Prolixletter
Montag, 21. Mai 2018
  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?  --- Besuchen Sie uns jetzt auch auf facebook.com/Prolix-Verlag
Uhr
  •  


Veranstaltungen

Konzerttipp: Crazy Boots - blues'n'roll
Crazy Boots / Foto: Kurt Franke
 
Konzerttipp: Crazy Boots - blues'n'roll
am Montag, den 29.5.17, 20h, im „Schiff“ in Freiburg-Waldsee im Rahmen der Montagskonzerte des Freiburger Blues Association.

Die vier seit vielen Jahren aus verschiedenen Formationen bekannten Regioprofis finden sich immer mal wieder für einzelne Konzerte zusammen. “Songs und Tunes rund um den Blues werden als Grundlage genommen, um auf der Bühne ein lebendiges Klang- und Groove-Erlebnis zu schaffen, das spontan und spannend ist und Spaß macht”, umschreibt die Band ihr Konzept.

Peter Streicher (bass), Arno Schorrer-Maier (drums), Dieter Bauer (git, voc) und Martin KrĂĽger (bluesharp, keys, voc) sind die Akteure dieses Blues-Spektakels, das in die Herzen und Beine geht. Als Special Guest werde sie an diesem Abend von Ortwin LĂĽtje (Gesang) begleitet.

Crazy Boots spielen am Montag, den 29.Mai 2017 im historischen Gewölbekeller des Gasthaus Schiff in der Schwarzwaldstraße 82 in 79104 Freiburg. Beginn ist um 20:00 Uhr, der Eintritt frei um eine Spende in den Hut wird gebeten.
Mehr
 

Die Ortenau ruft: Die 6. Paul Pietsch Classic Rallye kehrt 2017 wieder zurĂĽck
Foto: Veranstalter
 
Die Ortenau ruft: Die 6. Paul Pietsch Classic Rallye kehrt 2017 wieder zurĂĽck
Stuttgart/Offenburg, Mai 2017 – Nach einem Gastspiel in Donaueschingen im vergangenen Jahr kehrt die 6. Paul Pietsch Classic Rallye der Motor Presse Stuttgart 2017 wieder nach Offenburg zurück. Am Freitag, 9. Juni 2017, sammeln sich frühmorgens die 106 klassischen Fahrzeuge aus acht Jahrzehnten Automobilgeschichte auf dem Areal des Offenburger Kulturforums Reithalle. Punkt 9.01 Uhr rollt die Startnummer 1, ein Bugatti 35 aus dem Jahr 1928, als erster von der Startrampe, um die insgesamt gut 500 Kilometer lange, zweitägige Rundfahrt durch den Schwarzwald zu absolvieren.

Im Cockpit des zweisitzigen Rennwagens werden Dr. Patricia Scholten und Peter-Paul Pietsch sitzen, Tochter und Sohn des Rallye-Namensgebers Paul Pietsch. Der 1911 in Freiburg geborene, ehemalige Rennfahrer machte in den Dreißigerjahren des vorigen Jahrhunderts als Privat- und Werksfahrer mit sportlichen Erfolgen bei allen großen Rennen der berühmten Silberpfeil-Epoche von sich reden und errang auch in den frühen Fünfzigerjahren noch mehrere große Siege. Mit der Paul Pietsch Classic gedenkt die Motor Presse Stuttgart jedoch nicht nur des großen Motorsportlers aus dem Schwarzwald, sondern auch ihres Verlagsgründers und langjährigen Verlegers. Vor 71 Jahren legten Pietsch und seine damaligen Partner Ernst Troeltsch und Josef Hummel mit der Zeitschrift DAS AUTO, Vorläufer der heutigen auto motor und sport, den Grundstein für die Motor Presse Stuttgart.

Am ersten Tag führt das Roadbook die Teilnehmer auf einen 253 Kilometer langen Rundkurs auf kurvigen Nebenstrecken durch den südlichen Schwarzwald. Über Lahr, Freiamt, Gutach im Breisgau nach Hinterzarten bis zum südlichsten Punkt der ersten Etappe nach Bärental. Von dort aus geht es in nordöstlicher Richtung nach Titisee-Neustadt. Dort haben Paul Pietsch und seine Familie viele Jahrzehnte gelebt. 2001 ernannte ihn der Rat der Stadt zum Ehrenbürger von Titisee-Neustadt, außerdem trägt ein Weg den Namen des 2012 im Alter von 100 Jahren verstorbenen Rennfahrers und Verlagsgründers. An der Hochfirstschanze von Titisee-Neustadt müssen die Teilnehmer eine Wertungsprüfung absolvieren. Danach führt die Route über Hammereisenbach, Furtwangen, Niederwasser und Gengenbach zurück nach Offenburg, wo gegen 17.00 Uhr die ersten Fahrzeuge zum Zieleinlauf auf dem Marktplatz erwartet werden.

Am Samstag, 10. Juni, schlängelt sich das Teilnehmerfeld bei seiner zweiten Etappe über 263 Kilometer durch den nördlichen Schwarzwald, über Oberkirch, Kappelrodeck, Schwarzenberg und Bad Teinach bis nach Pforzheim. Die Stadt feiert in diesem mit dem Jubiläum „250 Jahre Goldstadt“ die Tradition ihrer Schmuck- und Uhrenindustrie. Der Mittagsstopp der 6. Paul Pietsch Classic am CongressCentrum Pforzheim gehört zum offiziellen Festprogramm der Stadt. Nach der rund 50minütigen Pause führt die Strecke am Nachmittag unter anderem über die spektakuläre Hochschwarzwaldstraße hinunter in das Weinland Ortenau zurück nach Offenburg zum Zieleinlauf gegen 16.30 Uhr auf dem Marktplatz.

Die 6. Paul Pietsch Classic ist als Gleichmäßigkeits- und Zuverlässigkeitsprüfung ausgeschrieben. „Es kommt nicht auf die Geschwindigkeit an, sondern auf präzises Fahren“, erklärt Harald Koepke, Organisationsleiter Classic Rallyes bei der Motor Presse Stuttgart.

Seit 2016 gilt das Reglement der „Sanduhrklasse“: Teilnehmende Teams dürfen nur mechanische Geräte ohne Batterien, also keine Handys oder Smartphones, als Stoppuhren oder Wegstreckenzähler verwenden. Digitale Zeitmesser sind strikt verboten. Ein Verstoß gegen diese Regeln wird mit 2000 Strafpunkten und dem Ausschluss aus der Wertung geahndet. „Wir halten es für nur konsequent, Rallye-Sport mit klassischen Fahrzeugen ausschließlich mit Hilfe der zeitgenössischen, mechanischen Zeit- und Entfernungsmessgeräte zu betreiben“, begründet Koepke.

Weitere Informationen, sowie einen Zeit- und Streckenplan der sechsten Paul Pietsch Classic finden Sie unter www.pietsch-classic.de und auf Facebook.
Mehr
 

Europa-Park beim Sport- & Kulturfestival Ruhr Games
Ruhr Games (Foto: Christoph Marderer)
 
Europa-Park beim Sport- & Kulturfestival Ruhr Games
Virtual Reality erleben

Internationale Sportwettkämpfe, Actionsport-Contests, Street Art, Workshops, Tanz, Shows, Jugendcamp, Mitmachaktionen, Partys, Konzerte und Virtual Reality erleben die Besucher der Ruhr Games vom 15. bis 18. Juni 2017. Der Europa-Park, Deutschlands größter Freizeitpark, gibt beim Sportfestival in Dortmund einen aufregenden Einblick in seine spektakuläre Virtual Reality Achterbahn-Sensation "Coastiality". Ein speziell angefertigter 4D-Sitz mit Lautsprechern, Bass-Shaker, Bewegungs- und Windeffekten nimmt Testpersonen mit auf eine täuschend echt wirkende Achterbahnfahrt. So kann man das unvergessliche Coastiality-Erlebnis, das im Europa-Park auf der realen Achterbahn umgesetzt wird, schon vor dem Freizeitparkbesuch erfahren und den Nervenkitzel spüren.

Wer solange nicht warten will, kann sich bereits zuhause die Coastiality-App von MackMedia im Oculus Store, Google Play Store oder Apple App Store herunterladen. Das Start-Up Unternehmen „VR Coaster“ und die Coastiality-App haben gemeinsam den Deutschen Computerspielpreis (DCP) gewonnen. In der Kategorie „Beste Innovation“ konnten beide Produkte renommierte Konkurrenten auf die Plätze verweisen.

Außerdem verrät der Europa-Park bei den Ruhr Games viele spannende News zur Saison 2017 und es gibt tolle Preise zu gewinnen. Mit dem Voletarium hebt ab Juni 2017 im besten Freizeitpark weltweit eine neue Großattraktion ab. Das größte "Flying Theater" Europas wird seine Passagiere zu den schönsten und faszinierendsten Orten des Kontinents entführen. Darüber hinaus bietet Deutschlands größter Freizeitpark über 100 Attraktionen und Shows in 15 liebevoll gestalteten, europäischen Themenbereichen. Landestypische Architektur und eine authentische Gastronomie runden den Aufenthalt ab.

Folgende Headliner sind bereits für die Ruhr Games in Dortmund bestätigt: Sportfreunde Stiller, Clueso, Chefket, Blackout Problems sowie beim Partner Hammer Summer: Lena & Kelvin Jones. Bei allen Veranstaltungen und Konzerten ist der Eintritt frei.
 
 

 
Freiburg: Kinderfest am 27. Mai im Rieselfeld
Das erste Rieselfelder Kinderfest des BürgerInnen Verein Rieselfeld e.V. findet am 27. Mai von 9 bis 18 Uhr statt. Über 30 Anbieter (Schulklassen, Vereine, Geschäfte, Restaurants, die Jugendfeuerwehr, etc.) präsentieren auf dem Maria-von-Rudloff-Platz und an verschiedenen anderen Standorten im Stadtteil Malwettbewerbe, einen Spielsachenflohmarkt, Kinderschminken, ein Märchenkarussell, Stockbrot am Lagerfeuer, eine Tombola, verschiedene Sportangebote wie Jazz-Dance und Trampolin und dazu günstige kulinarische Spezialitäten, Verkostungen und noch viel mehr. In der Mediothek wird von „Älter-werden-im-Rieselfeld“ vorgelesen. Informationen finden Sie unter www.rieselfeld.biz/kinderfest oder auf der Facebook Seite @Rieselfeld.BIZ.
Mehr
 

Riesenflohmarkt in der Messehalle Freiburg
Foto: Veranstalter
 
Riesenflohmarkt in der Messehalle Freiburg
Hier ist fĂĽr jeden Geldbeutel das Richtige dabei!

Freiburg. Am Samstag, 27.5. und Sonntag, 28.5. findet in der Freiburger Messehalle sowie im Foyer der beliebte Riesenflohmarkt parallel zur Freiburger FrĂĽhjahrsmesse statt.

Auch dieses Mal bieten über 200 Aussteller mit Antiquitäten, Möbel, Schmuck, Secondhand, Briefmarken, bis hin zu Sammlerwaren und ausgesuchten Raritäten ein abwechslungsreiches Sortiment an. Das große Angebot lockt nun seit mehr als 20 Jahren traditionell zum Feilschen und Shoppen ein. Viele überregionale und internationale Aussteller, sowie das geöffnete Messerestaurant laden zum langwierigen Verweilen und Genießen in entspannter Atmosphäre ein. Ebenso lässt sich der Besuch des Flohmarkts wunderbar mit dem Gang auf die Freiburger Frühjahrsmesse vereinbaren.

Frönen Sie ihrer Leidenschaft und ergattern Sie beim Streifzug durch die Halle mit ein wenig Glück den einen oder anderen Schatz. Denn hier findet sich für jeden Geldbeutel das Richtige und die Aussteller geben gerne Auskunft über jedes der unzähligen Prachtstücke.
Die Öffnungszeiten sind Samstag von 10-18 Uhr und am Sonntag vom 11-18 Uhr. Für Besucher stehen ausreichend Parkplätze auf dem Messegelände zur Verfügung und auch für die gastronomische Verpflegung ist gesorgt.

Weitere Informationen und weitere Flohmarkt-Termine erhalten Sie beim Veranstalter SĂĽMa Maier GmbH, Telefon 07623 74192-0 oder im Internet ...
Mehr
 

 
Freiburger 24h-Lauf fĂĽr Kinderrechte am 01./02. Juli 2017
Bewerbungsphase gestartet: Bereits 26 Team gemeldet

Der Freiburger 24h-Lauf für Kinderrechte findet am 01./02. Juli im Seeparkstadion statt. Mit der Veranstaltung wird Sport und soziales Engagement miteinander verbunden. Die „erlaufenen“ Spendengelder fließen zu 100% in lokale Kinder- und Jugendprojekte ein. Bereits jetzt haben sich 26 Teams für den 24h-Lauf angemeldet. Neben Laufteams können sich auch Firmen bewerben, die spenden möchten, aber noch kein Team haben. Sie werden an entsprechende Teams weitervermittelt.

Beim 24h-Lauf laufen, walken, gehen oder fahren in Rollstühlen die Teams mit je ca. 10 - 50 Personen 24 Stunden lang in einer frei einteilbare0n Staffel auf einer 400m-Bahn. Die Teammitglieder können sich so oft abwechseln wie sie möchten – immer eine Person sollte für mindestens eine Runde unterwegs sein. Ziel des Freiburger 24h-Lauf ist es, auf die UN-Kinderrechtskonvention von 1989 aufmerksam zu machen und die zentralen Themen Kinderrechte und Kinderschutz in die Öffentlichkeit zu tragen.

Für die Förderprojekte, die unmittelbar Freiburger Kindern und Jugendlichen zu Gute kommen, können Einrichtungen, Institutionen, Vereine und Gruppierungen einen Förderantrag stellen. Die Förderrichtlinien sind auf der Homepage des 24h-Lauf abrufbar. Nach dem Lauf wird eine Jury aus Erwachsenen und Jugendlichen über die Verteilung der eingegangenen Spendengelder entscheiden.

Ausgetragen wird der diesjährige Freiburger 24h-Lauf für Kinderrechte zum zweiten Mal von der FWTM als Hauptorganisatorin zusammen mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Freiburg und dem Spielmobil Freiburg e. V. Hauptsponsoren sind das Deutsches Kinderhilfswerk e.V., die Volksbank Freiburg eG und die Bad Dürrheimer Mineralbrunnen GmbH+Co. KG Heilbrunnen.

Weitere Informationen und das Anmeldformular für den „24hLauf für Kinderechte“ sind abrufbar im Internet ...
Mehr
 

 
Freiburg: Öffentliche Versteigerung von Fundfahrrädern, Fundschmuck u.a.m.
Montag, 29. Mai, 13 Uhr,
Haus der Begegnung, Habichtweg 48

Am Montag, den 29. Mai, werden ab 13 Uhr 60 Fundfahrräder sowie Fundschmuck und Fundsachen aller Art öffentlich gegen Barzahlung versteigert. Die Versteigerung findet statt im Haus der Begegnung, Habichtweg 48 in 79110 Freiburg.

Die Fundfahrräder können von 12 bis 13 Uhr am Versteigerungsort besichtigt werden. Zum Versteigerungsbetrag wird ein Aufgeld von 10 Prozent erhoben. Weitere Auskünfte beim Amt für öffentliche Ordnung unter der Telefon: 0761 / 201 - 4828.
 
 

Frankfurt: Internationaler Museumstag
Postbus / Foto: Bert Bostelmann
 
Frankfurt: Internationaler Museumstag
Das Sammlungsdepot des Museums für Kommunikation lädt zum Entdecken und Staunen ein

Zum Internationalen Museumstag am Sonntag, den 21. Mai 2017, öffnet das Sammlungsdepot des Museums für Kommunikation Frankfurt seine Türen für die Öffentlichkeit: 375.000 Objekte aus der Post- und Telekommunikationsgeschichte wie Postkutschen, Gemälde, Telefone, Radios und Fernsehgeräte, Postspielzeug und viele andere Objekte aus der Geschichte der Nachrichtentechnik werden hier auf 15.000 qm aufbewahrt. Kleine und große Besucher können bei einer 45-minütigen Führung auf Entdeckungsreise durch die spannende Geschichte der Kommunikation gehen und einen Blick hinter die Kulissen werfen. Bei der Depot-Rallye „Schau genau!“ erkunden Kinder spielerisch das Sammlungsdepot und die Erfinderecke lädt sie zum Bauen, Basteln und Konstruieren ein. Zeitgleich findet das 11. Internationale Treffen der Sammler historischer Postfahrzeuge statt. Auf dem Außengelände werden zahlreiche liebevoll restaurierte Postfahrzeuge – vom Postmoped bis zum fahrbaren Postamt – zu bestaunen sein. Der historische Postbus von 1963 wird an diesem Tag ebenfalls zur Rundfahrt einladen.

Programm
11 – 16 Uhr: Rundfahrten mit dem historischen Postbus aus dem Jahr 1963
11 – 16 Uhr: Stündlich Führungen für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahre mit Vorführungen von historischen Apparaten und funktionsfähiger Technik
11 – 16 Uhr: „Schau genau!“ Eine Depot-Rallye lädt die Kinder zur Entdeckungstour im Sammlungsdepot ein
10 – 17 Uhr: Post-Oldtimerschau auf dem Außengelände
Der TTC Heusenstamm sorgt fĂĽr Ihr leibliches Wohl!

Termin: Sonntag, den 21. Mai, 10 – 17 Uhr
Ort: Das Sammlungsdepot - Museum fĂĽr Kommunikation, Philipp-Reis-StraĂźe 4 - 8, 63150 Heusenstamm

Eintritt: Eintritt frei

Teilnahme an Führung durch die Depoträume: ab 6 Jahre 1,50 EUR, ab 16 Jahre 4 EUR
Rundfahrten mit dem historischen Postbus ab 6 Jahre 1 EUR, ab 16 Jahre 2 EUR
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
VAG_logo_web2.jpg
banner_fabian_web_fertig (1).jpg
2

Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger