Prolixletter
Dienstag, 25. Januar 2022
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Finissage: NachtstĂĽcke
Werkpräsentation mit Theo Eshetu
So 25.03. | 17:00 Uhr | Kammertheater im EWERK Freiburg

Nachtstücke ist der Titel von E. T. A. Hoffmanns berühmtem Erzählzyklus aus den Jahren 1816/17 mit Geschichten zu unheildrohenden und verdrängten Seiten des Lebens. In der Kunstgeschichte bezeichnet der Begriff bildliche Darstellungen nächtlicher Szenen. Die Ausstellung Nachtstücke stellt Arbeiten der Gegenwartskunst ins Zentrum, die dunkle und unterdrückte Ereignisse erkunden, die schließlich ans Licht gekommen sind. Es geht um die künstlerische Auseinnder­setzung mit kollektiver Erinnerung an Kolonialismus und militanten Nationalismus und mit traumatischen persönlichen Erfahrungen.

Mittels Zeit, Bewegung und Licht, den grundlegenden Elementen des Videos, erschafft Theo Eshetu in der Arbeit The Slave Ship, 2015, ein nachdenkliches ozeanisches Epos, das an die Geschichte der Sklaverei erinnert. Der Titel verweist auf J. M. William Turners gleichnamiges Gemälde von 1840 mit dem Sklavenschiff Zong im Sturm auf dem Meer. Darauf sieht man, wie der Kapitän versklavte Männer und Frauen über Bord wirft, um Versicherungsprämien zu kassieren.Das Video wird durch ein luken- oder teleskopartiges Fenster in einem pechschwarzen Gehäuse gezeigt. Dort erscheint – durch Spiegelungen erzeugt – eine leuchtende Kugel, die dem Globus gleicht. Man sieht abgefilmte alte Seekarten, bewegte Unterwasserlandschaften und Bilder von Flussfahrten und Meeresströmungen. Sie werden zu kaleidoskopartigen Mustern verdoppelt. Der Eindruck, sich auf einer Reise in die Tiefe ozeanischer Erinnerungen zu befinden, wird durch die Tonspur verstärkt. Barocke Musik und sphärische Summklänge, die an afrikanische Gesänge erinnern, rufen Mythen aus Vergangenheit und Gegenwart wach.

Theo Eshetu spielt mit der Vorstellung von Drexciya, der Unterwasserstadt, die von afrikanischen Sklaven gegründet wurde, die auf der Durchfahrt durch die Mittlere Passage im Atlantik über Bord geworfen wurden. Auch inspirierte den Künstler die Erzählung vom Fliegenden Holländer und seinem Geisterschiff, das verdammt ist, bis in alle Ewigkeit mit einer gespenstischen Mannschaft toter Männer über das Meer segeln. Beide Referenzen deuten an, dass die Geister der ertrunkenen versklavten Männer und Frauen in den Gewässern der europäischen Häfen immer noch herumirren.

Das Filmmaterial für das Video hat Theo Eshetu in Hamburg gedreht, wo die schwedische Afrika-Gesellschaft ab 1649 mit Sklaven, Gold, Elfenbein und Zucker aus São Tomé, Westafrika, handelte. Eshetu benutzt die Metapher der Ozeane, um das historische Vermächtnis des Handels aus dem Süden in den Norden zu untersuchen. Gleichzeitig geht es ihm um die Aktualität dieses Erbes für den gegenwärtigen globalen Warenhandel und die Migration über das Meer.

Eintritt frei!
 
 

 
Impro-Match: Theatersport
Die Mauerbrecher mit Gästen

Sa 24.03. | 20:30 Uhr | Kammertheater im EWERK Freiburg

Zwei Teams spielen nach den gleichen Ideen- und Szenenvorgaben. Das Publikum als Jury verteilt Punkte und bestimmt den Sieger.

Eintritt 15,00 / 11,00 € | KARTEN www.mauerbrecher.de
Mehr
 

 
freizeitmessen freiburg 2018
16.-18. März 2018, Messe Freiburg

Die „freizeitmessen freiburg“ bieten alles rund ums Rad, Mitmachaktionen für Sportbegeisterte, Anregungen für den nächsten Urlaub, Freizeit- und Outdoor-Artikel sowie faszinierende Modellbau-Miniaturwelten.

Die vier Messen „bike aktiv“, „ferienmesse“, „outdoor & sports“ und „modellbau“ präsentieren sich vom 16. bis 18. März 2018 auf der neuen Messe „freizeitmessen freiburg“. Unter dem Motto „alles für die Familie“ erstreckt sich das Angebot der über 180 Aussteller und Vereine über alle vier Messehallen und das Freigelände der Messe Freiburg. Die freizeitmessen freiburg bieten drei Tage lang Inspiration für die aktive Freizeitgestaltung von Groß und Klein. Neben den Ausstellern sorgt ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm bestehend aus Vorträgen, Reiseberichten und sportlichen Mitmachaktionen für einen kurzweiligen Messebesuch für die gesamte Familie. Im Messeeintritt inbegriffen sind zwei Reisereportagen bekannter MUNDOLOGIA-Referenten. Diese finden Samstag und Sonntag jeweils um 16.30 Uhr auf dem Messegelände statt. Das ermäßigte Vorverkaufsticket für die „freizeitmessen freiburg“ kann bis einschließlich 15. März 2018 bei allen Reservix-Vorverkaufs-stellen sowie online unter www.freizeitmessen-freiburg.de erworben werden und gilt zugleich als RVF-Ticket.
Mehr
 

 
Theatertipp: Pussy Riot
BĂĽhnenshow: Riot Days
Sa 17.03. | 20:00 Uhr | E-WERK Saal im EWERK Freiburg

Am Vorabend der Präsidentschaftswahlen in Russland gibt es im E-WERK ein besonderes Ereignis: Nach gefeierten Aufführungen in den USA kommt die russische Polit-Punk-Gruppe Pussy Riot mit ihrer rebellischen Bühnenshow RIOT DAYS erstmals nach Deutschland. Das neue Theaterprojekt beruht auf Maria Alyokhinas gleichnamigem Buch, in dem sie ihre persönliche Geschichte als Performerin bei Pussy Riot erzählt, von den Anfängen der rebellischen Gruppe 2011, über ihre legendären Auftritte, ihre Verhaftung, den Prozess und ihren Aufenthalt in einem sibirischen Gefängnislager bis zur Entlassung 2013. Ein feministisches Punk-Manifesto, ein kraftvoll-anarchistisches Plädoyer für den Widerstand in einer rechts-populistischen, nationalistischen Welt. „We have a voice. We have a choice” (Maria Alyokhina).

Pussy Riot ist ein Moskauer Protestkunst-Kollektiv. Gegründet im März 2011, bestand es aus bis zu 11 Frauen. Die Gruppe inszenierte nicht autorisierte, provokative Guerilla-Punk-Rock-Aufführungen an öffentlichen Orten, die als Musikvideos im Internet veröffentlicht wurden. Themen des Kollektivs sind Feminismus, LGBT-Rechte und die Opposition gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin sowie seine Verbindungen zur Führung der russisch-orthodoxen Kirche. Globale Berühmtheit erlangte Pussy Riot, als fünf Mitglieder der Gruppe eine Aufführung in der Moskauer Christ-Erlöser-Kathedrale im Jahr 2012 inszenierten. Die Aktion wurde vom orthodoxen Klerus als Sakrileg angesehen und von kirchlichen Sicherheitsbeamten gestoppt. Im März 2012 wurden Nadezhda Tolokonnikova, Maria Alyokhina und Jekaterina Samutsevich verhaftet und am 17. August 2012 wegen „Hooliganismus motiviert durch religiösen Hass" zu je zwei Jahren Gefängnis verurteilt. Am 10. Oktober wurde Samutsevich auf Bewährung freigelassen,  das Strafmaß der beiden anderen Frauen wurde nicht herabgesetzt. Der Prozess zog vor allem im Westen große Aufmerksamkeit und Kritik auf sich. Nach 21 Monaten wurden Tolokonnikova und Alyokhina am 23. Dezember 2013 freigelassen, nachdem die Staatsduma eine Amnestie genehmigt hatte. Nach ihrer Freilassung traten Tolokonnikova und Alyokhina und einige andere Mitglieder als Pussy Riot während der Olympischen Winterspiele in Sotschi auf, wo sie mit Peitschen und Pfefferspray von Wachleuten angegriffen wurden.

Maria Alekhina: playwright, actor *
Kiryl Masheka: actor, singer * Anastasia Ashitkova: actor, singer, saxophone & 2011-2012 Frontfrau und Sängerin, sowie eine der Gründerinnen der Gruppe *
Maxim Ionov: musician (keyboards, programming, drums), actor * Vasily Bogatov: video footage, VJ * Taissia Krugovykh - video footage * Yury Muravitsky: director * Svetlana Mikhalishcheva: associate director * Olga Borisova: text editor * Olga Ogneva - associate producer * Alexander Cheparukhin: producer & subtitles.
Präsentiert von Journal Frankfurt & SPEX

Eintritt 23,00 / 20,00 € | KARTEN www.ewerk-freiburg.de / BZ-Kartenservice
Mehr
 

 
Karlsruhe: Girls' Day und Boys' Day am 26. April
Schnupperpraktika bei der Stadtverwaltung Karlsruhe

Beim Girls' Day und Boys' Day können am 26. April bundesweit Schülerinnen und Schüler der 5. bis 10. Klasse Einblicke in den Arbeitsalltag vieler Berufsfelder bekommen - und sogar selbst mitmachen.

Wie in den vergangenen Jahren lädt auch die Stadtverwaltung Karlsruhe interessierte Mädchen und Jungen zur Teilnahme an diesem "Berufsschnuppertag" ein. Bei der Branddirektion, dem Forstamt, dem Liegenschaftsamt sowie dem Gartenbauamt können Mädchen die Arbeitsbereiche der Feuerwehrfrau, der Forstwirtin, der Vermessungstechnikerin und der Gärtnerin näher kennenlernen und praktische Erfahrungen sammeln. Das Amt für Abfallwirtschaft lädt sie dazu ein, das Arbeitsleben der Kfz-Mechatronikerin kennenzulernen. Ihr handwerklich-technisches Geschick können die Mädchen unter anderem beim Radwechsel und Motoren zerlegen erproben.

Speziell jungen Männern stellt die Sozial- und Jugendbehörde Praktikumsplätze in den Kindertagesstätten der Stadt Karlsruhe zur Verfügung, um ihnen einen Einblick in die Arbeit der Einrichtungen sowie die Tätigkeit des Erziehers zu geben. Auch die Tochtergesellschaften der Stadt Karlsruhe organisieren Aktionen: So bieten das Städtische Klinikum, die Verkehrsbetriebe und die Stadtwerke ebenfalls einen Schnuppertag.

Girls' Day und Boys' Day sollen dazu animieren, Barrieren im Berufswahlverhalten zu überwinden und Mädchen und Jungen neue Zukunftsoptionen für die Berufs- und Lebensplanung zu eröffnen. So soll insbesondere das Interesse der Mädchen für gewerblich-technische Berufe geweckt werden, während den Jungen der Einblick in die sozialen, erzieherischen Bereiche gewährt werden soll.

Weitere Infos gibt es online unter www.girls-day.de und www.boys.day.de. Fragen beantworten zudem die Mitarbeitenden des Personal- und Organisationsamts unter den Telefonnummern 133-1147 und -1143.
Mehr
 

 
Halbmarathonstaffel fĂĽr SchĂĽler, Lehrer und Vereine
Beim MEIN FREIBURG MARATHON am 08. April 2018 wird es mit dem MEIN SCHÜLERMARATHON eine Halbmarathonstaffel für Schüler/innen, Lehrer/innen und Vereine geben. In Kooperation mit dem Regierungspräsidium Freiburg und unterstützt durch die badenova sowie die VAG können Schüler/innen und Vereinsmitglieder jeder (Sport-)Art im Rahmen des MEIN FREIBURG MARATHON Marathonluft schnuppern.

Die Halbmarathonstrecke wird in ca. 2 bis 4 Kilometer lange Abschnitte aufgeteilt und von sieben Läufer/-innen je Staffel durchlaufen. Insgesamt läuft eine Staffel also eine gesamte Halbmarathonrunde auf der Originalstrecke des MEIN FREIBURG MARATHON durch die schönsten Stadtteile Freiburgs, vorbei an zahlreichen Bands. Eine Staffel kann gebildet werden durch Schüler/innen der Klassen 5 bis 12 oder aber auch durch sieben VereinsLäufer/innen einer Altersklasse.

Ein Verein oder eine Schule kann auch mehr als eine Staffel pro Altersklasse bzw. Klassenstufe melden. Jungen- und Mädchenstaffeln werden getrennt gewertet. Gemischte Staffeln fallen in die Wertung der Jungenstaffeln. Die Altersklassen für Vereine lauten:

ď‚· U12 (Jahrgang 2007 - 2008)
ď‚· U14 (Jahrgang 2005 - 2006)
ď‚· U16 (Jahrgang 2003 - 2004)
ď‚· U18 (Jahrgang 2001 - 2002)

Eine Anmeldung ist bis zum 18. März 2018 online möglich, Nachmeldungen können vor Ort vorgenommen werden. Die Startgebühr für die gesamte Staffel liegt bei 35 Euro, neben den Startunterlagen und einer Medaille erhält jede/r Läufer/in einen eigenen Starterbeutel mit T-Shirt und vielen weiteren Inhalten.

Weitere Informationen sowie Flyer zum Download mit allen Informationen auf einen Blick gibt es online ...
Mehr
 

 
23. Bad Krozinger Mozartfest
BAD KROZINGEN. Zu Ehren Wolfgang Amadeus Mozarts findet von 23. März bis 6. Mai 2018 das 23. Bad Krozinger Mozartfest mit vielen musikalischen Höhepunkten im Kurhaus und im Schloss Bad Krozingen statt.

Das Mozartfest beginnt am Freitag, den 23. März um 19.00 Uhr mit Gogol & Mäx: Concerto Humoroso – Das Geburtstagskonzert im Kurhaus. Was für ein Glück fürs Publikum, dass Maestro Gogol, dieser eitle Tastenlöwe alter Schule, vor 25 Jahren und über 2500 Theaterabenden im In- und Ausland, den genial-anarchistischen Erzkomödianten Mäx als seinen persönlichen Orchesterdiener engagiert hat. Gut zwei Dutzend Instrumente und ihre musikalischen und artistischen Lieblingsszenen haben die Publikumsverzauberer im Jubiläumsgepäck.

Ein Kinder- und Familienkonzert „ErlebnisMusik!“ findet am Sonntag, den 25. März um 11.00 Uhr in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik Karlsruhe im Schloss statt.

Der Klassik-Brunch im Frühling am Ostermontag, den 2. April ab 11.00 Uhr im Kurhaus bietet traditionell einen Ohren- und Gaumenschmaus für die ganze Familie. Das Johann-Strauß-Ensemble unter der Leitung des Kapellmeisters Tibor Szüts, 1. Geige, umrahmt den Brunch musikalisch mit Werken von W. A. Mozart, J. Haydn, L. van Beethoven, J. Strauß u. a. Als Solistin erfreut die Sopranistin Zsuzsa Alföldi die Gäste.

Ein weiteres musikalisches und kulinarisches Vergnügen bietet der Wiener Abend am Donnerstag, den 5. April um 19.00 Uhr im Kurhaus. Das Johann-Strauß-Ensemble wird unter der bewährten Leitung von Kapellmeister Tibor Szüts, 1. Geige, den Abend musikalisch umrahmen. Das Menü des Abends verwöhnt mit Eierschwammerlsulz an Sauerrahm-Dip mit Rucolasalat, Kalbsschnitzel „Wiener Art“ mit Pommes Frites und Kaiserschmarrn mit Apfelmus. Am Sonntag, den 8. April um 16.00 Uhr tritt das ensemble1800berlin im Schloss auf. Mit dem neuen Programm SURPRISES! widmen sie sich einem zentralen Aspekt in Joseph Haydns Werk: Der Überraschung!

Ein Kammerkonzert mit Gesang, Klavier und Violine ist am Sonntag, den 15. April um 19.00 Uhr im Kurhaus zu hören. Christian Wunsch (Tenor), Zsolt Németh (Klavier) und László Fogarassy (Violine) präsentieren folgende Stücke von W. A. Mozart: „Misero! O sogno, o son desto?“, Rezitativ und Arie, KV 431, von R. Schumann: Sonate für Violine und Klavier a-moll Op. 105 und Liederzyklus „Dichterliebe“ Op. 48, von C. Loewe: Balladen: Heinrich der Vogler, Die Uhr, Archibald Douglas und von E. Grieg: Sonate für Violine und Klavier c-moll Op. 45.

Eine Führung durch die Sammlung Neumeyer-Junghanns-Tracey in französischer Sprache mit Anspielen der Instrumente ist am Donnerstag, den 19. April um 16.00 Uhr im Schloss möglich.

Am Sonntag, den 22. April ist um 19.00 Uhr das Markgräfler Symphonieorchester unter der Leitung von Uwe Müller-Feser im Kurhaus zu Gast. Auf dem Programm stehen die Ouvertüre D-Dur D 590 von F. Schubert, das Klavierkonzert Nr. 21 C-Dur, KV 467, von W. A. Mozart mit der Solistin Andrea Amann aus Stuttgart und die Symphonie Nr. 4 B-Dur Op. 60 von L. van Beethoven

Beim Opernabend am Sonntag, den 6. Mai um 19.00 Uhr mit Solisten der Hochschule für Musik Freiburg zeigen junge Sängerinnen und Sänger, die gerade am Start sind zu ihren Bühnenkarrieren, im Kurhaus ihr ganzes Können. Im ersten Teil führen Studierende der Gesangsklasse von Professor Dorothea Wirtz unter dem Titel „Ein Mädchen oder Weibchen“ die Besucher mit Papageno durch die Zauberflöte von W. A. Mozart. Den zweiten Teil gestalten mit „Zauberhafte Duette und andere Kostbarkeiten“ von W. A. Mozart, G. F. Händel und C. Saint-Saëns Studierende der Gesangsklasse von Professor Angela Nick. Im dritten Teil „Auf zum Ball!“, begeistern Szenen aus Opern von W. A. Mozart, H. Berlioz und J. Strauß dargestellt von Studierenden der Klasse Szenisches Spiel am Institut für Musiktheater unter der Leitung von Anastasia Vareli, die Gäste des Bad Krozinger Mozartfestes.

Weitere Informationen und Tickets sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder unter www.bad-krozingen.info erhältlich.
Mehr
 

 
Osterferienwoche fĂĽr Kinder am Waldhaus Freiburg
Jetzt anmelden!

Das Waldhaus Freiburg bietet in den Osterferien vom 3. bis 6. April eine Ferienbetreuung fĂĽr Freiburger GrundschĂĽler und SchĂĽlerinnen in Kooperation mit dem Amt fĂĽr Schule und Bildung an.

Mit jeder Menge Spiel und SpaĂź erleben die Kinder den FrĂĽhling im Wald. Sie starten zwischen 7.30 und 8.30 Uhr mit einem FrĂĽhstĂĽck und werden bis 14 Uhr betreut. Gekocht wird am Lagerfeuer. Das Essen ist im Preis von 60 Euro inbegriffen.

FĂĽr Familien mit geringem Einkommen, die laufende Hilfe zum Lebensunterhalt, Grundsicherungsleistungen, Wohngeld, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz oder Arbeitslosengeld II beziehen, wird das Angebot bezuschusst. Die Kosten belaufen sich dann auf 36 Euro inklusive Essen.

Eine Anmeldung ist ab sofort möglich unter info@waldhausfreiburg.de oder www.waldhaus-freiburg.de
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 
277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger