Prolixletter
Montag, 25. Juni 2018
  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?  --- Besuchen Sie uns jetzt auch auf facebook.com/Prolix-Verlag
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Karlsruhe: Angst ĂĽberwinden und BrĂĽcken bauen
Woche der Brüderlichkeit 2018 bietet vielfältige Veranstaltungen

Auch in diesem Jahr hat die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit eine ganze Reihe von Veranstaltungen zur Woche der Brüderlichkeit zusammengestellt. „Angst überwinden – Brücken bauen“ lautet das Motto der Reihe 2018, die bis zum 25. März Konzerte, Lesungen, Ausstellungen, Vorträge und Filme zum Thema bietet. Offiziell eröffnet wird sie am Sonntag, 18. März, 19 Uhr, im Bürgersaal des Rathauses durch Bürgermeister Klaus Stapf. Die Festansprache hält der katholische Theologe Prof. Dr. Heinz-Günther Schöttler. Für die musikalische Umrahmung sorgt das Duo BaraZìk.

Bereits am Mittwoch, 14. März, um 19 Uhr, und für Schulklassen ab der 9. Klasse am Donnerstag, 15. März, um 10.30 Uhr (Anmeldung unter Telefon 0721/133-4562 oder 0721/9510654, Eintritt vier Euro) läuft in der Schauburg, Marienstraße 16, der Film „Mein Herz tanzt“ des israelischen Regisseurs Eran Riklis, in dem es an einer israelischen Elite-Schule um die Liebe eines Palästinensers und einer Israelin geht. Am Dienstag, 20. März, um 19 Uhr lesen in der Badischen Landesbibliothek, Erbprinzenstraße 15, Gisela Straehle und Stefan Viering, begleitet von dem Klarinettisten Alexander Hildebrand, von Jutta Berendes zusammengestellte Texte aus den Tagebüchern der Geschäftsfrau Glückel von Hameln (1645 bis 1724).

Staatsschauspieler Timo Tank spielt am Donnerstag, 22. März, um 20 Uhr in der Katholischen Kirche St. Elisabeth, Südendstraße 41, das Stück „Judas“ von Lot Vekemans, am Freitag, 23. März, um 20 Uhr laufen im Badischen Staatstheater die Oper Wahnfried von Avner Dormann sowie das Stück „Instant Integration – Anruf genügt“. Letzteres wird am 24. März, 19.30 Uhr, wiederholt (Karten für alle vier Aufführungen unter Telefon 0721/933 333). Zum Abschluss führt am Sonntag, 25. März, 11 Uhr, der Geschäftsführer der Jüdischen Kultusgemeinde, Daniel Nemirovsky, durch die Synagoge in der Knielinger Allee 11.
Mehr
 

 
FAN-ARENA Freiburg
Das größte Public Viewing zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Freiburg und der Region

Die SICK-ARENA wird während der Fußball-Weltmeisterschaft zur FAN-ARENA. Vom ersten Spiel der deutschen Nationalmannschaft am 17. Juni bis hin zu einem möglichen Finale am 15. Juli präsentiert die FWTM das größte Public Viewing 2018 in Freiburg und der Region. Gezeigt werden alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft auf einer 60 m² großen LED-Leinwand, die es in dieser Größe bei einem Public Viewing in Freiburg bisher noch nicht gegeben hat.

„Die FAN-ARENA bietet ein wetterunabhängiges Fußballerlebnis und Stadion-Atmosphäre mit Sitzplatztribüne und Stehplätzen sowie zusätzlichen Plätzen an Bierbankgarnituren“, so FWTM-Geschäftsführer Daniel Strowitzki. Insgesamt stehen rund 4.000 Sitz- und Stehplätze zur Verfügung. Auch wird es einen bewirtenden Außenbereich und eine Kinderbetreuung geben. Die FAN-ARENA öffnet jeweils 90 Minuten vor Spielbeginn. Der Eintritt sowie das Parken auf dem Messegelände sind kostenfrei.

Termine auf einen Blick:

- 17. Juni: Deutschland gegen Mexiko
Einlass ab 15:30 Uhr, AnstoĂź um 17 Uhr
- 23. Juni: Deutschland gegen Schweden
Einlass ab 18:30 Uhr, AnstoĂź um 20 Uhr
- 27. Juni: Deutschland gegen SĂĽdkorea
Einlass ab 14:30 Uhr, AnstoĂź um 16 Uhr

Die Termine fĂĽr das Achtelfinale bis hin zum Finale ergeben sich jeweils durch das Abschneiden der deutschen Mannschaft in der Gruppenphase.

Veranstaltungspartner der FAN-ARENA sind Malecon (Veranstaltungstechnik), StromInsLand (Stromdienstleistungen), Business-Catering Freiburg und Eloo Sicherheit.
Mehr
 

Finissage: NachtstĂĽcke
Foto: Veranstalter
 
Finissage: NachtstĂĽcke
Werkpräsentation mit Theo Eshetu
So 25.03. | 17:00 Uhr | Kammertheater im EWERK Freiburg

Nachtstücke ist der Titel von E. T. A. Hoffmanns berühmtem Erzählzyklus aus den Jahren 1816/17 mit Geschichten zu unheildrohenden und verdrängten Seiten des Lebens. In der Kunstgeschichte bezeichnet der Begriff bildliche Darstellungen nächtlicher Szenen. Die Ausstellung Nachtstücke stellt Arbeiten der Gegenwartskunst ins Zentrum, die dunkle und unterdrückte Ereignisse erkunden, die schließlich ans Licht gekommen sind. Es geht um die künstlerische Auseinnder­setzung mit kollektiver Erinnerung an Kolonialismus und militanten Nationalismus und mit traumatischen persönlichen Erfahrungen.

Mittels Zeit, Bewegung und Licht, den grundlegenden Elementen des Videos, erschafft Theo Eshetu in der Arbeit The Slave Ship, 2015, ein nachdenkliches ozeanisches Epos, das an die Geschichte der Sklaverei erinnert. Der Titel verweist auf J. M. William Turners gleichnamiges Gemälde von 1840 mit dem Sklavenschiff Zong im Sturm auf dem Meer. Darauf sieht man, wie der Kapitän versklavte Männer und Frauen über Bord wirft, um Versicherungsprämien zu kassieren.Das Video wird durch ein luken- oder teleskopartiges Fenster in einem pechschwarzen Gehäuse gezeigt. Dort erscheint – durch Spiegelungen erzeugt – eine leuchtende Kugel, die dem Globus gleicht. Man sieht abgefilmte alte Seekarten, bewegte Unterwasserlandschaften und Bilder von Flussfahrten und Meeresströmungen. Sie werden zu kaleidoskopartigen Mustern verdoppelt. Der Eindruck, sich auf einer Reise in die Tiefe ozeanischer Erinnerungen zu befinden, wird durch die Tonspur verstärkt. Barocke Musik und sphärische Summklänge, die an afrikanische Gesänge erinnern, rufen Mythen aus Vergangenheit und Gegenwart wach.

Theo Eshetu spielt mit der Vorstellung von Drexciya, der Unterwasserstadt, die von afrikanischen Sklaven gegründet wurde, die auf der Durchfahrt durch die Mittlere Passage im Atlantik über Bord geworfen wurden. Auch inspirierte den Künstler die Erzählung vom Fliegenden Holländer und seinem Geisterschiff, das verdammt ist, bis in alle Ewigkeit mit einer gespenstischen Mannschaft toter Männer über das Meer segeln. Beide Referenzen deuten an, dass die Geister der ertrunkenen versklavten Männer und Frauen in den Gewässern der europäischen Häfen immer noch herumirren.

Das Filmmaterial für das Video hat Theo Eshetu in Hamburg gedreht, wo die schwedische Afrika-Gesellschaft ab 1649 mit Sklaven, Gold, Elfenbein und Zucker aus São Tomé, Westafrika, handelte. Eshetu benutzt die Metapher der Ozeane, um das historische Vermächtnis des Handels aus dem Süden in den Norden zu untersuchen. Gleichzeitig geht es ihm um die Aktualität dieses Erbes für den gegenwärtigen globalen Warenhandel und die Migration über das Meer.

Eintritt frei!
 
 

 
Impro-Match: Theatersport
Die Mauerbrecher mit Gästen

Sa 24.03. | 20:30 Uhr | Kammertheater im EWERK Freiburg

Zwei Teams spielen nach den gleichen Ideen- und Szenenvorgaben. Das Publikum als Jury verteilt Punkte und bestimmt den Sieger.

Eintritt 15,00 / 11,00 € | KARTEN www.mauerbrecher.de
Mehr
 

freizeitmessen freiburg 2018
Foto: FWTM - Alex Kuckuck/Robert Motz
 
freizeitmessen freiburg 2018
16.-18. März 2018, Messe Freiburg

Die „freizeitmessen freiburg“ bieten alles rund ums Rad, Mitmachaktionen für Sportbegeisterte, Anregungen für den nächsten Urlaub, Freizeit- und Outdoor-Artikel sowie faszinierende Modellbau-Miniaturwelten.

Die vier Messen „bike aktiv“, „ferienmesse“, „outdoor & sports“ und „modellbau“ präsentieren sich vom 16. bis 18. März 2018 auf der neuen Messe „freizeitmessen freiburg“. Unter dem Motto „alles für die Familie“ erstreckt sich das Angebot der über 180 Aussteller und Vereine über alle vier Messehallen und das Freigelände der Messe Freiburg. Die freizeitmessen freiburg bieten drei Tage lang Inspiration für die aktive Freizeitgestaltung von Groß und Klein. Neben den Ausstellern sorgt ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm bestehend aus Vorträgen, Reiseberichten und sportlichen Mitmachaktionen für einen kurzweiligen Messebesuch für die gesamte Familie. Im Messeeintritt inbegriffen sind zwei Reisereportagen bekannter MUNDOLOGIA-Referenten. Diese finden Samstag und Sonntag jeweils um 16.30 Uhr auf dem Messegelände statt. Das ermäßigte Vorverkaufsticket für die „freizeitmessen freiburg“ kann bis einschließlich 15. März 2018 bei allen Reservix-Vorverkaufs-stellen sowie online unter www.freizeitmessen-freiburg.de erworben werden und gilt zugleich als RVF-Ticket.
Mehr
 

Theatertipp: Pussy Riot
Pussy Riot / Foto: Veranstalter
 
Theatertipp: Pussy Riot
BĂĽhnenshow: Riot Days
Sa 17.03. | 20:00 Uhr | E-WERK Saal im EWERK Freiburg

Am Vorabend der Präsidentschaftswahlen in Russland gibt es im E-WERK ein besonderes Ereignis: Nach gefeierten Aufführungen in den USA kommt die russische Polit-Punk-Gruppe Pussy Riot mit ihrer rebellischen Bühnenshow RIOT DAYS erstmals nach Deutschland. Das neue Theaterprojekt beruht auf Maria Alyokhinas gleichnamigem Buch, in dem sie ihre persönliche Geschichte als Performerin bei Pussy Riot erzählt, von den Anfängen der rebellischen Gruppe 2011, über ihre legendären Auftritte, ihre Verhaftung, den Prozess und ihren Aufenthalt in einem sibirischen Gefängnislager bis zur Entlassung 2013. Ein feministisches Punk-Manifesto, ein kraftvoll-anarchistisches Plädoyer für den Widerstand in einer rechts-populistischen, nationalistischen Welt. „We have a voice. We have a choice” (Maria Alyokhina).

Pussy Riot ist ein Moskauer Protestkunst-Kollektiv. Gegründet im März 2011, bestand es aus bis zu 11 Frauen. Die Gruppe inszenierte nicht autorisierte, provokative Guerilla-Punk-Rock-Aufführungen an öffentlichen Orten, die als Musikvideos im Internet veröffentlicht wurden. Themen des Kollektivs sind Feminismus, LGBT-Rechte und die Opposition gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin sowie seine Verbindungen zur Führung der russisch-orthodoxen Kirche. Globale Berühmtheit erlangte Pussy Riot, als fünf Mitglieder der Gruppe eine Aufführung in der Moskauer Christ-Erlöser-Kathedrale im Jahr 2012 inszenierten. Die Aktion wurde vom orthodoxen Klerus als Sakrileg angesehen und von kirchlichen Sicherheitsbeamten gestoppt. Im März 2012 wurden Nadezhda Tolokonnikova, Maria Alyokhina und Jekaterina Samutsevich verhaftet und am 17. August 2012 wegen „Hooliganismus motiviert durch religiösen Hass" zu je zwei Jahren Gefängnis verurteilt. Am 10. Oktober wurde Samutsevich auf Bewährung freigelassen,  das Strafmaß der beiden anderen Frauen wurde nicht herabgesetzt. Der Prozess zog vor allem im Westen große Aufmerksamkeit und Kritik auf sich. Nach 21 Monaten wurden Tolokonnikova und Alyokhina am 23. Dezember 2013 freigelassen, nachdem die Staatsduma eine Amnestie genehmigt hatte. Nach ihrer Freilassung traten Tolokonnikova und Alyokhina und einige andere Mitglieder als Pussy Riot während der Olympischen Winterspiele in Sotschi auf, wo sie mit Peitschen und Pfefferspray von Wachleuten angegriffen wurden.

Maria Alekhina: playwright, actor *
Kiryl Masheka: actor, singer * Anastasia Ashitkova: actor, singer, saxophone & 2011-2012 Frontfrau und Sängerin, sowie eine der Gründerinnen der Gruppe *
Maxim Ionov: musician (keyboards, programming, drums), actor * Vasily Bogatov: video footage, VJ * Taissia Krugovykh - video footage * Yury Muravitsky: director * Svetlana Mikhalishcheva: associate director * Olga Borisova: text editor * Olga Ogneva - associate producer * Alexander Cheparukhin: producer & subtitles.
Präsentiert von Journal Frankfurt & SPEX

Eintritt 23,00 / 20,00 € | KARTEN www.ewerk-freiburg.de / BZ-Kartenservice
Mehr
 

 
Karlsruhe: Girls' Day und Boys' Day am 26. April
Schnupperpraktika bei der Stadtverwaltung Karlsruhe

Beim Girls' Day und Boys' Day können am 26. April bundesweit Schülerinnen und Schüler der 5. bis 10. Klasse Einblicke in den Arbeitsalltag vieler Berufsfelder bekommen - und sogar selbst mitmachen.

Wie in den vergangenen Jahren lädt auch die Stadtverwaltung Karlsruhe interessierte Mädchen und Jungen zur Teilnahme an diesem "Berufsschnuppertag" ein. Bei der Branddirektion, dem Forstamt, dem Liegenschaftsamt sowie dem Gartenbauamt können Mädchen die Arbeitsbereiche der Feuerwehrfrau, der Forstwirtin, der Vermessungstechnikerin und der Gärtnerin näher kennenlernen und praktische Erfahrungen sammeln. Das Amt für Abfallwirtschaft lädt sie dazu ein, das Arbeitsleben der Kfz-Mechatronikerin kennenzulernen. Ihr handwerklich-technisches Geschick können die Mädchen unter anderem beim Radwechsel und Motoren zerlegen erproben.

Speziell jungen Männern stellt die Sozial- und Jugendbehörde Praktikumsplätze in den Kindertagesstätten der Stadt Karlsruhe zur Verfügung, um ihnen einen Einblick in die Arbeit der Einrichtungen sowie die Tätigkeit des Erziehers zu geben. Auch die Tochtergesellschaften der Stadt Karlsruhe organisieren Aktionen: So bieten das Städtische Klinikum, die Verkehrsbetriebe und die Stadtwerke ebenfalls einen Schnuppertag.

Girls' Day und Boys' Day sollen dazu animieren, Barrieren im Berufswahlverhalten zu überwinden und Mädchen und Jungen neue Zukunftsoptionen für die Berufs- und Lebensplanung zu eröffnen. So soll insbesondere das Interesse der Mädchen für gewerblich-technische Berufe geweckt werden, während den Jungen der Einblick in die sozialen, erzieherischen Bereiche gewährt werden soll.

Weitere Infos gibt es online unter www.girls-day.de und www.boys.day.de. Fragen beantworten zudem die Mitarbeitenden des Personal- und Organisationsamts unter den Telefonnummern 133-1147 und -1143.
Mehr
 

 
Halbmarathonstaffel fĂĽr SchĂĽler, Lehrer und Vereine
Beim MEIN FREIBURG MARATHON am 08. April 2018 wird es mit dem MEIN SCHÜLERMARATHON eine Halbmarathonstaffel für Schüler/innen, Lehrer/innen und Vereine geben. In Kooperation mit dem Regierungspräsidium Freiburg und unterstützt durch die badenova sowie die VAG können Schüler/innen und Vereinsmitglieder jeder (Sport-)Art im Rahmen des MEIN FREIBURG MARATHON Marathonluft schnuppern.

Die Halbmarathonstrecke wird in ca. 2 bis 4 Kilometer lange Abschnitte aufgeteilt und von sieben Läufer/-innen je Staffel durchlaufen. Insgesamt läuft eine Staffel also eine gesamte Halbmarathonrunde auf der Originalstrecke des MEIN FREIBURG MARATHON durch die schönsten Stadtteile Freiburgs, vorbei an zahlreichen Bands. Eine Staffel kann gebildet werden durch Schüler/innen der Klassen 5 bis 12 oder aber auch durch sieben VereinsLäufer/innen einer Altersklasse.

Ein Verein oder eine Schule kann auch mehr als eine Staffel pro Altersklasse bzw. Klassenstufe melden. Jungen- und Mädchenstaffeln werden getrennt gewertet. Gemischte Staffeln fallen in die Wertung der Jungenstaffeln. Die Altersklassen für Vereine lauten:

ď‚· U12 (Jahrgang 2007 - 2008)
ď‚· U14 (Jahrgang 2005 - 2006)
ď‚· U16 (Jahrgang 2003 - 2004)
ď‚· U18 (Jahrgang 2001 - 2002)

Eine Anmeldung ist bis zum 18. März 2018 online möglich, Nachmeldungen können vor Ort vorgenommen werden. Die Startgebühr für die gesamte Staffel liegt bei 35 Euro, neben den Startunterlagen und einer Medaille erhält jede/r Läufer/in einen eigenen Starterbeutel mit T-Shirt und vielen weiteren Inhalten.

Weitere Informationen sowie Flyer zum Download mit allen Informationen auf einen Blick gibt es online ...
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
VAG_logo_web2.jpg
banner_fabian_web_fertig (1).jpg
2

Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger