝llte den ├Ąu├čeren Burggraben, um den Schlossgarten anzulegen. 1730 ging die Anlage an das Hochstift Passau ├╝ber, 1803 an das Bayerische K├Ânigshaus. Die westlich an der Ringmauer gelegenen Bauten der Hauptburg wurden in dieser Zeit teilweise abgebrochen oder erneuert. Von 1908 bis 1918 f├╝hrte der Bayerische Verein f├╝r Volkskunst und Volkskunde erneut umfangreiche Renovierungen durch. Seit 1998 ist die Burg im Besitz des Landkreises Passau.

Die Vorburg ist eine trapezf├Ârmige Anlage mit Torturm, drei Befestigungst├╝rmen und Wohntrakten. Markanteste Teile der Vorburg sind der n├Ârdliche Eingangsturm und die beiden Eckt├╝rme im S├╝den und Westen.

Das Hauptschloss wird durch einen tiefen Halsgraben von der Vorburg getrennt, die verbindende Br├╝cke stammt aus dem 18. Jahrhundert. Neben dem Tor aus dem Jahr 1484 steht der mittelalterliche Hauptturm, der Bergfried. Die Wohnbauten an der Ostseite des Schlosshofs wurden mit R├Ąumen der Renaissance und des Barock ausgebaut. Auch die Ausstattung der Schlosskapelle St. Pankratius datiert auf das 15. Jahrhundert. Die s├╝dlichen Wohnbauten sind nurmehr als Ruine erhalten. Die westlichen Trakte wurden abgetragen.

Zur Zwingeranlage an der Westseite des Schlosses geh├Âren Reste des sogenannten Wildbades aus dem 16. Jahrhundert, ein eingefriedeter barocker Schlossgarten, ein Grottenpavillon und Gartenfiguren, sogenannte Salzburger Zwerge.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 
277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 
300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 
323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 
346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 
369 370 371 372 373 
AIDShilfeFreiburg.jpg
prospect graf     Kopie.jpg
prospect graf  1 Kopie.jpg
1

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger