Prolixletter
Freitag, 5. März 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Theatertipp: SCHALL & RAUSCH
SPEZIAL ZUR SPIELPLANVORSTELLUNG
Samstag, 22. September 2018 / Theater Freiburg, Kleines Haus / 20.15 Uhr

Jetzt ist Schluss und zwar endgĂŒltig! Urlaub, die FĂŒĂŸe hochlegen und la Paloma olĂ© 
 alles gut und schön, aber jetzt nimmt der Dampfer wieder Fahrt auf. Seien Sie beim Ablegen dabei und machen Sie sich selbst ein Bild von der kommenden Granatenspielzeit 2018/19, in der nicht ohne Grund das Motto: „Ran an den Speck“ der inoffizielle Treibsatz unter den Kolleginnen und Kollegen ist.

Freuen sie sich auf heitere SpĂ€ĂŸe, enthĂŒllende und verschleiernde Neuigkeiten aus Freiburg, sowie illustre GĂ€ste aus allen Sparten und Spalten des Theaters. Mit dabei sind u. a.: KapitĂ€n Peter Carp, Meister des Taktstocks Fabrice Bollon, die zwei großartigen Operngoldkehlen Sarah Traubel und Michael Borth und viele weitere hochkarĂ€tige Haudeginnen und Haudegen.

FĂŒr weiteren Zauber sorgt die fantastische Freiburger Band BAR, die neben unserer Showkapelle DIE BERSERKER feinste KlĂ€nge in die Bude bringt.

Eckehard Schall und Bastian Kabuth geht bereits der Stift, denn Sie haben geschafft, wovon viele nur trĂ€umen: von der Passage 46 ins Kleine Haus, von der kultigen Late Night Show zur großen Samstagabendunterhaltung!
 
 

 
Stadt Freiburg und Uniklinik: Projekt „Auf Vielfalt eingestellt!“
Gesundheitsversorgung von Migrantinnen und Migranten soll langfristig verbessert werden – Auch zugewanderte FachkrĂ€fte benötigen UnterstĂŒtzung

Anfang Oktober findet dazu eine Fachtagung statt

„Auf Vielfalt eingestellt“. Das ist das gemeinsame Projekt von Stadt Freiburg und UniversitĂ€tsklinikum, das heute der Presse vorgestellt wird. Um die Gesundheitsversorgung von Migrantinnen und Migranten zu verbessern, sind Maßnahmen auf verschiedenen Ebenen erforderlich. Zugangsbarrieren mĂŒssen abgebaut, Angebote migrationsgerecht angepasst und Personal qualifiziert werden. Auch bei der Integration von zugewanderten FachkrĂ€ften stehen Gesundheitseinrichtungen, Kommunen, Krankenversicherungen oder BerufsverbĂ€nde vor besonderen Herausforderungen.

„FĂŒr die Stadtverwaltung ist dieses Thema auch wichtig, weil die Gesundheitswirtschaft fĂŒr Freiburg die mit Abstand beschĂ€ftigungsintensivste und wirtschaftlich bedeutendste Branche darstellt, die kontinuierlich qualifizierte FachkrĂ€fte benötigt“, erlĂ€utert SozialbĂŒrgermeister Ulrich von Kirchbach.

„Die Behandlung von Patienten mit vielfĂ€ltigen kulturellen und sprachlichen HintergrĂŒnden gehört am UniversitĂ€tsklinikum zum Alltag. Obwohl schon viel getan wird, sind wichtige Aspekte nicht ausreichend berĂŒcksichtigt oder benötigen bessere Strukturen. Ziel ist eine bestmögliche medizinische Versorgung und Beratung der
Patienten", fĂŒhrt Professor Charlotte Niemeyer, Sprecherin des Zentrums fĂŒr Kinder- und Jugendmedizin, weiter aus.

Die Stadt Freiburg und das Uniklinikum haben seit 2015 das Projekt „Fit fĂŒr den Umgang mit Vielfalt im Krankenhaus“ gemeinsam umgesetzt. In diesen drei Jahren konnten wichtige Erfahrungen gesammelt, Impulse gesetzt und AnsĂ€tze fĂŒr eine bessere interkulturelle Praxis erprobt werden.

Diese Erfahrungen sollen unter anderem in eine gemeinsame Fachtagung von UniversitĂ€tsklinikum und Stadt Freiburg einfließen, die am Montag, 1.Oktober, stattfindet. Sie richtet sich an Pflegedirektionen, Pflegedienstleitungen, Personal- und QualitĂ€tsverantwortliche von Gesundheitseinrichtungen, FachkrĂ€fte aus Medizin und Pflege sowie an Haupt- und Ehrenamtliche, die Zugewanderte auf dem Weg der beruflichen Integration in den Gesundheitsbereich beraten und begleiten.

Ziel der Veranstaltung ist es, Gesundheitseinrichtungen fĂŒr einen produktiven Umgang mit der Vielfalt von BeschĂ€ftigten, Patientinnen und Patienten zu sensibilisieren, Materialien, Instrumente, Praxisbeispiele, Projekte sowie Beratungs- und Qualifizierungsangebote kennenzulernen und den interdisziplinĂ€ren Austausch anzuregen.

Die Fachtagung „Auf Vielfalt eingestellt! Wie Gesundheitseinrichtungen produktiv mit der Vielfalt von BeschĂ€ftigten, Patientinnen und Patienten umgehen“ findet am Montag, 1. Oktober, um 9 Uhr im Haus zur Lieben Hand, Löwenstraße 16, in Freiburg, statt.

Die TeilnahmegebĂŒhr betrĂ€gt 35 Euro inklusive Mittagsimbiss. Anmeldeschluss ist am Montag, 24. September. Weitere Informationen sind auch bei Virginia Gamarra de Lang telefonisch unter 201-6335 oder per E-Mail unter virginia.gamarra_de_lang@stadt.freiburg.de oder Thorsten Langer, Telefon: 270-43442 oder per E-Mail unter thorsten.langer@uniklinik-freiburg.de erhĂ€ltlich.
 
 

 
„Europa im Dialog“ im Konzerthaus
EU-PrĂ€sident Jean-Claude Juncker und MinisterprĂ€sident Winfrid Kretschmann im GesprĂ€ch mit BĂŒrgerinnen und BĂŒrgern

Anmeldung erforderlich bis 24.9.

Am Montag, den 1. Oktober, findet im Konzerthaus Freiburg um 18 Uhr die Veranstaltung „Europa im Dialog“ des Landes Baden-WĂŒrttemberg mit dem PrĂ€sidenten der EuropĂ€ischen Kommission, Jean-Claude Juncker, und dem MinisterprĂ€sidenten Winfried Kretschmann statt. Bei dem BĂŒrgerdialog stehen GesprĂ€che mit BĂŒrgerinnen und BĂŒrger und Fragen zur Zukunft der EuropĂ€ischen Union im Mittelpunkt. Die Veranstaltung ist Teil des in Baden-WĂŒrttemberg gestarteten Europadialogs (www.europadialog-bw.de) und wird von der EuropĂ€ischen Kommission unterstĂŒtzt. Zielsetzung ist ein Beitrag des Landes fĂŒr die von KommissionsprĂ€sident Juncker angestoßenen Debatte ĂŒber die zukĂŒnftige Ausgestaltung der EU.

Eine Anmeldung fĂŒr die Veranstaltung ist erforderlich:
Per E-Mail unter RIK@stadt.freiburg.de unter Angabe von Vor- und Nachname sowie der Anschrift. Eine persönliche Anmeldung ist möglich bei der BĂŒrgerberatung im Alten Rathaus, Rathausplatz 2-4 (Montag - Donnerstag 8 Uhr bis 17.30 Uhr und Freitag 8-16 Uhr). Dort liegen Listen aus, in die man sich mit den o.g. Daten eintragen kann. Anmeldeschluss ist Montag, 24.09.2018
Mehr
 

 
Lahr: Angebote zum Welt-Kindertag
Spielen, basteln, toben – anlĂ€sslich des Welt-Kindertages ist auch die Landesgartenschau in Lahr am kommenden Donnerstag fest in Kinderhand. Von 14 bis 18 Uhr bieten verschiedene Akteure und Einrichtungen rund um die BĂŒrgerpark-BĂŒhne Mitmachstationen an. Los geht es bereits um 14 Uhr mit einer Kita-Parade vom Einlass Mietersheim ĂŒber die Ortenau-BrĂŒcke bis zur BĂŒrgerpark-BĂŒhne. Rund 300 Lahrer Kindergartenkinder laufen gemeinsam los, aber natĂŒrlich sind auch alle anderen Kinder zum Startlauf eingeladen. Beim anschließenden BĂŒhnenprogramm von 14.30 bis ca. 16 Uhr verschiedener Lahrer Kitas und Grundschulen erwartet die Besucherinnen und Besucher unter anderem eine Modenschau, eine TheaterauffĂŒhrung und GesangsvortrĂ€ge. WĂ€hrend der Kindersprechstunde steht OberbĂŒrgermeister Dr. Wolfgang G. MĂŒller den jungen Lahrerinnen und Lahrern um 15.45 Uhr Rede und Antwort. Jonglieren, Tellerdrehen, Akrobatik - beim Lahrer Kinderzirkus Lahri Fahri können verschiedene Zirkusdisziplinen ausprobiert werden. Das Spielmobil des stĂ€dtischen Kinder- und JugendbĂŒros ist mit Apfelsaftpressen vor Ort, die Mediathek stellt neue Kinder- und JugendbĂŒcher vor. Wie entsteht ein Graffiti? Dieser Frage können die Teilnehmer beim Graffiti-Workshop von 15 bis 18 Uhr nachgehen, außerdem gibt’s LGS Glitzer-Tatoos bei Kunigunde und gemeinsam mit dem Team des GrĂŒnen Klassenzimmers können Bohnentöpfchen gepflanzt werden.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Poetry Slam in der StÀdtischen Galerie
Wortakrobatik und Bildende Kunst treffen bei "Blickkontakt" aufeinander

Der erste Poetry Slam in der StĂ€dtischen Galerie Karlsruhe findet am Donnerstag, 20. September, um 19.30 Uhr statt. Bei den an diesem Abend ans Mikrofon tretenden Slam-Poetinnen und Slam-Poeten reiht sich Wort an Wort, mal schnell, mal langsam, mal lustig, mal tiefgrĂŒndig und nachdenklich, aber immer kreativ.

Damit passt die zu erwartende Wortakrobatik hervorragend in die Ausstellung "Blickkontakt. Gesichter einer Sammlung". Denn hier reiht sich ebenfalls ganz individuell Kopf an Kopf, mal mit direktem Blick, mal abgewandt, mal sinnierend, mal fröhlich, mal ernst und mal abwesend.

Die Vortragenden stehen zwischen den zahlreichen Bildern und treten mit ihren selbstgeschriebenen Texten gegeneinander an. Jede und jeder bekommt dafĂŒr sieben Minuten Zeit und nach jedem "Wettkampf" darf das Publikum abstimmen, wer in die nĂ€chste Runde einzieht und am Ende des Abends Gewinnerin oder Gewinner ist.

Moderiert wird der Abend von Moritz Konrad und ihr Können prÀsentieren Sylvie le Bonheur aus Mannheim, Philipp Herold aus Heidelberg, Nik Salsflausen aus Esslingen, Marvin Suckut aus Konstanz, Anna Teufel aus Karlsruhe und Stefan Unser aus Malsch.

Karten gibt es fĂŒr 10 Euro an der Abendkasse oder im Vorverkauf an der Museumskasse der StĂ€dtischen Galerie Karlsruhe. Die Öffnungszeiten sind Mittwoch bis Freitag von 10 bis 18 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem KOHI-Kulturraum statt.
Mehr
 

 
Zwei Freiluftkonzerte in Freiburg
Am Sonntag, 23. September, gibt es zwei Freiluftkonzerte. Um 11 Uhr spielt der Musikverein der Freiburger Verkehrs AG e.V. im Musikpavillon im Stadtgarten. Dirigent ist Christoph Schönstein. Um 11 Uhr spielt der Musikverein Freiburg-St. Georgen unter der Leitung von Christoph Breithack am Waldsee.

Informationen zu den einzelnen Terminen und auftretenden Musikvereinen im Internet ...
Mehr
 

 
Neue Schwimmkurse fĂŒr Erwachsene im Hallenbad Hochdorf
Freiburg. Am Dienstag, 18. September und Donnerstag, 20. September 2018 starten neue Schwimmkurse fĂŒr Erwachsene im Hallenbad Hochdorf. Die Kurse richten sich an AnfĂ€nger und umfassen zehn Unterrichtseinheiten Ă  45 Minuten. Die Unterrichtsstunden finden außerhalb der regulĂ€ren Öffnungszeiten in kleinen Gruppen ohne Zuschauer statt. Die KursgebĂŒhr betrĂ€gt 126 Euro pro Person inklusive Badeintritt. Interessierte können sich ab sofort direkt im Hallenbad Hochdorf oder unter der Telefonnummer 0761 / 2105-550 anmelden.
 
 

 
Comic-Live-Abenteuer mit Charlotte Hofmann
Mittwoch, 19. September, 19 Uhr
(Kinder- und Jugendbibliothek)
Zum Abschluss der Aktion „Heiß auf Lesen“ prĂ€sentiert Charlotte Hofmann ihr Comic-Live-Abenteuer. In der interaktiven Veranstaltung am Mittwoch, 19. September, um 19 Uhr, in der Kinder- und Jugendbibliothek am MĂŒnsterplatz zeichnet sie live und mit schnellen Strichen einen Comic. Das Publikum wĂ€hlt Hauptfiguren und Kulissen und bestimmt, wie die Geschichte der Comic-Helden weitergeht. Ob atemberaubender Western- oder spannender Science-Fiction-Comic, Happy-End oder Fortsetzung folgt? Alles ist möglich! Im Anschluss findet die Urkundenverleihung und die Preisverlosung statt. Dabei winken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern von „Heiß auf Lesen“ tolle Preis fĂŒr Erlebnisparks in der Umgebung. Herzlich eingeladen sind auch interessierte MĂ€dchen und Jungen ab 10 Jahren. Aufgrund der Veranstaltung schließt die Kinderbibliothek an diesem Tag bereits um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger