Prolixletter
Samstag, 6. März 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Karlsruher Freiwilligenmesse läuft noch bis Ende Januar
Interessierte finden vielfältige Möglichkeiten für Engagement

Noch bis Ende Januar läuft die virtuelle Karlsruher Freiwilligenmesse, die neben vielfältigen Engagementmöglichkeiten auch Informations- und Machmitveranstaltungen anbietet.

Am Freitag, 15. Januar, 11 Uhr, und am Donnerstag, 28. Januar, 19 Uhr, stellt Oxfam Shops, ein gemeinnütziges Tochterunternehmen der Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam Deutschland, in einer Online-Veranstaltung seine Arbeit vor. In Secondhand-Läden nehmen Ehrenamtliche unter anderem gut erhaltene Kleidung entgegen und verkaufen sie. Der Erlös fließt in entwicklungspolitische Projekte in Afrika und Asien.

Über Mitmach-Möglichkeiten bei Festen, Konzerten und anderen Events informieren die Karlsruher Volunteers am Donnerstag, 20. Januar, um 19 Uhr in einer Online-Sprechstunde. Das Volunteerprogramm wurde zum 300. Stadtgeburtstag ins Leben gerufen und unterstützt seither DAS FEST, die Schlossfestspiele und andere große und kleine Events.

"Der Wahrheit auf der Spur" ist die Regionalgruppe der Giordano-Braun-Stiftung (gbs) Karlsruhe am Donnerstag, 21. Januar, 19.30 Uhr, mit der Online-Veranstaltung "Street Epistemology". Vorgestellt wird eine respektvolle Gesprächsführungstechnik, mit der man Irrtümern auf die Schliche kommen kann.

Am Samstag, 30. Januar, lädt der Sozialverband VdK von 10 bis 12 Uhr zum Ehrenamtscafé ein und stellt zahlreiche Möglichkeiten für Engagement vor.

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist beitragsfrei. Weitere Informationen finden Interessierte im Internet unter www.karlsruhe.de/freiwilligenmesse in der Rubrik Veranstaltungen.
Mehr
 

 
Digitale Neujahrsmatinee am 10. Januar
11 Uhr, live auf www.freiburg.de/neujahrsmatinee und www.infreiburgzuhause.de

ARD-Moderator Jörg Pilawa löst Zusage zum Stadtjubiläum ein und moderiert die Veranstaltung mit OB Martin Horn live aus dem Theater Freiburg
Knapp 1,5-stĂĽndiges Programm mit Talk, Musik, Tanz und Theater
Alle Freiburgerinnen und Freiburger sind herzlich eingeladen!

Das Jahr 2020 war gelinde gesagt ein sehr ungewöhnliches. Auch 2021 bleibt alles anders. Der traditionelle Neujahrsempfang mit mehreren hundert Gästen ist dieses Mal eine OnlineNeujahrsmatinee aus dem Theater Freiburg - ohne Publikum aber per livestream. Die Veranstaltung mit zirka zehn Gästen auf der Bühne wird unter strengsten Hygieneregeln ablaufen (Schnelltests, FFP2-Masken).

Das Gute daran: Alle interessierten Freiburgerinnen und Freiburger können live dabei sein. Die Veranstaltung wird am Sonntag, den 10. Januar 2021, live auf www.freiburg.de/neujahrsmatinee und www.infreiburgzuhause.de gestreamt.

Moderiert wird das rund eineinhalbstündige Programm von ARD-Moderator Jörg Pilawa. Dieser hatte bei einer Fernsehshow Oberbürgermeister Martin Horn vor knapp zwei Jahren zugesagt, zum 900-jährigen Jubiläum der Stadt Freiburg eine Show in Freiburg zu moderieren. Jörg Pilawa hält sein Wort und kommt nun für diese Matinee am Sonntag, den 10. Januar, nach Freiburg und moderiert das außergewöhnliche Online-Format der Stadt Freiburg zum Jahresbeginn.

Jörg Pilawa: „Das verflixte Jahr 2020 hat auch das Freiburger Stadtjubiläum kräftig durcheinandergewirbelt. Aber ich stehe zu meinem Wort – das ist Ehrensache - und komme sehr gerne zu der Veranstaltung mit OB Horn am 10. Januar nach Freiburg.“

Oberbürgermeister Martin Horn betont, dass die Neujahrsmatinee den Freiburgerinnen und Freiburgern zu Anfang des neuen Jahres Zuversicht und Optimismus in den angespannten Zeiten der Corona-Pandemie und des Lockdown geben soll. Mitglieder des Theater Freiburg werden an dem Sonntag das Kultur-Programm in Form von Videoeinspielungen gestalten. Zudem wird eine junge, bekannte Freiburger Band einen Live-Auftritt im Theater haben. Im Mittelpunkt der Veranstaltung sollen fünf Gäste aus Freiburg und der Region stehen, die im Gespräch mit Jörg Pilawa über ihre Corona-Erfahrungen im Jahr 2020 berichten werden.

„Ich freue mich sehr, dass Jörg Pilawa seine Zusage für eine Veranstaltung zum Stadtjubiläum einlöst und unsere Neujahrsmatinee honorarfrei moderiert“, so OB Martin Horn. Die Online-Neujahrsmatinee ist anstatt des üblichen Neujahrsempfangs der Startschuss für 2021 und gleichzeitig die Fortführung des Stadtjubiläums 900plus1 „gemeinsam weiter“. Wir hoffen, dass wir die abgespeckte Form des 900-jährigen Stadtjubiläums doch noch feiern können. Ob das klappt, lässt sich heute allerdings noch nicht mit Bestimmtheit sagen. So oder so, wollen wir mit dem neuen Format und Jörg Pilawa zuversichtlich ins neue Jahr starten.“
Mehr
 

 
"Jauchzet, frohlocket!"
Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium

Zur Einstimmung auf das Christfest befasst sich die Online-Veranstaltung "Jauchzet, frohlocket!" am Samstag, 19. Dezember von 14 bis 17 Uhr mit Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium. Der Dirigent Hannes Reich, Künstlerischer Leiter des Freiburger Bachchors, und der Theologe und Musikwissenschaftler Meinrad Walter tauschen sich über Bachs faszinierende Klänge und seine tiefgründige musikalische Bibelauslegung aus.

Eingeladen zu dieser interdisziplinären Reflexion über die Worte und Klänge des unerschöpflichen Werkes sind alle, die Bachs Musik in diesen Tagen leider nicht konzertant singen und spielen können; aber auch alle, die sich auf das Hören einer CD-Einspielung gut vorbereiten und "einstimmen" wollen.

Der Studientag in der Reihe "Zeit fĂĽr Musik" wird in Zusammenarbeit mit der Akademie der Ă„lteren Generation e. V. veranstaltet.

Die Online-Veranstaltung ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich an: www.katholische-akademie-freiburg.de. Sie erhalten dann einen Zugangslink.
Mehr
 

Ein Mädchen wie Malala | Live-Stream
Ein Mädchen wie Malala: Atischeh Hannah Braun / Foto: Janine Guldner
 
Ein Mädchen wie Malala | Live-Stream
Atischeh Hannah Braun
Do 24.12. | 14:00 Uhr

„Ein Mädchen wie Malala“ oder: Ein Stift und ein Papier können die Welt verändern.

An ihrem 16. Geburtstag hielt ein junges Mädchen vor den Vereinten Nationen eine bemerkenswerte Rede. Das pakistanische Mädchen mit dem Namen Malala veröffentlichte mit elf Jahren ein Internet-Tagebuch über das alltägliche und angstvolle Leben in Pakistan unter den Taliban, die sie dafür bestrafen wollten. Einen Mordversuch überlebte sie nur knapp und erhielt schließlich 2014 für ihren mutigen Kampf für das Recht auf Bildung den Friedens-Nobelpreis.

Atischeh Hannah Braun lässt in ihrem Stück viele Menschen die Geschichte von Malala erzählen. Und langsam lernt man ein Mädchen kennen, das uns zeigt, wie wichtig es ist, für seine Überzeugungen einzutreten, und dass Lernen kostbar und nicht für jedes Kind auf der Welt selbstverständlich ist.

Dieser Monolog zum Thema „Recht auf Bildung“, „Meinungsfreiheit“ und „freies Denken“ richtet sich an ein junges Publikum ab 10 Jahren.
Mehr
 

Ehrlich Brothers mit
Ehrlich Brothers: MagicMoments (c) Sebastian Konopix
 
Ehrlich Brothers mit "Magic Moments" in Freiburg
Die Ehrlich Brothers verzaubern am 20.06.2021 am Mittag und Abend mit ihrer neuen Show MAGIC MOMENTS auch in Freiburg in der Sick-Arena.

Im Frühjahr 2021 gibt es die Ehrlich Brothers endlich wieder live zu erleben! MAGIC MOMENTS heißt die neue Show, mit der die beiden Star-Magier ab April auf Tour gehen. Dafür stellen sie ein „Best of“ ihrer Lieblingsillusionen zusammen und werden Premiere mit einigen brandneuen Kunststücken feiern. Mit MAGIC MOMENTS präsentieren Andreas und Chris Ehrlich ein ganz spezielles magisches Erlebnis, bevor es mit DREAM & FLY später im Jahr wieder in die großen Arenen geht.

Ehrlich Brothers "Magic Moments"
20. Juni 2021
Freiburg SICK ARENA
Einlass: 12.00 / 17.00
Beginn: 13.00 / 18.00

Kartenvorverkauf:

Tickets per Klick:
„Print your Ticket“ das Onlinesystem auf www.s-promotion.de - Tickets bequem zu Hause buchen und sofort ausdrucken!

Tickethotline: 06073 – 722 740

…außerdem an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Mehr
 

Die berĂĽhrungslose Gesellschaft
Elisabeth von Thadden (c) Michael Heck
 
Die berĂĽhrungslose Gesellschaft
Online-Vortrag in der Reihe „Konturen der nächsten Gesellschaft“

In der Online-Veranstaltung „Die berührungslose Gesellschaft“ der Reihe „Konturen der nächsten Gesellschaft“ spricht „Die Zeit“ Redakteurin Elisabeth von Thadden am Donnerstag, 10. Dezember um 19.30 Uhr über das komplizierte Wechselspiel von Berührung und Distanz in der Moderne. Elisabeth von Thadden zeichnet dabei ein scharfsinniges Porträt unserer Gesellschaft und ihres Verhältnisses zum menschlichen Körper. Wo früher erzwungene Nähe war, droht heute die selbstbestimmte Einsamkeit, in der digitale Welten den direkten Kontakt ersetzen.

Die Online-Veranstaltung ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich an: www.katholische-akademie-freiburg.de. Sie erhalten dann einen Zugangslink.
Mehr
 

 
„16 Tage Stopp Gewalt gegen Frauen“
om 8. Dezember an steht eine Rote Bank auf dem Rathausplatz

Gewalt gegen Frauen ist alltäglich, auch in Freiburg. Jede dritte Frau in Deutschland ist betroffen. 2019 gab es allein in Freiburg 524 polizeilich gemeldete Fälle häuslicher Gewalt. Nun wollen FRIG (Freiburger Fachstelle Intervention gegen häusliche Gewalt) und die städtische Frauenbeauftragte Simone Thomas mit der Aktion „Rote Bank“ auf das Thema Gewalt gegen Frauen aufmerksam machen.

Am Dienstag, 8. Dezember, um 11 Uhr wird eine rote Bank auf dem Rathausplatz aufgestellt. Sie wird hier zum Hinsetzen einladen, geschlechtsspezifische Gewalt gegen Frauen in den Fokus der Öffentlichkeit rücken und für die Gleichberechtigung von Frau und Mann werben. Voraussichtlich bis Jahresende bleibt die rote Bank auf dem Rathausplatz stehen. Danach begibt sie sich auf Wanderschaft durch Freiburg und wird auf verschiedenen Plätze zu sehen und zu nutzen sein.

Die Aktion Rote Bank findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „16 Tage Stopp Gewalt gegen Frauen“ statt und wird mit einem Grußwort der Frauenbeauftragten eröffnet.
 
 

 
„Demokratie in der Krise? Was die EU gegen Fake News tut“
Online-Veranstaltung am Mittwoch, 9. Dezember, ab 18.30 Uhr

Die Europe Direct Informationszentren Freiburg und Ulm, das Goethe-Institut und das Ministerium der Justiz und für Europa laden am Mittwoch, 9. Dezember, zur Online-Veranstaltung „Demokratie in der Krise? Was die EU gegen Fake News tut“ ein. Es diskutieren Renate Nikolay, Kabinettschefin der EU-Kommissarin für Werte und Transparenz; Julian Jaursch von der Stiftung Neue Verantwortung; und Ralph Sina, Leiter des NDR/WDR-Hörfunkstudios Brüssel.

Aus aktuellem Anlass wird über die Herausforderungen diskutiert, die Fake News für ein demokratisches System darstellen – und über mögliche Handlungsansätze im Rahmen des Europäischen Aktionsplans für die Demokratie. Dieser neue Aktionsplan soll die europäische Demokratie vor Einflussnahme und Manipulation schützen und die demokratische Teilhabe aller Bürgerinnen und Bürger sicherstellen.

Welche Gefahren von Fake News ausgehen, haben nicht zuletzt die Corona-Pandemie und die US-Präsidentschaftswahl verdeutlicht. Wie können sich offene Demokratien gegen Desinformation und Hass im Internet wehren? Welche Rolle kommt Plattformen wie Facebook und Google zu? Sind wir gewappnet gegen Wahlmanipulation im Internet? Diese und weitere Fragen nimmt die Europäische Kommission in ihrem Aktionsplan in den Fokus.

Die Teilnahme an dieser Online-Veranstaltung am 9. Dezember ist frei. Unter https://kurzelinks.de/EUagainstFAKENEWS-08-12-2020 können sich alle Interessierten anmelden. Fragen an die Referenten können sie vorab an europedirect@ulm.de einreichen.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger