Prolixletter
Montag, 22. Oktober 2018
  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?  --- Besuchen Sie uns jetzt auch auf facebook.com/Prolix-Verlag
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
„StattFest“ – Wir feiern Vielfalt
Neues BĂŒrgerfest der interkulturellen Vielfalt auf dem Platz der Alten Synagoge am 30. Juni

„StattFest - Wir feiern Vielfalt“ unter diesem Titel veranstaltet das Kulturamt zusammen mit dem Amt fĂŒr Migration und Integration und dem Verein SĂŒdwind Freiburg am Samstag, den 30. Juni, von 14 bis 22 Uhr zum ersten Mal ein zentrales BĂŒrgerfest auf dem Platz der alten Synagoge. Mit diesem Fest soll die interkulturelle Vielfalt Freiburgs mitten im Stadtzentrum prĂ€sentiert und gefeiert werden.

Mittelpunkt des Festes ist eine große Live-BĂŒhne mit zahlreichen kĂŒnstlerischen AuffĂŒhrungen und Konzerten. TagsĂŒber bieten Freiburger Gruppen und Akteure ein buntes Kulturprogramm, zum abendlichen Höhepunkt des Festes spielen ĂŒberregionale und international renommierte Bands.

Geboten werden viele Möglichkeiten der Begegnung, der Beteiligung und des gemeinsamen Feierns: Migrantenorganisationen und interkulturelle Einrichtungen aus Freiburg prĂ€sentieren sich und ihre Arbeit, bieten landestypische SpezialitĂ€ten aber auch Mitmachaktionen und ein spezielles Kinderprogramm an. Das „StattFest“ will zeigen, dass die Menschen in Freiburg friedlich und offen miteinander leben und zusammen feiern können.

Das „StattFest“ ist in erster Linie ein BĂŒrgerfest: an der Ausgestaltung und am Programm sind zahlreiche Organisationen und Initiativen beteiligt, die sich auf neugierige Begegnungen und auf vielfĂ€ltigen Austausch freuen.

Das „StattFest“ ist ein Pilotprojekt und wird im ersten Jahr maßgeblich durch die Förderung der Volker-Homann-Stiftung ermöglicht. Bei Erfolg ist geplant, das „StattFest“ kĂŒnftig alle zwei Jahre zu organisieren. Weitere Informationen gibt das Kulturamt, Clementine Herzog, Tel: 0761 / 201-2112 oder per E-Mail: clementine.herzog@stadt.freiburg.de.
Mehr
 

 
Narri-Narro im Freizeitbad aquarado
BAD KROZINGEN. Auch in der Wintersaison verspricht das Freizeitbad aquarado Badespaß und spannende Unterhaltung.

Am Freitag, den 9. Februar 2018 wird ab 16.00 Uhr ein „nĂ€rrischer Spielnachmittag“ im großen Innenbecken veranstaltet.

WÀhrend der Fastnachtsferien hat das aquarado zu den normalen Winteröffnungszeiten geöffnet. Am Rosenmontag bleibt das Freizeitbad geschlossen.

Weitere Informationen sind unter Telefon 0 76 33/4008-510 erhÀltlich
 
 

FASZINATION: Ehrlich Brothers in Freiburg
Ehrlich Brothers in Freiburg / Foto: Artur JĂ€ger
 
FASZINATION: Ehrlich Brothers in Freiburg
Am gestrigen Sonntag wurden gleich in zwei Shows am Nachmittag und Abend die Freiburger und GĂ€ste aus Umlandgemeinden von den Ehrlich Brothers in der ausverkauften Sick Arena auf der Messe Freiburg fasziniert. Das Publikum aus jung und alt begeisterte sich an den zahlreichen Tricks und magischen Zaubereien der beiden und wurden teilweise auch auf der BĂŒhne zu unmittelbaren Zeugen der Showhightlights.

Das aktuelle Programm FASZINATION bietet spektakulĂ€re neue Illusionen und zukunftsweisende Magie, prĂ€sentiert mit dem unvergleichlichen Charme der beiden ZauberbrĂŒder Andreas und Chris Ehrlich. Die Ehrlich Brothers lassen einen echten Monstertruck aus dem Nichts erscheinen, acht Tonnen schwer und 2000 PS stark! Sie teleportieren SchwiegermĂŒtter aus dem Publikum von der BĂŒhne weg an einen anderen Ort. Einer der beiden BrĂŒder wird auf Miniaturmaße geschrumpft und in der geheimnisvollen Streckbank wieder auf NormalgrĂ¶ĂŸe gebracht. Schaurig wird es, wenn der andere Bruder gefesselt unter der sechs Meter hohen und zehn Meter breiten Sensenmann-SĂ€ge das riesige, rotierende SĂ€geblatt mit einem Durchmesser von 2 Metern auf sich zukommen sieht. Das könnte ins Auge oder besser gesagt durch die Beine gehen! Der Aufwand der Show ist enorm: Allein zehn Trucks sind nötig, um die Showrequisiten und das aufwendige BĂŒhnenbild zu transportieren. Die 70-köpfige Crew verlegt jeden Abend 30 Kilometer Kabel und zĂŒndet 500 Spezialeffekte. Mit FASZINATION prĂ€sentieren die Ehrlich Brothers eine atemberaubende Show mit weltweit einmaligen Illusionen. Egal ob auf der BĂŒhne oder mitten im Publikum: Ihre Lockerheit, ihr Witz und ihr Charme ĂŒbertragen sich auch in den grĂ¶ĂŸten Arenen mĂŒhelos auf Zuschauer von jung bis alt.

Aufgrund der starken Nachfrage kommen die Ehrlich Brothers erneut mit FASZINATION am 02.02.2019 zu einer Zusatzshow nach Freiburg in die Sick-Arena. Sie verzaubern charmant mit spektakulÀren Illusionen und zukunftsweisender Magie:

Ehrlich Brothers
„FASZINATION“ (Mittagsshow)
02. Februar 2019, Beginn: 19.00, Einlass: 17.30
Freiburg SICK-ARENA

Preis: 33,65 € - 96,05 € (inkl. VorverkaufsgebĂŒhr)

Kartenvorverkauf:

Tickets per Klick: „Print your Ticket“ das Onlinesystem auf www.s-promotion.de - Tickets bequem zu Hause buchen und sofort ausdrucken!

Tickethotline: 06073 – 722 740


außerdem an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Mehr
 

 
Gegensteuern – Rechtspopulismus und Gleichstellungsgegner*innen die Stirn bieten
Erste BroschĂŒre und nĂ€chste Termine des LSVD-Projekts „Miteinander stĂ€rken“

Das LSVD-Projekt „Miteinander stĂ€rken – Rechtspopulismus entgegenwirken“ fördert die Akzeptanz von Lesben, Schwulen, bisexuellen, trans* und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI). In regionalen Workshops und Konferenzen werden menschenfeindliche Parolen analysiert, effektive Gegenstrategien diskutiert und neue Kooperationen und BĂŒndnisse geschlossen. Die erste BroschĂŒre des Projekts dokumentiert die beim ersten Vernetzungstreffen in Leipzig entwickelten Strategien und Handlungsempfehlungen zu Themen wie PĂ€dagogik der Vielfalt, Rechtspopulismus sowie Religion und Fundamentalismus.

Am 17.02. organisiert das Projekt das bundesweit erste Regenbogenparlament. Wie lassen sich „Regenbogenkompetenz“ in der Sozialen Arbeit, im Sport, in Religionsgemeinschaften, bei der Versorgung und Integration von GeflĂŒchteten, in den Medien und auch in der auswĂ€rtigen Kultur- und Sprachpolitik erhöhen? In thematischen Fachforen werden Strategien und Anforderungen zur Umsetzung formuliert. FĂŒr den Bereich Soziale Arbeit wird ein Fachforum mit Fortbildungscharakter speziell fĂŒr FachkrĂ€fte der Sozialen Arbeit angeboten.

Wann: Samstag, den 17. Februar 2018, 09:30 - 17:00 Uhr
Wo: Humboldt-UniversitĂ€t zu Berlin, Dorotheenstraße 24, UniversitĂ€tsgebĂ€ude am Hegelplatz

Wir bitten um Anmeldung bis spÀtestens 09.02.2018.
Mehr
 

Theatertipp: Philipp Löhle
M.Wagner, E.Kreßler (li) und K.Rauenbusch / Foto: Benjamin Hille
 
Theatertipp: Philipp Löhle "Du (Normen)"
Wie wird ein Mensch zu dem, der er ist? Und vor allem: Wie wird man zu einem kapitalistischen Ausbeuter? Diese Fragen beschĂ€ftigen Philipp Löhle in seinem StĂŒck »Du (Normen)«.

Ist der homo oeconomicus die Krone der Schöpfung? In der Evolution gibt es keine Moral, sondern nur Gewinner und Verlierer. Wie im Zeitraffer ziehen die ersten 200 000 Jahre des Menschen am Anfang des StĂŒcks an uns vorbei, von der Ursuppe ĂŒber die Französische Revolution bis in eine Flugzeugtoilette hoch ĂŒber dem Atlantik. Dort wird Normen gezeugt. Seine Mutter, eine Stewardess. Sein Vater, eine Zufallsbekanntschaft. Kindheit und Jugend verlaufen normal. WĂ€hrend des Studiums ĂŒbt er bereits, die Menschen in seiner nĂ€heren Umgebung zu seinem eigenen Nutzen einzuspannen. SpĂ€ter lĂ€sst er in fernen LĂ€ndern andere fĂŒr sich arbeiten und wird erfolgreicher Unternehmer. Er zieht ein GeschĂ€ft mit Billigklamotten auf, spekuliert mit Lebensmitteln, schaltet Widersacher aus und grĂŒndet eine Familie. Je rĂŒcksichtsloser er sich verhĂ€lt, umso besser laufen die GeschĂ€fte. Und rein gar nichts scheint dem skrupellosen GeschĂ€ftsmann Normen etwas anhaben zu können. Löhles spitzfindiger Text reicht von der Karikatur bis zu dunkelster AbgrĂŒndigkeit. Es ist ein Feuerwerk der Pointen. Gleichzeitig ist Philipp Löhles Gesellschaftskritik geladen mit Biss und GenialitĂ€t. Damit gehört er ohne Zweifel, wie er es schon hĂ€ufiger beweisen durfte, zu den exzellentesten Komödienschreibern unter den jungen, deutschen Dramatikern. Im Wallgraben Theater war 2015 bereits Philipp Löhles »Wir sind keine Barbaren« zu sehen.

Regie: Benjamin Hille
Mit: Elisabeth Kreßler / Thomas Tiberius Meikl / Stefan MĂŒller-Doriat / Katharina Rauenbusch / Matthias Wagner

Wallgraben Theater Freiburg
Premiere am Samstag, 3. Februar, 20 Uhr
weitere Termine ab 6. Februar siehe Spielplan ...
Mehr
 

 
Tanztee im Stift
Das Haus Schloßberg lĂ€dt wieder zum monatlichen Tanztee ein. Ob Sie das Tanzbein schwingen, mitsingen oder einfach nur zuhören – fĂŒr jeden ist etwas dabei. Martin Glönkler spielt an diesem Sonntagnachmittag deutsche Schlager und bekannte Melodien am Piano.

Sonntag · 11. Februar · 15.00 Uhr
Haus Schloßberg · Ev. Stift Freiburg
Hermannstraße 14 · 79098 Freiburg

Der Eintritt ist frei.
 
 

 
Verleihung im Europa-Park
Cem Özdemir erhĂ€lt Goldene Narrenschelle 2018

Neuer PreistrĂ€ger der Goldenen Narrenschelle der Vereinigung SchwĂ€bisch-Alemannischer NarrenzĂŒnfte (VSAN) ist der Bundesvorsitzende der Partei BĂŒndnis 90/Die GrĂŒnen Cem Özdemir. Traditionell findet die Verleihung im Europa-Park statt: Die 13. Goldene Narrenschelle wird am 05. Februar 2018 um 18 Uhr im 4-Sterne Superior Hotel „Colosseo“ ĂŒbergeben.

Nach Tagesschau Chefredakteur Dr. Kai Gniffke, SparkassenprĂ€sident Heinrich Hassis, EU-Kommissar GĂŒnther Oettinger, Europa-Park Inhaber Roland Mack, SĂ€nger Tony Marshall, Minister der Justiz und fĂŒr Europa Baden-WĂŒrttemberg Guido Wolf, dem ehemaligen BundestagsprĂ€sidenten Wolfgang Thierse, MinisterprĂ€sident Winfried Kretschmann, Staats- und Europaministerin Dr. Beate Merk, dem ehemaligen Mitglied des Bundestages Wolfgang Bosbach wird der GrĂŒnen-Politiker Cem Özdemir der 13. TrĂ€ger der Goldenen Narrenschelle.

„Cem Özdemir, der wohl prominenteste GrĂŒnen-Politiker, Taktiker, profilierter Redner und Kretschmann-Zögling, hat sich mit großem persönlichem Engagement fĂŒr eine Jamaika-Koalition eingesetzt. Doch aus der ‚Kultur des Kompromisses‘ wurde nichts. JĂ€h verklang die zunĂ€chst verkĂŒndete ‚Cannabis-Einigkeit‘ und die bunte, viel besungene jamaikanische Fröhlichkeit. Statt unter Reggae-KlĂ€ngen ins Außenministerium einzuziehen kam das ‚FDP-Jamaika-Aus‘. Eine wahrlich politisch-nĂ€rrische Posse die wir erleben durften. FĂŒr seinen unerschĂŒtterlichen Glauben an Jamaika erhĂ€lt er die ‚Goldene-Jamaika-Traum-Narrenschelle‘ der Vereinigung SchwĂ€bischAlemannischer NarrenzĂŒnfte. Denn schon an der Jamaika-Flagge hĂ€tte Cem Özdemir erkennen mĂŒssen, dass ‚GrĂŒn und Schwarz‘ von ‚Gelb‘ durchkreuzt werden. Kein Wunder also, dass sich Christian Lindner als ‚Jamaika-Killer‘ in Szene gesetzt hat und Cem Özdemirs Traum, als neuer Außenminister aus der Jamaika-Koalition hervorzugehen, zerstört hat. So trĂ€umte er, als erster anatolischer Schwabe und Vegetarier, kĂŒnftig als GrĂŒner-Außenminister durch die Welt zu reisen, um seine politisch-nĂ€rrischen Weisheiten zu verkĂŒnden. Hat er doch schon im Mendelssohn-Remise in Berlin am 4. August eine Grundsatzrede zu den Leitlinien einer von Werten geleiteten deutschen Außenpolitik gehalten, in der Hoffnung, bald dessen Vertreter zu sein. Als echter Bad Uracher und nĂ€rrisch erfahrener Schwabe hĂ€tte er frĂŒhzeitig im Narrenspiegel erkennen können, dass Christian Lindner mit der Jamaika-Koalition nur spielte und hat sich so zum ‚Narren‘ machen lassen. FĂŒr dies und seine immer wieder geĂ€ußerten SprĂŒche und nĂ€rrischen Torheiten erhĂ€lt er die Goldene Narrenschelle. Dies auch, weil er sich als Botschafter des Bieres 2014 im Auftrag des Deutschen Bauernverbandes humorvoll profiliert hat – getreu dem Motto auf seiner Homepage: ‚Gebraut nach dem anatolischschwĂ€bischen Reinheitsgebot‘“, so Roland Wehrle, PrĂ€sident der Vereinigung.

Der Europa-Park ist in der Sommersaison 2018 vom 24.03. bis zum 04.11.2018 tĂ€glich von 9 bis 18 Uhr (lĂ€ngere Öffnungszeiten in der Hauptsaison) geöffnet. Infoline: 07822 / 77 66 88. Weitere Informationen auch im Internet .....
Mehr
 

 
Karlsruhe: Tipps und Anregungen fĂŒr Vereinsarbeit
BĂŒro fĂŒr Mitwirkung und Engagement bietet Fortbildungsprogramm fĂŒr Ehrenamtliche

Das BĂŒro fĂŒr Mitwirkung und Engagement des Amts fĂŒr Stadtentwicklung bietet dieses Jahr fĂŒr ehrenamtlich Engagierte insgesamt 16 Fortbildungen an. Anmeldungen sind ab sofort schriftlich entweder per Brief an das BĂŒro fĂŒr Mitwirkung und Engagement, ZĂ€hringerstr. 61, 76133 Karlsruhe, per E-Mail an bme@afsta.karlsruhe.de oder per Fax an 0721/133-1279 unter der Angabe der vollstĂ€ndigen Adresse möglich.

Neu im Programm ist der Kurs "Online-Marketing", der unter anderem beinhaltet, wie eine Homepage optimiert und im Internet besser sichtbar gemacht werden kann. Der Abendkurs "Moderation - einfach auf der BĂŒhne 'rumstehen?" gibt Tipps und Anregungen, wie die Ansagen bei Veranstaltungen ĂŒberzeugend und souverĂ€n gestaltet werden können. FĂŒr Vereine, die UnterstĂŒtzung bei VerĂ€nderungsprozessen suchen, bietet die Schmid-Stiftung aus Heidelberg Pro bono-Beratungen an, die sie an einem Informationsabend vorstellt. Der Tageskurs "Wunderwaffe Kommunikation? Der Weg zur besten Lösung" befasst sich mit den Grundlagen der GesprĂ€chsfĂŒhrung und hat als Schwerpunkt die Gewinnung neuer Mitglieder.

Das Finanzamt Karlsruhe-Stadt informiert in einem Abendkurs in GrundzĂŒgen ĂŒber GemeinnĂŒtzigkeit, Steuern und Satzungsgestaltung, die im Tageskurs "Vereinsrecht, Haftungsrecht, Vertragsrecht" vertieft werden. Das praxisorientierte Seminar "Buchhaltung" richtet sich vor allem an die Kassenwartinnen und Kassenwarte der Vereine. Die beliebten Kurse Fundraising, Pressearbeit, Gestaltung einer Internetseite, Rhetorik, Leadership, Konfliktmanagement und Projektmanagement werden wieder als ganztĂ€gige Seminare angeboten.

Engagierte junge Menschen bis zum Alter von 27 Jahren können zum ermĂ€ĂŸigten Beitrag, Inhaber des Karlsruher Passes beitragsfrei teilnehmen. VerbĂ€nde, Vereine und Initiativen, die Seminare aus dem Fortbildungsprogramm selbst durchfĂŒhren möchten, erhalten einen Kostenzuschuss.

Das Seminarprogramm und die Richtlinien fĂŒr die Bezuschussung von Inhouse-Seminaren fĂŒr ehrenamtlich tĂ€tige Organisationen sind im Internet unter www.karlsruhe.de/bme veröffentlicht und werden auf Wunsch auch versendet. Weitere Informationen erteilt das BĂŒro fĂŒr Mitwirkung und Engagement unter der Telefonnummer 0721/133-1212.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
VAG_logo_web2.jpg
banner_fabian_web_fertig (1).jpg
2

Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger