Prolixletter
Montag, 25. Juni 2018
  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?  --- Besuchen Sie uns jetzt auch auf facebook.com/Prolix-Verlag
Uhr
  •  


Veranstaltungen

Wettbewerb auf der Übungsgolf-Anlage
Übungsgolf am See / Foto: Veranstalter
 
Wettbewerb auf der Übungsgolf-Anlage
BAD KROZINGEN. Am Dienstag, den 1. Mai 2018 findet auf der Übungsgolf-Anlage am See im Kurpark Bad Krozingen von 12.00 – 19.00 Uhr ein Wettbewerb statt. Auf die Gewinner warten attraktive Preise. Außerdem gilt an diesem Tag ein Sonderpreis von 3,50 € pro Person fĂŒr Kinder und Erwachsene.

Die Übungsgolf-Anlage mit 14 Bahnen, 8 bis 16 m lang und von 2,50 bis 4,00 m breit, ohne Bande, verbindet viele Elemente aus dem Rasengolf mit dem ursprĂŒnglichen Minigolf. Auf Sand-/Kunstrasen ist Geschicklichkeit von Jung und Alt gefragt.

Der angrenzende Spielplatz mit Schwalbennestschaukel, Wassermatschplatz, kleinem Klettergarten und einer kleinen Seilbahn garantieren Spaß und Freude fĂŒr die ganze Familie. Eine Aussichtsplattform ermöglicht es, Vögel, Fische, Enten und Libellen am und im See im Kurpark zu beobachten. SitzbĂ€nke und Wellness-Liegen laden zum Verweilen ein. Das Open Air-„CafĂ© am See“ bietet ErfrischungsgetrĂ€nke, Kaffee und Kuchen, Eisköstlichkeiten und kleine Speisen an.

Die Öffnungszeiten sind, je nach Wetterlage, von Montag bis Freitag, 13 bis 19 Uhr, sowie Samstag, Sonn- und Feiertag und in den Schulferien von 12 bis 19 Uhr (letzte SchlĂ€gerausgabe jeweils 30 Min. vor Schließung).

Kostenloses Parken mit Parkscheibe ist auf den ParkplĂ€tzen der „Vita Classica Therme“ und auf dem großen Kurhaus-Parkplatz möglich. Von hier aus kann ein entspannender Spaziergang durch den Park mit 800 bis 1.000 m Entfernung unternommen werden.
 
 

Wieso, weshalb, warum: Science Days fĂŒr Kinder im Europa-Park
Am 15. und 16. Mai kann wieder nach Lust und Laune geforscht werden.
 
Wieso, weshalb, warum: Science Days fĂŒr Kinder im Europa-Park
Am 15. und 16. Mai 2018 werden wieder unzĂ€hlige Kinderfragen in Deutschlands grĂ¶ĂŸtem Freizeitpark beantwortet, denn bei den 14. Science Days fĂŒr Kinder gibt es beeindruckende Experimente, faszinierende Shows und spannende Mitmachaktionen zu erleben. Gemeinsam mit Hochschulen, Unternehmen und Vereinen hat der Science & Technologie e.V. zusammen mit dem Europa-Park ein attraktives Programm fĂŒr alle Kinder zwischen vier und zehn Jahren zusammengestellt. Das Festival findet jeweils von 9 bis 17 Uhr im Europa-Park Arena statt.

Die Science Days fĂŒr Kinder lösen seit 14 Jahren naturwissenschaftliche Geheimnisse und knifflige Aufgaben auf spielerische Art und Weise. Über 40 verschiedene Angebote bieten Kindern zwischen vier und zehn Jahren ein vielfĂ€ltiges Programm. Engagierte Hochschulen, Unternehmen und Vereine geben eine FĂŒlle von Anregungen und Beispiele, wie Experimente in den Kindergarten- und Grundschulalltag eingebunden werden können. Die Science Days fĂŒr Kinder beantworten unzĂ€hlige Fragen und werden vom Science & Technologie e.V. zusammen mit Deutschlands grĂ¶ĂŸtem Freizeitpark im Europa-Park Confertainment Center veranstaltet.

Der Eintrittspreis fĂŒr die Science Days fĂŒr Kinder betrĂ€gt 4,50 Euro. Die Öffnungszeiten sind jeweils von 9 bis 17 Uhr. Eine Anmeldung ist fĂŒr Kindergartengruppen und Grundschulklassen unter 07822/ 776688 erforderlich. Zwischen 13 und 17 Uhr haben Familien ohne Anmeldung die Möglichkeit gemeinsam zu staunen, zu entdecken und zu forschen.

Der Europa-Park ist in der Sommersaison 2018 vom 24. MĂ€rz bis zum 04. November tĂ€glich von 9 bis 18 Uhr geöffnet (lĂ€ngere Öffnungszeiten in der Hauptsaison). Infoline: 07822 / 77 66 88.
Mehr
 

 
Hackathon 2018: Smarte Ideen fĂŒr die Stadt von morgen
Vorbereitungstreffen am Mittwoch, 16. Mai, um 18.30 Uhr im Carl-Schurz-Haus

Smarte Ideen fĂŒr die Stadt von morgen sucht die vierte Auflage des Freiburger Hackathons. Wieder laden die Stadt Freiburg, die fĂŒhrende Wirtschaftsinitiative Baden-WĂŒrttemberg: Connected e.V. (bwcon), das Carl-Schurz-Haus, der Founders Club sowie die Hochschulen Offenburg und Furtwangen ein, dieses Mal zum Thema Smart City. Zur Vorbereitung des eigentlichen Hackathons soll es dieses Mal ein BarCamp geben, das am Mittwoch, den 16. Mai, um 18.30 Uhr im Carl-Schurz-Haus in der Eisenbahnstraße 62 stattfinden wird. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie alle Interessierte sind auch dazu schon einladen, um Ideen zu sammeln und sich mit Experten aus Forschung, Verwaltung und Wirtschaft auszutauschen. Der eigentliche Smart City Hackathon findet vom 22. bis 24. Juni statt. Hier arbeiten Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Teams, um innerhalb kurzer Zeit innovative Ideen in funktionierende Prototypen zu verwandeln.

Das Konzept einer Smart City zielt darauf ab, StĂ€dte effizienter, technologisch fortschrittlicher, grĂŒner und sozial inklusiver zu gestalten. Diese Konzepte beinhalten technische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Innovationen. „Ich wĂŒnsche mir, dass der digitale Wandel in dieser Stadt weiter Fahrt aufnimmt. Deshalb wollen wir gemeinsam mit den Menschen, die in dieser Stadt leben, die Vision einer vernetzten Stadt von morgen formulieren und erarbeiten“, erklĂ€rt Mitorganisator Ivan Aćimović von der stĂ€dtischen Stabsstelle digital.freiburg.

Eine Jury wird den besten drei Teams jeweils einen Preis von 750 Euro verleihen. In der Jury sind Hanna Böhme, GeschĂ€ftsfĂŒhrerin
Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe, Prof. Dr. Hannah Bast, UniversitĂ€t Freiburg, Prof. Dr. Tobias Lauer, Hochschule Offenburg und Dr. Gernot Meier, Evangelische Akademie Baden. Die Schirmherrschaft ĂŒbernimmt BĂŒrgermeister Stefan Breiter.

Zu den Sponsoren zÀhlen die Stadt Freiburg und ITK Firmen Burda, Haufe Gruppe, Kultwerk und das Badische Pressehaus.
 
 

 
Freiburg: „Digitalisierung und BĂŒrgerschaftliches Engagement“
Info-Abend am Donnerstag, 3. Mai, im Zentrum fĂŒr Engagement

Digitalisierung ist Zukunft und Herausforderung zugleich. Algorithmen fördern und kontrollieren die Kommunikation im öffentlichen wie im privaten Leben. Das bleibt auch fĂŒr das bĂŒrgerschaftliche Engagement nicht ohne Folgen.

Wie unverzichtbar sind digitale Kompetenzen fĂŒr das lokale Engagement, wo nĂŒtzen sie uns? Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf die zivilgesellschaftlichen Akteure in den StĂ€dten? Welche UnterstĂŒtzung brauchen sie, um ihre HandlungsfĂ€higkeit und ihre UnabhĂ€ngigkeit in der digitalen Welt zu sichern?

Solcher Fragen nimmt sich der Info-Abend „Digitalisierung und BĂŒrgerschaftliches Engagement. Potenziale, Bedarfe und Grenzen“ am Donnerstag, 3. Mai, von 19.30 bis 22 Uhr im Zentrum fĂŒr Engagement (Schwabentorring 2) an. Veranstalter ist die Stabsstelle BĂŒrgerschaftliches Engagement der Stadt Freiburg.

Mit der Veranstaltung werden Möglichkeiten und Herausforderungen in der Digitalisierung fĂŒr das zivilgesellschaftliche Engagement zusammengetragen. Es geht um den Erfahrungsaustausch, gegenseitige Anregung und Sensibilisierung, um Förderung von Kompetenzen und Möglichkeiten der UnterstĂŒtzung. In der Veranstaltung vertreten ist auch der Verein Selbstbestimmt.Digital.

Anmeldung erbeten bis Samstag, 28. April, an selbsthilfe@paritaetfreiburg.de.
 
 

 
Freiburger Omnibuslinie 34: Änderung wegen Georgsritt
Wegen des im Bereich der Basler Landstraße und der Tiengener Straße stattfindenden Georgsritts wird die Omnibuslinie 34 am kommenden Sonntag, 29. April, zwischen 9.30 Uhr und 12.30 Uhr ohne Halt zwischen der Munzinger Straße und dem Eugen-Keidel-Bad fahren. Die Haltestellen „Moosackerweg“ „St. Georgen Kirche“ undd „Friedhof St. Georgen“ mĂŒssen in dieser Zeit entfallen.
 
 

 
Freiburg: Beruf mit Zukunft finden
Was bedeutet der digitale Wandel fĂŒr unseren Ausbildung- und Arbeitsmarkt?

Um das Thema „Zukunft der Berufe – Berufe mit Zukunft“ dreht sich der nĂ€chste Vortragsabend des Forums Freiburger Schulen. Er findet am Donnerstag, 3. Mai, um 19 Uhr im Vortragssaal der Max-Weber-Schule, Fehrenbachallee 14, statt. Drei erfahrene FachkrĂ€fte beleuchten die Chancen und Herausforderungen des sich rasant verĂ€ndernden Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer sind willkommen, der Eintritt ist frei.

Nach der BegrĂŒĂŸung durch Hermann Maier, Leiter des Amts fĂŒr Schule und Bildung, stellt die promovierte Drucktechnikerin und Wirtschaftswissenschaftlerin Heike KrĂ€mer das Projekt „Berufsausbildung 4.0“ vor. Es widmet sich der Frage, wie sich der digitale Wandel auf Berufsbilder auswirkt und ob Ausbildungen angepasst oder sogar neu geschaffen werden mĂŒssen.

Benno Bohn, Ausbildungsleiter bei der Sick AG, geht anschließend auf die Vorteile einer Berufsausbildung ein. Diese bietet sich als sinnvolle Alternative zum Studium an und kann ebenso als wertvolles Fundament fĂŒr ein solches genutzt werden. Die große Bandbreite der Ausbildungen öffnet den unterschiedlichsten Bewerbergruppen Chancen zum Berufserfolg.

Im letzten Vortrag blickt Simon Kaiser, stellvertretender Leiter der Aus- und Weiterbildung bei der IHK Freiburg, auf die aktuelle Entwicklung des regionalen Ausbildungsmarkts. Dabei thematisiert er auch, wie sich einzelne Berufe vor dem Hintergrund der Digitalisierung verÀndern. Der Abend wird von der Vorsitzenden des Gesamtelternbeirates, Bettina Knapp, moderiert.
 
 

 
Karlsruhe: Selbstvermarktung fĂŒr Frauen
Anmelden zur Seminarreihe der Kontaktstelle Frau und Beruf im September

Die sehr positiv aufgenommene Seminarreihe "Selbstvermarktung" bietet die Kontaktstelle Frau und Beruf erneut an. Start ist am 24. September, Ende der Reihe am 3. Dezember jeweils mit einer PrĂ€senzveranstaltung von 18.30 bis 22 Uhr im Haus der Familie der Arbeiterwohlfahrt (AWO), Kronenstraße 15. Webtermine laufen montags von 19 bis 20 Uhr.

In der Seminarreihe werden PrĂ€senzveranstaltungen mit Internet-Lernterminen kombiniert. Beides leiten zwei erfahrene Moderatorinnen. Das Angebot richtet sich an Frauen, die eine persönliche, authentische und umsetzbare Marketingstrategie entwickeln wollen. Die Themen reichen vom eigenen Auftritt bis zur Preisverhandlung. Die praktische Realisierung ist fĂŒr Angestellte wie SelbststĂ€ndige möglich. Unternehmen können das Seminar als Weiterbildung fĂŒr ihre Mitarbeiterinnen buchen. Alle Teilnehmerinnen erhalten ein Zertifikat.

Ein Flyer, der auch zugeschickt wird, informiert ĂŒber alle Details, zu finden im Internet unter www.frauundberuf-karlsruhe.de. Der Teilnahmebeitrag fĂŒr die nur komplett buchbare Reihe betrĂ€gt 349 Euro. Anmeldungen sind ab sofort möglich unter der E-Mail-Adresse: info@frauundberuf-karlsruhe.de.
Mehr
 

 
Busshuttle zum FrĂŒhlingsfest beim Mundenhof
Zum Freiburger FrĂŒhlingsfest in der StadtgĂ€rtnerei auf dem GelĂ€nde des Mundenhofes, das am 28. und 29. April stattfindet, richtet die Freiburger Verkehrs AG (VAG) einen kostenlosen Buszubringerdienst von der Munzinger Straße ĂŒber Maria-von-Rudloff-Platz ein. Die Busse fahren bis zum WirtschaftsgebĂ€ude nahe der StadtgĂ€rtnerei.

Am Samstag, 28. April, startet die erste Fahrt von der Munzinger Straße um 9.43 Uhr Richtung Mundenhof und zurĂŒck. Nach anfĂ€nglichem 7,5-Minuten-Takt fĂ€hrt dann ab 9,.58 uhr alle 15 Minuten ein Bus. Von 17.12 Uhr an wird dann alle 10 Minuten gefahren. Letzte Abfahrt ab Mundenhof ist um 18.15 Uhr.

Am Sonntag, 29. April, fahren die Busse von der Munzinger Straße zwischen 9.36 und 13.22 Uhr alle 15 Minuten und danach bis gegen 18 Uhr alle 10 Minuten. An diesen beiden Tagen gibt es eine letzte RĂŒckfahrmöglichkeit vom Mundenhof um 18.17 Uhr.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
VAG_logo_web2.jpg
banner_fabian_web_fertig (1).jpg
2

Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger