Prolixletter
Freitag, 5. März 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Trennung und Scheidung hilfreich begleiten
Ökumenischer Gottesdienst am 20. Oktober – Psychologische Beratungsstellen unterstützen

Freiburg, Breisgau, Markgräflerland. „Loslassen und freigeben“ heißt ein Bildungs- und Beratungsprogramm der beiden Kirchen in Freiburg, das ab Herbst wieder angeboten wird. Angesprochen sind besonders Frauen und Männer, deren Liebes- oder Lebensbeziehung gescheitert ist und die sich trennen wollen oder bereits auseinander gegangen sind. Auftakt zu dem Programm ist, wie schon seit zwölf Jahren, ein ökumenischer Gottesdienst für Menschen, die in Trennung oder Scheidung leben. Zu dem Gottesdienst wird am Sonntag, 20. Oktober 2019 um 17 Uhr in die Friedenskirche, Hirzbergstr. 1 in Freiburg, eingeladen. Die Kirchen bieten mit dem Gottesdienst sowie mit Seminaren und Vorträgen an, den schmerzlichen Prozess der Trennung zu begleiten. Auch die

Psychologischen Beratungsstellen der beiden Kirchen sind in das Programm eingebunden. Das detaillierte Programm liegt in allen Kirchen und Gemeindehäusern aus. Informationen gibt es auch unter www.beziehung-leben-freiburg.de

Seminartitel lauten beispielsweise:

Wenn unser Weg auseinander geht
Wochenende zur Wegbegleitung in Trennungssituationen
Wann: 22. bis 24. November 2019 oder 13. bis 15. März 2020 Beitrag: 185 Euro (Seminarkosten,
Unterkunft und Verpflegung) Wo: Bildungshaus Kloster St. Ulrich, Bollschweil
Anmeldung und Information: (07602) 91010, www.bildungshaus-kloster-st-ulrich.de

Kinder im Blick – Eltern bleiben trotz Trennung und Scheidung
Wann: donnerstags, 19:30 – 21:30 Uhr, ab 16. Januar, 6x
Wo: E+F Beziehung leben, Talstr. 29, Freiburg
Anmeldung: (0761) 60066575, www.beziehung-leben-freiburg.de
Der Kurs ist finanziert über das Landesförderprogramm STÄRKE und deshalb beitragsfrei
Loslassen und Freigeben fĂĽr Menschen in Trennung und Scheidung
 
 

 
SWR3 Live-Lyrix mit Alexandra Kamp
BAD KROZINGEN. Eine Show mit garantiertem Aha-Effekt: Die SWR3 Live-Lyrix bringen am Freitag und Samstag, dem 11. und 12. Oktober 2019, um 20.00 Uhr, im Kurhaus die Songtexte aus dem Radio auf die BĂĽhne.

Das SWR3-Live-Lyrix-Team um Ben Streubel, Alexandra Kamp und Ronald Spiess setzen das akustische Textzeilen-Puzzle Stück für Stück zusammen und stützen die Geschichten mit einem optischen Kostümfestival. Sie erzählen die Geschichten der Pop- und Rockmusik und haben aktuelle Hits, Klassiker und so manche Rarität im Programm.

Die Zuschauer erleben eine Achterbahn der Gefühle mit Musik und Geschichten zum Fühlen, Lachen, Schaudern, Staunen und Nachdenken – das sind die SWR3 Live-Lyrix.

Weitere Informationen und Tickets für die Veranstaltungen sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder online erhältlich ...
Mehr
 

 
Theatertipp: 1919 – DIE VIER
von Kreitmeier & Wetter

Ein Hotelzimmer in Paris. Halbgeschlossene Jalousien an den Fenstern, deren Lichtstreifen den Fußboden zerschneiden. Die schwere Tür im Hintergrund öffnet sich: Vier Männer betreten den abgedunkelten Raum, setzen sich auf die schweren Ledermöbel. Langes Schweigen. Jemand nimmt ein Glas von einem Barwagen, ein Streichholz glimmt. Ein hagerer Mann, er erinnert an einen Priester, ergreift feierlich das Wort: „An diesem Moment der Geschichte meine Herren, geht es um Frieden oder Anarchie. Die Welt muss neu vermessen werden. Lassen Sie uns diese Aufgabe in Angriff nehmen“.

Hundert Jahre später. Wir blicken zurück: Der dritte Teil unserer Trilogie über den Ersten Weltkrieg lässt uns teilhaben an der Ausarbeitung des Versailler Friedensvertrags und zeigt vier Akteure, die das künftige Schicksal der Welt zu bestimmen haben und letztlich zum Scheitern verurteilt sind. Die Auswirkungen dieses Vertrags und sein Konfliktpotential spüren wir bis heute. Ein Politthriller im Kammerspielformat: Spannend, noir und politisch brisant.

Natürlich ist „1919“ ein völlig eigenständiges Stück und kann ohne Information aus den ersten beiden Teilen der Trilogie gesehen werden.

Besetzung:
Woodrow Wilson: Florian Wetter
Madame Clemenceau: Anna Tomicsek
Lloyd George: Markus SchlĂĽter
Vittorio Orlando: Jochen KruĂź

Buch: Manuel Kreitmeier & Florian Wetter
Regie/ BĂĽhne: Manuel Kreitmeier

Theater der Immoralisten Freiburg
Donnerstag, 17. Oktober 2019, 20 Uhr
weitere Termine siehe Spielplan auf der Homepage der Immoralisten

Gefördert durch den Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst, das Kulturamt der Stadt Freiburg im Rahmen der Institutionsförderung und die Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau.
Mehr
 

 
Mit Krebs leben
Über die Stücke „Die Krone an meiner Wand“ und „Grenzland“ im Theater Freiburg

Die Tanz-Theaterstücke „Die Krone an meiner Wand“ und „Grenzland“ sind Thema der Veranstaltung „Mit Krebs leben“ am Montag, 14. Oktober um 19.00 Uhr in der Katholischen Akademie Freiburg, Wintererstr. 1. Mit den beiden Theaterstücken wurde künstlerisch und wissenschaftlich die Wirkung von Tanz für Krebsüberlebende erforscht: Hat sich die Lebensqualität durch Tanz verbessert? Wie gehen Krebsüberlebende mit den Spätfolgen der Krebserkrankung um? In der Gesprächsrunde zu Gast sind Monica Gillette (Choreografin, Freiburg), Gary Joplin (Choreograf, Freiburg), Michael Kaiser (Dramaturg, Theater Freiburg), Prof. Dr. Dieter Mamé (Fördergesellschaft Tumorbiologie am Uni-Klinikum, Freiburg), Vera Viehoff (Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs e. V., Freiburg) und Carsten Witte (Jung und Krebs e. V., Freiburg). Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Gespräche über aktuelle Inszenierungen“ der Katholischen Akademie und des Studium generale der Universität. Der Eintritt ist frei. Anmeldung auf www.katholische-akademie-freiburg.de, an mail@katholische-akademie-freiburg.de oder unter 0761 319180.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Wie lässt sich Armut lindern?
Anmelden zum Fachtag "Von Daten zu Taten" am 15. Oktober im Jubez

Im Rahmen der landesweiten Aktionswoche "Armut bedroht alle" thematisiert ein öffentlicher Fachtag am Dienstag, 15. Oktober, von 14 bis 17 Uhr im Jubez am Kronenplatz unter dem Titel "Von Daten zu Taten" die Fortschreibung des städtischen Armutsberichts. Expertinnen und Experten beleuchten, welcher Handlungsansätze es aus kommunaler, sozialpolitischer und sozialstaatlicher Perspektive bedarf, um Armut vorzubeugen, zu lindern oder zu bekämpfen.

Vortragende bei der siebten Ausgabe der gemeinsam mit der Liga der freien Wohlfahrtspflege organisierten Veranstaltung sind unter anderem Michael Löher, Vorstand des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge, sowie Prof. Dr. Georg Cremer, früherer Generalsekretär des Deutschen Caritasverbands. Auf die Entwicklung in Karlsruhe geht Sozialplanerin Regina Heibrock von der Sozial- und Jugendbehörde ein. Grußworte steuern Bürgermeister Martin Lenz, Christine Engelhardt vom baden-württembergischen Sozialministerium sowie Liga-Vorsitzender Hans-Gerd Köhler bei.

Anmeldungen für Interessierte sind bis 11. Oktober unter der Telefonnummer 0721/133-5732 oder per E-Mail unter Regina.Heibrock@sjb.karlsruhe.de möglich.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Ăśber die Situation von Menschen mit Behinderungen
Diskussion am 8. Oktober in der Durlacher Karlsburg / Gastrednerin Verena Bentele

Seit zehn Jahren ist die UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland in Kraft. Der Beirat für Menschen mit Behinderungen und der Sozialverband VdK Karlsruhe wollen mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern am Dienstag, 8. Oktober, um 17 Uhr in der Durlacher Karlsburg darüber diskutieren, ob sich die Situation für Menschen mit Behinderungen verändert hat und wo noch Handlungsbedarf besteht. Als Gastrednerin spricht Verena Bentele, Präsidentin des VdK Deutschland, zum Thema "Zehn Jahre UN-BRK in Deutschland. Was hat sie für Menschen mit Behinderungen bewirkt?".
Mehr
 

 
Karlsruhe: Ăśber die Situation von Menschen mit Behinderungen
Diskussion am 8. Oktober in der Durlacher Karlsburg / Gastrednerin Verena Bentele

Seit zehn Jahren ist die UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland in Kraft. Der Beirat für Menschen mit Behinderungen und der Sozialverband VdK Karlsruhe wollen mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern am Dienstag, 8. Oktober, um 17 Uhr in der Durlacher Karlsburg darüber diskutieren, ob sich die Situation für Menschen mit Behinderungen verändert hat und wo noch Handlungsbedarf besteht. Als Gastrednerin spricht Verena Bentele, Präsidentin des VdK Deutschland, zum Thema "Zehn Jahre UN-BRK in Deutschland. Was hat sie für Menschen mit Behinderungen bewirkt?".
Mehr
 

 
Informationsveranstaltung zum Bebauungsplan „Stahlbad St. Antonius“
Interessierte BĂĽrgerinnen und BĂĽrger sind herzlich in die Mensa der Reinhold-Schneider-Schule in Littenweiler eingeladen

Am Dienstag, 8. Oktober, findet um 19 Uhr in der Mensa der Reinhold-Schneider-Schule, LindenmattenstraĂźe 2 in Littenweiler eine Informationsveranstaltung statt, zu der die BĂĽrgerinnen und BĂĽrger herzlich eingeladen sind.

Dort stellt das Stadtplanungsamt gemeinsam mit dem Vorhabensträger den aktuellen Stand des Bebauungsplans "Stahlbad St. Antonius" vor. Inhalt des Bebauungsplans ist die Ergänzung des unter Denkmalschutz stehenden Altenpflegeheims "Stahlbad" mit einem Neubau. Dieser war 2018 als Sieger aus einer Mehrfachbeauftragung, die das Marienhaus St. Johann, durchgeführt hatte, hervorgegangen.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger