Prolixletter
Freitag, 5. März 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Karlsruhe: Fahrradflohmarkt an der Albschule
Schülerfirma RADBLITZ mistet aus: Räder, Roller, Ersatzteile

Einen Fahrradflohmarkt veranstaltet die Schülerfirma RADBLITZ am Samstag, 11. Mai, von 11 bis 14 Uhr, an ihrer Weiherfelder Albschule. Zum Verkauf stehen (Kinder-)Fahrräder, Spezialräder, Tretroller, gebrauchte Ersatzteile, zudem Laufräder und Reifen, zum Teil auch reparaturbedürftige Fahrräder für Bastelfreunde. Und das alles, den Organisatoren zufolge, "zu sehr günstigen Preisen".

Hintergrund ist, dass RADBLITZ aufräumen muss. Denn der Platz geht aus, und es gibt auch nicht genügend Zeit, um all die aufgelaufenen Aufträge zu erledigen. So hat sich viel Arbeit, aber auch viel Wertvolles angesammelt, das Interessierte nun erwerben können.
Mehr
 

 
Wahlkampf in Social Media
Welchen Einfluss haben Facebook, Twitter und Co. im baden-württem­bergischen Kommunalwahlkampf?

Martin Fuchs, Politikberater, Blogger und Speaker aus Hamburg, setzt sich bei einer Veranstaltung der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) mit der zunehmend größeren Rolle auseinander, die Social Media im Wahlkampf spielen – auch im baden-württembergischen Kommunalwahlkampf 2019. In seinem Vortrag am 10. Mai 2019 in Stuttgart beleuchtet er diese Entwicklung und geht dabei einer Vielzahl von Fragen nach: Taugt das Netz um Nichtwählerinnen und -wähler oder politikferne Bürgerinnen und Bürger zu erreichen? Welche „politischen“ Potentiale bietet digitale Kommunikation zwischen Wahlen? Wie nutzen Politikerinnen und Politiker Social Media im Wahlkampf? Und wie wirkt diese Form der Wahlwerbung eigentlich? Stimmt die Feststellung: „Mit Social Media gewinnt man in Baden-Württemberg keine Wahlen, man verliert sie aber, wenn man es nicht richtig nutzt.“?

Der Vortrag findet am Freitag, 10. Mai 2019, um 18 Uhr in der Landeszentrale fĂĽr politische Bildung Baden-WĂĽrttemberg, Lautenschlagerstr. 20, 5. Obergeschoss, 70173 Stuttgart, statt.
Der Eintritt ist frei.

Zum Referenten Martin Fuchs, Politikberater, Blogger und Speaker aus Hamburg, mehr unter http://martin-fuchs.org/.
Der Hashtag zur Veranstaltung ist #wahldigitalbw.
Mehr
 

 
100 Jahre Bauhaus
Tag der offenen TĂĽr im Haus auf der Alb in Bad Urach

Der demokratische Neuanfang nach dem Ende des Ersten Weltkriegs begünstigte auch neue Ansätze und Wege in der Architektur. Der Architekt und Möbelbauer Adolf G. Schneck, der unter anderem zwei Häuser in der berühmten Weissenhofsiedlung in Stuttgart gebaut hat, entwarf und baute das Haus auf der Alb in Bad Urach. Es ist das größte zusammenhängende Gebäude im Bauhausstil in Süddeutschland.

Seit 1992 wird das denkmalgeschĂĽtzte Haus auf der Alb als Tagungszentrum der Landeszentrale fĂĽr politische Bildung Baden-WĂĽrttemberg genutzt.

Im Rahmen des 100-jährigen Bauhaus Jubiläums öffnet die Landeszentrale das Haus am Sonntag, 12. Mai 2019 zwischen 13 Uhr und 17 Uhr.
Neben einem Vortrag von Dr. Cornelius Tafel zum Leben und Wirken von Adolf G. Schneck, werden beim Tag der offenen Tür Hausführungen zu den Kunstwerken im Haus sowie auch zur wechselvollen Geschichte und besonderen Architektur des Tagungszentrums angeboten. Besucherinnen und Besucher können ihr Wissen zum Bauhaus und zum Haus auf der Alb beim Glücksrad der Landeszentrale testen und an einer Schnitzeljagd im Haus teilnehmen.

Zwischen 14.30 Uhr und 16.30 Uhr wird Kaffee und Kuchen angeboten.
Während der Öffnungszeiten steht ein Taxi-Shuttle vom Busbahnhof Bad Urach zum Haus auf der Alb und zurück zur Verfügung.

Am Vorabend des Tags der offenen Tür findet im „Haus auf der Alb“ ein öffentliches Konzert statt. Mit dem Programm „Wenn ich mir was wünschen dürfte“ führt die Sängerin und Schauspielerin Barbara Zechel – begleitet von einem Pianisten am Schneck-Flügel – ihr Publikum in die Schlagerwelt der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen. Für das Konzert hat sie Lieder jüdischer Komponisten ausgewählt, die zwischen 1930 und 1942 geschrieben wurden. Es sind Schlager voller Witz und Wärme, Sehnsucht und Hoffnung, die Barbara Zechel in die Künstlerbiographien einbettet, denn viele der Komponisten mussten aus Nazi-Deutschland fliehen.

Samstag, 11. Mai 2019, 19.30 Uhr. Eintritt: 5.- EUR an der Abendkasse. Voranmeldung ist nicht erforderlich.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Buntes Programm auf der SeebĂĽhne
Tierpräsentation, Musik und Mundart im Mai

Die Seebühne lockt auch in diesem Jahr wieder mit diversen Veranstaltungen in den Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe. Am Sonntag, 12. Mai, geht es um 14 Uhr los mit einer halbstündigen Tierpräsentation und von 16 bis 18 Uhr tritt der Musikverein Knielingen auf. Mit "Der Mai ist gekommen..." feiern am Montag, 13. Mai, auch die Bunten Nachmittage ihren diesjährigen Auftakt. Mit dabei sind Mundartautor Thomas Liebscher, Dieter Farrenkopf und Schlagersänger Jan-Dirk. Die Veranstaltung läuft von 15.30 bis 17.30 Uhr und die Conférence hat Harald Schwiers. Musikalische Unterstützung liefern die "Fidelen Sechziger".
Mehr
 

 
Programm des 19. Freiburger SchĂĽlerFilmForums
Das 19. Freiburger SchülerFilmForum findet vom 16.–18.05.2019 im Kommunalen Kino Freiburg, Urachstr. 40 statt. Im diesjährigen Programm sind 29 Filme, die junge Filmschaffende aus Freiburg und Umgebung produziert haben, darunter sechs Dokumentarfilme, zwei Musikvideos, 16 Spielfilme und fünf Trickfilme.

Parallel zum Filmprogramm bieten wir im SFF-Zelt vor dem Kino für Kinder, Jugendliche und Erwachsene verschiedene Angebote selbst aktiv zu werden. Wir zeigen, wie Stop-Motion- und Trickfilme gemacht werden, wie Legofiguren zum Leben erweckt und wie mit Bildern Geschichten erzählt werden können – verschiedene Präsentationen und Workshops in offener Form. Infos zu den einzelenen Workshops finden Sie auf unserer Homepage www.schuelerfilmforum.de

Am Samstag, den 18.05.19 in der Galerie des Kommunalen Kinos einen Gesprächskreis und Austausch über Formen und Möglichkeiten der Videoarbeit an Schulen (Dauer: 90 Min.). Unser Eindruck ist, dass das bisherige Format „Video-AG“ an vielen Schulen zu verschwinden scheint oder sich infolge der Digitalisierungsoffensive verändert: weniger Kreativität, mehr Unterrichts- und Lernhilfe. Die klassische Kamera wird leider zunehmend von Smartphones und Tablets verdrängt. Filmemachen steht in den Fächern Deutsch und Englisch zwar im Lehrplan, aber nur wenige Lehrer*innen beherrschen die Grundlagen in Kamera- und Schnitttechnik und verfügen über Erfahrungen für Szenisches, Drehbuch und filmische Formate. Daher regen wir zu einem Austausch unter erfahrenen und interessierten Lehrer*innen an und bieten hierfür eine Gesprächsrunde an, geleitet von Sylvia von Hippel vom Kepler-Gymnasium Freiburg. Weitere Kolleg*innen und Leiter*innen von Video-AGs sind angefragt bzw. haben bereits zugesagt. Wir bitten um Anmeldung unter info@schuelerfilmforum.de Das Angebot findet nur bei ausreichend Interesse statt.

In dem Schnupperkurs Stop Motion (Dauer: 90 Min.) werden verschiedene Techniken von Legetrick über Figurentrick hin zu Pixelation vorgestellt. Im Anschluss können die Lehrer*innen selbst einen kleinen Stop Motion Film erstellen. Voraussetzung: Eigenes Smartphone mit der installierten App Stop Motion Studio. Für die Teilnahme am Gesprächskreis oder Schnupperkurs ist ebenfalls eine Anmeldung unter info@schuelerfilmforum.de erforderlich

Weitere Highlights des diesjährigen SchülerFilmForums sind die Verleihung des „Förderpreises Videoarbeit“ (insg. 1.000.- €) und die Präsentation der Filme für den RVF-KurzFilmWettbewerb „Spurwechsel“ mit anschließender Bekanntgabe der Preisträger. Auch hier gibt es insg. 1.000.- € zu gewinnen, incl. Publikumspreis.

Alles Weitere zum SFF unter www.schuelerfilmforum.de und auf Facebook und im gedruckten Programm des 19. SFF, das im Kommunalen Kino und in der Medienwerkstatt Freiburg ausliegt.
Mehr
 

 
Tango im Schiller
In Mai dieses Jahres eröffnet das Restaurant Schiller seine Räume für eine neue Veranstaltungsreihe
Vier Mal pro Jahr werden im Schiller Kulturveranstaltungen verschiedener Gattungen stattfinden, darunter auch solche fĂĽr Kinder.

Die neue Kultur-Veranstaltungsreihe startet am 7. Mai 2019 mit dem Konzert des Marcelo Nisinman Trio.

Die nächste Veranstaltung – eine Lesung mit musikalischer Begleitung – findet am 15. Juni statt.
Mehr
 

 
Karlsruher Klima-Frühling lädt zum Naturtag
Kreative Aktionen am 10. Mai auf dem Friedrichsplatz

Mitspielen und informieren heißt es am Freitag, 10. Mai, beim Naturtag auf dem Friedrichsplatz. Im Rahmen des Karlsruher Klima-Frühlings präsentieren sich von 11 bis 15 Uhr kreative Aktionen und schlagen einen Bogen vom Klimawandel und seinen Auswirkungen in der lokalen Natur, Umwelt und in der Welt hin zu konkreten Handlungsmöglichkeiten im eigenen Alltag. Die Mitwirkenden des Karlsruher Netzwerks für Natur- und Umweltbildung zeigen anhand anschaulicher Beispiele, warum es so wichtig ist, gut informiert dem Klimawandel entgegen zu wirken.
 
 

 
Kurhaus und Kurpark als attraktiver Forscherraum 10 Jahre „Forschertage“
Bereits zum zehnten Mal organisiert der Verein „wo wissen wächst“ e.V.in Kooperation mit der Kur und Bäder GmbH die „Forschertage“ in Bad Krozingen. Die diesjährige Jubiläums - Veranstaltung findet am 14. und 15. Mai 2019 im und ums Kurhaus herum statt.

Unter der Schirmherrschaft von Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer können die kleinen Forscherinnen und Forscher in vielen attraktiven Workshops selbst handeln und aktiv werden. Bei den Mitmachaktionen im Foyer, im großen Kursaal und im Kurpark dreht sich alles um Chemie, Biologie, Physik, Geografie, Technik und Handwerk.

31 Institutionen aus Wirtschaft, Handwerk, Hochschulen und Schulen bieten kindgerecht in abwechslungsreichen Workshops Einblick in die Naturwissenschaften, das Handwerk und die Technik.

Zielgruppe sind Kindergartenkinder, die demnächst eingeschult werden, und Grundschülerinnen und Grundschüler der 1. und 2. Klassen.

Über 1800 Kinder mit 300 begleitende Erzieherinnen und Lehrkräften von der Grenzecke bis zum Markgräflerland, vom Hochschwarzwald bis zum Kaiserstuhl werden an beiden Tagen das Kurhaus in einen großen Forscherraum verwandeln.

Exotische Tiere und Fossilien, ein Rettungswagen des DRK, das THW, Mitmachaktionen mit dem Ball und jede Menge Experimente aus Chemie, Biologie, Mathematik, Physik, den sogenannten MINT-Fächern - das alles gibt es unter anderem in drei Workshop - Staffeln an beiden Tagen zwischen 8.30 und 15.45 Uhr.

Zum Abschluss ihrer Staffel bekommen alle Kinder eine mitreiĂźende Show geboten.

Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit dem Besuch der Clownin Joa Magnolia sowie ein kleiner Streichelzoo von Zoo Burkart ergänzt den Besuch. Der nahegelegene Spielplatz kann vor und nach der Veranstaltung genutzt werden. Kinder und Erwachsene können ihr mitgebrachtes Vesper an einem eigens eingerichteten Vesperplatz im Kurpark einnehmen.

Das Einzugsgebiet der über 1800 Jungforscherinnen und Jungforscher erstreckt sich auf Kindergärten und Grundschulen aus Bad Krozingen, Müllheim, Heitersheim und Umgebung. Es gibt aber zahlreiche Anmeldungen aus der Grenzecke, z.B. aus Lörrach, Weil, Schopfheim und Rheinfelden. Darunter sind viele Institutionen, die die „Forschertage“ schon zum wiederholten Mal besuchen und dieses Frühjahrsevent bereits in ihrem Jahresprogramm als festen Termin einplanen.

Wichtig ist dem Verein „wo wissen wächst“ zum einen das Tutoren-Prinzip, bei dem ältere Schülerinnen und Schüler aus Gymnasien, Berufsschulen und Realschulen die Workshops für die Kleinen durchführen. Auch Studierende verschiedener pädagogischer Hochschulen sind beteiligt und bieten altersgemäße Workshops für die kleinen Forscherinnen und Forscher an.

Andererseits legt der Verein großen Wert darauf, dass die teilnehmenden Gruppen jeweils möglichst aus nicht mehr als 10 Kindern bestehen. Nur so ist pädagogisch sinnvolles Handeln möglich.

Unterstützt wird die Veranstaltung u.a. von zahlreichen Sponsoren. Sie stammen aus Industrie, Handwerk und Gewerbe und ermöglichen dem Verein „wo wissen wächst“ e V. das Ausrichten der Veranstaltung.

Dass die „Forschertage“ inzwischen in Bad Krozingen längst etabliert sind, zeigt die Tatsache, dass die Veranstaltung fast wieder ausgebucht ist. Nur am Mittwochnachmittag, den 15. Mai 2019, können sich noch Einzelpersonen mit ihren Kindern im Alter von fünf bis acht Jahren unter 07643/1880 anmelden.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger